Publikationen, Projekte, Persönliches

18.06.2011

Fluch der Karibik 4. Oder: Endlich ohne Orli!

Irgendwann werden wir es noch schaffen im Apollo eine Privatvorstellung zu kriegen!
Beim dritten Teil Fluch der Karibik (OmU) waren wir zu viert (wir+anderes Pärchen unkompatibel mit meinen Kommentaren zum Ende^^) und am Dienstag hätten wir es fast geschafft - bis dann leider 2Minuten vor Filmananfang noch der große Bruder vom Comic-Book-Guy dazu kommen musste...vielleicht beim nächsten Mal!

Ich weiss, ich stehe mit dieser Meinung ziemlich alleine da, aber ich fand das Ende von Teil 3 großartig Sch****. Und das nicht einmal wegen dem leicht uninspirierten "Deus ex Machina" Effekt, der die große Endschlacht irgendwie hinfällig machte (immerhin hatten sie hier noch eine echte Gottheit;), sondern wegen dem unglaublichen pseudo-Kitsch nach dem Abspann.
Ich bin nun wirklich nicht handlungsfixiert (immerhin mag ich auch Actionfilme;) oder halte mich selbst für eine Kampfemanze, aber muss man wirklich seine weibliche Heldin erst durch 3 Filme tragischer Liebesgeschichte schleifen, in der sie ihren Typen vielleicht 3x zwischendurch kurz zu sehen bekommt, ihr eine plötzliche Kampfausbildung mitgeben und sie dann auch noch zum Piratenkapitän befördern, nur damit sie am Ende bis ans Ende ihrer Tage auf einer dummen Insel sitzt, um auf ihren Mann zu warten und Kinder zu werfen?!?
Also wenn das die Disney Vorstellung von einem Happy End für Frauen ist, dann nein danke. Und vom alleinigen Story-Aspekt gesehen, wäre mir ein anderes Ende auch lieber gewesen. Das "tragisch getrennt für immer" war schon entwas ausgelutscht UND ich hätte mich nicht sofort fragen müssen, ob dieser "für immer jung und knackig" Effekt eigentlich nur für Orli funktioniert...wenn nicht müsste man nämlich davon ausgehen, dass man nach 3oder4 Tagen an Land schon Oma-Boy-Sex haben muss und DASS ist dann nicht mehr so romantisch...

Anyway, auf den 4. Teil hatte ich mich daher auch besonders gefreut, weil nun diese endlose Seifenoper-Story endlich nicht mehr von Jack Sparrow ablenkt!;)
Und ich muss sagen das hat auch gut funktioniert, zumindest habe ich mich sehr amüsiert und trotz Überlänge auch nicht wirklich gelangweilt. Die geklaute Story hat dem Drehbuch dabei sogar ganz gut getan, denn im Vergleich zu den letzten beiden Filmen ist Teil 4 erstaunlich gradlinig erzählt und kommt ganz ohne verwirrende Side-Plots oder undurchsichtige Charakter-Ticks aus (erstaunlich aber wahr;).

Ausserdem werden ein paar nette Witze über Briten gemacht und auch (oder gerade) in 2D sind die Landschaftsaufnahmen wieder einmal großartig - auch wenn man da dem Film-Team ähnlich wie bei HdR nicht wirklich soviel Credit für geben kann, ausser dass sie die Idee hatten an einem unglaublich schönen Teil der Erde zu drehen.;)
Der Wechsel von Knightley zu Cruz ist sehr zu begrüßen - auch wenn beide gut spielen, was ich hier gar nicht abstreiten möchte, gefallen mir Frauen, die noch erkennbare Brüste haben statt erkennbarer Rippenbögen einfach besser - und diesmal hat mich nicht mal das DeM Ende gestört. Vielleicht weil es so wunderschön logisch, aber irgendwie auch unvorgehesehen kommt...;)

Insgesamt würde ich fast sagen Teil 4 hat mir nach dem unerreichbaren Teil 1 sogar noch am besten gefallen und daher vergebe ich mal wohlverdiente 4,5 von 5 Holzbeinen!
Kommentar veröffentlichen

Related Topics

Related Posts with Thumbnails