Publikationen, Projekte, Persönliches

17.05.2010

Erstaunliche Erkenntnisse im Frühstücksfernsehen


Heute morgen hat mir mein Frühstücksfersehen - bzw. die gute Frau Fröhlich (die mit dem Moppel-Ich Buch), die da als Gast eingeladen war - erklärt, dass Diäten unglücklich machen...
Und ich saß so da und dachte: Ach neee, echt jetzt?!?!?

Diät halten mindert also die Lebensqualität, und damit verkauft man heutzutage tausende Bücher, das nenne ich mal erstaunlich. Denn Jeder, der schonmal diesen Teufelskreis aus Kalorienzählen, Inhaltsstoffe auswendig lernen und 24/7 Schuldgefühl mitgemacht hat, den die durschnittliche Ernährungsumstellung so mit sich bringt, sollte das eigentlich wissen, oder?

Ich bin ja glücklicherweise beratungsresitent in Ernährungsfragen und das nicht mal aus Faulheit, sondern aus völlig hedonistisch, fatalistischer Überzeugung.;) Sicher, vielleicht könnte ich 10 Jahre länger leben, wenn ich 15Kilo weniger wiegen würde, aber wer weiss schon, ob ich in 60 Jahren überhaupt noch leben will? Vielleicht hab ich dann schon Krebs, oder Alzheimer, oder sonstwas, da hab' ich lieber soviel Spaß wie nur irgend möglich, solange ich noch kann.
Und Essen ist nunmal Lebensqualität, ich weigere mich etwas anderes zu glauben. Wenn man sich diese 50-30-50 Modellpüppchen so anschaut, wie sie immer felsenfest behaupten Rohkost würde ihnen sowieso besser schmecken, als Pommes mit Mayo...niedlich dieser naive Selbstbetrug, aber ehrlich Kinder, das glaubt euch kein Mensch, wirklich nicht.
Mit Currywurst und Co. ist das wie mit Alkohol, oder zuwenig Schlaf, oder allen anderen Dingen, von denen man weiss, das sie ja ach so ungesund sind - klar weiss man am nächsten Tag manchmal, warum man besser nicht soviel ungesunden Kram essen, mehr schlafen, oder nur noch kalorienreduziertes Leitungswasser trinken sollte, aber hey, am Abend vorher war's super, also was soll's?;)
Mit dem Kater zahlt man für eine feuchtföhliche Party und mit den kleinen Wohlstandpölsterchen eben dafür, dass man nicht jedes Brötchen abwehren muss, als wäre es der böse Blick. Man kann im Leben selten alles haben.
Und lustigerweise ist es ja sowieso meist so, dass man weniger sinnloses Zeug in sich reinfrisst, wenn man nur isst, woraum man wirklich Lust hat - meine ganz persönliche Food Orgasm Theorie, ohne Erfolgsgarantie!;)

Mein Tipp gegen den JoJo Effekt also - erst gar keine Diät machen! Funktioniert in 99,9% der Fälle...;D
Kommentar veröffentlichen

Related Topics

Related Posts with Thumbnails