Publikationen, Projekte, Persönliches

29.12.2017

Berühmte letzte Worte 2017


Vorherrschendes Gefühl für 2018?
Hmm ausnahmsweise mal eine schwierige Frage...ich denke das mit der Motivation und Müdigkeit aus dem letzten Jahr stimmt schon noch ein wenig, aber ist nicht mehr so akkut...was wäre also eine abgeschwächte Form? Vorsichtig neugierig?;-)

2017 zum ersten Mal getan?
Ich weiß immer nicht, ob man unter dieser Überschrift irgendwelche unglaublichen Reiseerlebnisse oder so etwas erwartet und dann von meinen Antworten unheimlich enttäuscht ist, aber ich denke da eigentlich lieber an die inneren Werte.;-) Mein einziges Problem an der Geschichte ist, dass ich hier eigentlich nur Dinge erzählen kann, die noch nicht auf dem Blog waren, also müsste ich mich quasi selber spoilern...hm schwierig. Ich denke der kleinere Spoiler ist wohl, dass ich 2017 mal einen Testlauf zu Quartalszielen gestartet habe. Das Quartal ist erst in 3 Tagen wirklich rum, mehr dazu erzähle ich also nächstes Jahr. Und in 4 Tagen gibt's dann auch noch eine große Neuigkeit aus 2017, aber das sehen wir dann am Montag.:-)

2017 nach langer Zeit wieder getan?
Man mag es sich schon gedacht haben, aber der Punkt geht an den Release von Elysion. Das war zumindest für mich eine große, lebensbereichernde Erfahrung, denn wie schon gesagt, hatte ich seit über 10 Jahren kein großes, zusammenhängendes Romanprojekt mehr angefangen und (was wichtiger ist;-) Zuende gebracht. Ich habe dabei unheimlich viel gelernt, das ich jetzt gleich fürs nächste Projekt anwenden kann.

2017 leider nicht getan?
Das mit dem regelmäßigen Training irgendwie auf die Reihe bekommen. Ich war tatsächlich zwischendurch auf dem richtigen Weg, 2x die Woche 1Std und so neben Arbeiten, Schreiben und Gassi gehen, aber danach bracht leider ein Wirbelwind in Welpenform in unser Haus ein und das wars dann wieder mit der gemächlichen Routine...;-)

(Un)wort des Jahres?
Auch so eine schwierige Kategorie, momentan muss man ja nur die Nachrichten einschalten, um 50.000 Dinge zu sehen, die einen unglaublich annerven. Ich denke ich vergebe den Punkt an 'Politiker', grade fällt mir zumindest dazu keine positive Konnotation ein.^^

Allgemeinzustand?
Wiederhergestellt. Eigentlich dachte ich, dass man da dieses Jahr nichts zu erzählen hätte, aber dann hat das Jahresende noch beschlossen mir eine Lungenentzündung zu bescheren, die sich fast 2 Monate Zeit gelassen hat, um wieder zu verschwinden. Manche 'Hausgäste' wissen wirklich nicht, wann sie wieder abhauen sollen.

 
Urlaub und Partys?
Wegen dem schon erwähnten Welpen-Wirbelsturm ist Urlaub dieses Jahr ausgefallen - die Kilometer auf dem Gassi-Schrittzähler würden aber für die Strecke bis zum Meer ausreichen - aber dafür konnte ich wenigstens an Halloween noch herausfinden, dass ich auch ne ziemlich gute Rothaarige geworden wäre.;-)

Haare länger oder kürzer?
Apropos rothaarig, ich hatte kurz vor Weihnachten noch das leicht diebische Vergnügen das entsprechende Foto der Friseurin meines Vertrauens zu zeigen und mich an ihrem geschockten Gesichtsausdruck zu erfreuen, als ich meinte 'das färben wir dann beim nächsten Mal'. Sie will sich an dem Tag dann krank melden...Ich denke der Trend geht dann wohl doch eher zur Frisur aus dem Karton...;-)

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
Letztes Jahr gab es ja schon neue Frisur (naja oder sowas) und neue Brille, da war jetzt so schnell kein Nachbesserungsbedarf.

Mehr Kohle oder weniger?
Unser Haustierzoo hat in diesem Jahr ganz schön Ressourcen gefressen, aber manches davon sieht wenigstens stylisch aus - wie die Privattreppe inklusive Schlecht-Wetter-Domizil, das unseren Kater damit versöhnen sollte, dass wir ihm schon wieder so einen dummen Vierbeiner angeschleppt haben, den er nicht mag...so richtig geklappt als Freundschafts-Stifter hat das nicht, aber immerhin kommt er jetzt wieder regelmäßig nach Hause (vor allem dann wenn seine 2. Familie nicht da ist^^).

