Publikationen, Projekte, Persönliches

13.11.2009

Nachtrag: Segeln auf dem Ruhrsee!:)



Soooo was lange währt, wird endlich gut, sagt man ja, deswegen kommt hier jetzt - nach erfolgreicher Sicherstellung der dazugehörenden Fotos;) - der Eintrag zum Ruhrseesegeln vom September!:)

Erstmal sollte man dazu sagen: Ich war vorher noch nie wirklich "segeln", also so in einem kleinen Boot mit Segeln und so weiter. Sich auf dem Wasser fortbewegen war für mich bisher immer eher eine gemächliche, ziemlich unspektakuläre Methode das schöne Wetter zu genießen!;)
Daher überrascht es vielleicht nicht, dass ich erstmal ein wenig überrascht war, dass Segeln tatsächlich ein Sport ist, und eigentlich sehr wenig mit gemächlich rumschippern zu tun hat...aber dazu später!

Nachdem wir es erfolgreich geschafft hatten - weibliche Tetris-Packkünste!;) - alles Gepäck, Zelt und Freizeitartikel im Kofferraum zu verstauen, ging es erstmal über die Ruhrsee Serpentinen zum Ort des Geschehens.
Beobachtung 1: Ja, von den ganzen Kurven wird mir immer noch schlecht, das hat mit dem fortgeschrittenen Alter nichts zu tun!;)
Danach gab's Prüfung 2: Zelt aufbauen
Das ging überraschend schnell, dafür, dass ich das das letzte Mal so vor...8 Jahren gemacht habe. Hatte ich erwähnt, dass ich nicht so der Camper bin?!?;)
Trotzdem mussten wir den Erfolg gleich mal fotografisch festhalten!
Und dann ging's auch schon auf's Wasser und das bei eigentlich sehr schönem Septemberwetter - das hätte uns schlimmer treffen können, am Tag vorher und eigentlich auch am Tag nacher war's ziemlich durchwachsen bis eeeklig!;)

Irgendwas auf/um/mit Wasser kann bei mir ja gar nicht so verkehrt sein, trotzdem war ich leicht schockiert, als so gefühlte 20 Sekunden nach dem Ablegen das Bot erstmal so im 85° Winkel im Wasser lag...Hallo-Wach-Effekt mit inbegriffen!;) Wie gesagt, ich hatte nicht wirklich eine Vorstellung davon, dass Segeln anders läuft als Schippern mit den Ruhrseebooten...ja, sagt einfach nichts, ich erhalte mir einfach ein bißchen kindliche Naivität!;D
An diese Aktionen und das Hin-&Her Schwanken musste ich mich erstmal gewöhnen - ich bilde mir zwar ein ein ziemlich guter Schwimmer zu sein, aber auf einen Ausflug in 10° kaltes Seewasser in den einzigen Klamotten, die ich mitgenommen hatte, hatte ich trotzdem nicht sooo Lust...
Dann ging mir allerdings irgendwann auf, dass eigentlich ja nicht soviel schief gehen dürfte, wenn man mit dem Segellehrer mitfährt!;)

Abends gabs dann Grillgut und selbstgemachten Kartoffelsalat - den alle bis auf die Köchin lecker fanden!^^ Allerdings erwies sich das Würstchen grillen als erstaunlich schwierig...
Beobachtung 2: Grillmuffel und Fast-Vegetarier sind nicht die besten Grillmeister, die man sich so vorstellen kann...
Aber satt geworden sind wir ja trotzdem, auch weil wir doch ein wenig mit Alkohol nachhelfen mussten, als es dann abends doch empfindlich kühl wurde. Sieben Bier sind auch ein Schnitzel und so.;) Dafür hat so ein kleiner Stammtisch in der Segelhalle viel rustikalen Charme - inklusive Hornissen-Nest!
Beobachtung 3: Ich mag Hornissen lieber als Wespen, weil sie sich nicht für Menschen interessieren! Leben und leben lassen!;)

Das mit den fallenden Temperaturen war allerdings dann auch nachts leider ein wenig unentspannt - bei 2° aufs Klo laufen müssen...hatte ich erwähnt, dass ich nicht so der Camper bin?!? So war der Nachtschlaf leider nicht so entspannt, wie erhofft und der Sonntag ein bißchen tranig, was aber auch mit dem fiesen Wetter zu tun hatte...kalt und Sonne ist ja in Ordnung, aber kalt und Regen? Neee...

Trotzdem haben wir noch ein paar Stündchen am Wasser verbracht - und leider gegen die Männer beim Boule verloren...das schreit noch nach Revange, soviel Emanze muss sein!;D - und die letzten Würstchen verputzt - und das trotz ewig langem und ausgiebigem Frühstück!
Ein bißchen Segeln waren wir auch noch, aber davon gibts leider keine Fotos mehr - die wären aber auch hauptsächlich grau, daher...;)
Beobachtung 4: Wassersport mit Wasser von oben = brrrrr....

Dafür gab's als Entschädigung noch ein Eis auf dem Heimweg und eine heiße Badewanne für die müden Knochen und schon war alles wieder gut!;)
Beobachtung 5: Ich bin nicht so der Camper...
Insgesamt aber ein sehr schönes Wochenende!
Nächstes Jahr machen wir das mal, wenn's auch warm ist, so dass man noch schwimmen gehen kann! (Das hat sich dann schlußendlich doch keiner getraut...;)
Kommentar veröffentlichen

Related Topics

Related Posts with Thumbnails