Publikationen, Projekte, Persönliches

07.09.2018

Zeichnen für Menschen ohne Talent (aka me). Oder: Elysion Porträts I

Ich bin ziemlich sicher, dass ich es schonmal erwähnt habe, aber ich kann wirklich nicht zeichnen - immer mal wieder überkommt mich die feste Überzeugung, dass man das bestimmt lernen kann und immer wieder werde ich schnell daran erinnert, dass, ja man kann bestimmt alles lernen, aber mit der Hand-Auge-Koordination einer durchschnittlichen Würfelqualle und einem räumlichen Vorstellungsvermögen, das beständig und zuverlässig "Ich dachte der Schrank passt dahin" Momente provoziert, wäre das wohl eher eine Titanische Anstrengung...
Und dafür fehlt mir einfach die Geduld, auch wenn die Bilder in meinem Kopf immer soooo gut aussehen.

Trotzdem war ich sehr fasziniert von dem Konzept des Charakterporträts - wie auch bei "Buch-Trailern" wusste ich nicht, dass das ein Ding ist außerhalb von Rollenspielbänden und Graphic Novels... - und wer mich kennt, weiß: Ich würde nie jemanden für sowas bezahlen, bevor ich nicht selbst vor mich hindiletiert habe. Wenn es dann am Ende nicht so aussieht wie ich will, ist wenigstens kein Anderer Schuld...;-)

Also kam mir die Idee Porträts zu meinen Elysion-Charakteren zu versuchen; und trotz wenig Talent und hohen Hürden wurde mir das erleichtert durch 2 Dinge:
1. Photoshop Magic ist viel weniger Koordinationsabhängig und endlose Mühen vieler Menschen, die Pinselkollektionen im Netz zur freien Verfügung stellen*, sind eine gute Krücke für artistically challanged people.;-)

2. Ich habe tatsächlich für meine 2. Beta-Runde anno dazumal schon "Porträt" Photos aus dem Internet gezogen (die natürlich irgendwie Urheberrechte haben und echte Menschen zeigen, weswegen ich sie hier bestimmt nicht posten werde).** Mit dem Wunder des Durchpausens konnte mir also zumindest in den Grundproportionen schonmal nichts passieren. Jetzt kann ich nur Schattierung und Lichtreflexe immer noch nicht, aber naja...;-)

Wer sich das mal ansehen will, wie das funktioniert (von jemandem, der das viiieeeel besser kann als ich...;-):


Mein erster Versuch galt natürlich meiner Hauptheldin und ich bin mir im Nachhinein nicht ganz sicher, ob sie im Buch nicht dunklere Haare hatte, aber ansonsten fand ich mein Debüt hätte schrecklicher enden können...



Tatsächlich ist es aber gar nicht so erheblich, ob Aleia jetzt braune oder schwarze Haare hat, oder irgendwas dazwischen, denn wichtig war mir vor 10 Jahren, als die ersten Konzepte und Ideen entstanden, vor allem, dass die NICHT BLOND sein sollte.
Das klingt jetzt wie ein furchtbarer self-insert, ist es aber eigentlich nicht. Mich hat es nur als Kind arg genervt, dass alle möglichen Prinzessinnen immer blond waren - oder im Fantasy-Bereich vielleicht so grade noch rothaarig - und die "bösen Stiefschwestern" oder so waren immer die Brünetten.
Irgendwann erzählte mir eine damalige HiWi-Kollegin und Mit-Brünette mal, dass sie im Kindergarten nicht mal an ihrem Geburtstag die Prinzessin sein durfte, weil schwarzhaarige Mädchen keine Prinzessinnen sind...das ist etwas harscher und trauriger, als meine eigenen Erfahrungen, aber es war mir wichtig. Nicht blond, auch keine wilde Rothaarige oder mysteriös Schwarzhaarig. Einfach mal Straßenköterbrünett und trotzdem Heldin in ihrem eigenen Buch. Ätsch.;-)

Und was den self-insert angeht...Aleia ist geduldig bis zur Selbstaufgabe, sie ist unglaublich gut mit Kindern und ein inbrünstig überzeugter Morgenmensch...ich glaube dieses Thema können wir abschließen.;-P

Sollte sich jetzt jemand denken: Oh mann, wie schrecklich, das kann ich aber 1000x besser - dann wäre ich wirklich wirklich glücklich das zu sehen und abzufeiern! Nur, dass ich erst immer alles selber ausprobieren will, heißt nicht, dass ich mir irgendwelche Illusionen über das Ergebnis mache...;-D

*Die meisten hier verwendeten Elemente stammen aus der Kollektion von pixelstains bei Deviant Art (und ja, sie hat auch Echsenhaut-Filter...muahahahaaa;-)
**Ich empfehle das sehr, denn es ist eine gute Rückversicherung, ob eure Figuren bei den Betas so im Kopfkino ankommen, wie sie bei euch entstanden sind. Aber vorsicht! Dringend warten, bis die Betas mindestens die Hälfte des Textes unvoreingenommen konsumiert haben und dann erst die Photos hinterherschieben, sonst macht man den Effekt kaputt!
Kommentar veröffentlichen

Related Topics

Related Posts with Thumbnails