Mehr ausgegeben oder weniger?
Weniger auf jeden Fall, aber nach den Anschaffungen aus dem letzten Jahr ist das auch nicht weiter schwierig, man hat ja nicht jedes Jahr die Gelegenheit 5-stellige Beträge um sich zu werfen.^^


Mehr bewegt oder weniger?
Wie schon erwähnt, war ich was die geplanten Workouts angeht schon fast wieder gut unterwegs, jetzt muss ich das leider als Plan unverändert ins nächste Jahr verschieben. Aber Bewegung an frischer Luft hatte ich ja trotzdem genug.

Film des Jahres?
Ich habe noch ein paar Filme im Blog nachzuliefern, aber soweit ich das überblicken kann, war da jetzt keiner dabei, der unbedingt die Krone bekommen muss - ich würde denken mein Film 2017 ist ein Kopf an Kopf von Deadpool und Pets, weil ich eben gerne lustige Filme mag. Und weil mich die Grundprämisse von Deadpool nervt (help, he is slightly unattractive. Ruuuun!), ist die Sache dann wohl klar.


Buch des Jahres?
Ich habe ja nach dem Ende der Textarbeit an Elysion wieder einiges an neuen Büchern ausprobiert, aber manches davon war auch eher naja, oder hat mich trotz guter Idee irgendwie geärgert. Mein goldener Gummipunkt 2017 geht deswegen an die Finishing School Serie, einfach weil mich die Bücher wirklich gut unterhalten haben und trotz einiger flacher Abschnitte in den Charakterdingen auch nicht geärgert - wenn man keine hochtrabenden Ansprüche hat, kann man auch weniger enttäuschen.;-)
Gleichzeitig gebe ich die Krone für's Beste Hörbuch auch an eine Serie, nämlich Rivers of London, schon allein deswegen, weil ich von den Büchern viel weniger überzeugt war, hier also ein Paradebeispiel dafür zu finden ist, wie sehr ein guter Sprecher eine Geschichte bereichern kann.
Und last but not least gebe ich da Beste Sachbuch an On the Map, einfach nur für den Begeisterungs-Geek-Faktor.;-)

Erkenntnis des Jahres?
Man kann nicht alles gleichzeitig machen. Wirklich nicht.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Haha ausnahmsweise wußte ich schon was ich hier angeben kann! Ich habe dem Ehemann dieses Jahr zum Hochzeitstag einen Nicer Dicer(tm) geschenkt. Das war geradezu ein Geniestreich, denn der Mann kriegt eine nützliche Küchenmaschine und muss weniger fluchen beim Zwiebeln schneiden und ich kriege leckeres Essen. Die Definition einer Win-Win Situation.;-)

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Ich habe viiieeele Bücher geschenkt bekommen in diesem Jahr. Und damit meine ich wirklich viele, allein so um die 10 Stück zu Weihnachten. Bis ich herausfinden kann welches davon mir am besten gefallen hat, müssen wir wohl mindestens die Letzten Worte 2018 abwarten...

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Irgendwie habe ich ein schlechtes Gedächtnis für sowas, aber man kann das ja auch mal umdrehen - für viele Menschen im Umfeld lief es dieses Jahr ganz gut und die entsprechenden Erfolgsmeldungen und Glückwünsche sind ja auch Höhepunkte der Kommunikation.:-)

Die größte Enttäuschung?
Der häusliche Friede im Haustierzoo hat sich noch nicht wieder herstellen lassen - alte Katzen sind ja soo nachtragend^^ - daran müssen wir definitv noch arbeiten...

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Das mit dem Welpen-Wirbelwind erwähnte ich schon, no? Es macht das Leben komplizierter, aber andererseits hat man immer eine flauschige Wärmflasche, wenn man eine braucht (oder auch sonst;-).




Vorsatz fürs neue Jahr?
Mit Ruhe machen. Eins nach dem anderen.

2017 war mit einem Wort?
Unvorhergesehen Ereignisreich.

22.12.2017

Best Book Related Memories Tag. Oder: Nostalgie für Anfänger;-)

Soo nachdem wir jetzt letztlich tatsächlich mal was Ernsthaftes zum Schreiben erzählt haben, wird es dringend wieder Zeit für was Spaßiges, also für das nächste Blog-Stöckchen, wieder mal gefunden bei Jenna: Der Book Related Memories Tag

Wie alle diese Tags ist auch dieser wirklich einfach zu verstehen:
Liste 3 Bücher-bezogene Erinnerungen, die dir besonders wichtig sind. Also Bücher lesen, Bücher schreiben, irgendwas mit Büchern.
Das öffnet den Tag natürlich auch für Nicht-Schreiberlinge, denn man kann sehr schöne Erinnerungen an Bücher haben, die man "nur" gelesen hat, also tagge ich dieses Mal auch niemanden direkt - wer immer mitmachen will, ich bin seeeehr neugierig!!:-)

15.12.2017

Kong. Oder: Affe ohne blonde Frau geht besser

Es ist vollbracht, unser neues Internet läuft und so kann endlich auch die Watchlist wieder in Angriff genommen werden - mit der Einschränkung, dass wir feststellen, dass man auch mit Maxdome und Amazon Prime manche Filme einfach nicht zu sehen bekommt, wenn man sie nicht kaufen will, aber das ist ein Rant für einen anderen Tag maybe.

Zum Neustart durfte der Mann einen Film aussuchen und hat für mindless monster movie (aka Kong: Skull Island) plädiert - ich war etwas sekptisch, weil der Reboot von Godzilla war jetzt mal sehr naja und der Rant zu Jurassic World ist ja auch hinlänglich bekannt, aber rules are rules.;-)


Um es mal vorab zu sagen:
Ich fand den Film nicht schlecht. In gewisser Weise fand ich ihn sogar besser als den Peter Jackson Kong, auch wenn der natürlich sehr viel näher an der Originalstory war. In anderer Weise wieder auch nicht, aber vielleicht besser mal der Reihe nach. (keine Spoilerrücksicht, wie immer)

08.12.2017

Advent-Basteln 2017. Oder 2x Deko in unter 5 Minuten

Der 1. Advent hat sich in diesem Jahr ausnahmsweise mal nicht schon im November angeschlichen, aber wie das immer so ist, aus vielen verschiedenen kleinen Gründen, die eine hartnäckige Erkältung und Dinge-die-zu-erledigen-waren enthielten, habe ich trotzdem keine Gelegenheit gefunden großartig Deko vorzubereiten.

Aber Raunächte ohne wenigstens ein bißchen Kerzenschein und Origami wären dann doch zu düster und deprimierend, also habe ich mal in meinen Kisten und Ideen aus den vergangenen Jahren gewühlt und ein paar Dinge auf einen Teller geworfen, die nicht ganz unpassend aussehen.

Und mit ein bißchen Kerzenschein sieht's doch gleich Adventig aus - auch wenn der frische Tannenduft noch fehlt, daran arbeiten wir noch.;-)


Zum Advent-Basteln in diesem Jahr habe ich außerdem noch ein paar elektrische Teelichter in die Finger bekommen (echte gingen auch, aber bei Feuer bin ich lieber 100% auf der sicheren Seite) und so habe ich nochmal die Stern-Kerzenleuchter rausgesucht, die "nur" ein schönes doppelseitig buntes Papier brauchen, um in 3Min völlig vorzeigbar auszusehen.



Schnell. praktisch und sieht gut aus - was will man mehr? :-)


In diesem Sinne einen schönen 2. Advent!

01.12.2017

Der Goldene Schwarm. Oder: Von Schurken und Klischees

Ich habe zum Herbstanfang einen kleinen Ausflug ins Steampunk-Genre unternommen und mit dem dicksten Wälzer angefangen, der sich finden ließ: Der Goldene Schwarm von Nick Harkaway, einem Autor, der mir noch nicht untergekommen war und den ich daher entspannt in der deutschen Übersetzung wahrnehmen konnte.;-)

Joe Spork, meisterhafter Uhrmacher und Sohn der Londoner Gangsterlegende Mathew „Tommy Gun“ Spork, führt ein ruhiges Leben weit weg vom kriminellen Erbe seines Vaters. Edie Banister, neunzigjährige Spezialagentin im Ruhestand, führt ebenfalls ein ruhiges Leben und verabscheut jede Sekunde davon. Doch dann setzt Joe eine Weltuntergangsmaschine in Gang, und ihre Wege kreuzen sich. Plötzlich müssen sie sich gegen zwielichtige Regierungsvertreter, wenig fromme Mönche und einen diabolischen asiatischen Diktator verbünden. Schon bald wird klar: Um die drohende Katastrophe abzuwenden, muss Edie eine alte Rechnung begleichen. Und Joe sich seiner Vergangenheit stellen…

Related Topics

Related Posts with Thumbnails