Publikationen, Projekte, Persönliches

06.04.2020

Vom Outline zum "fertigen" Buch - etc Folge 061

Unser Thema heute:
Folgend zu unserer Folge "Wie man von der ersten Idee zu einem Outline (oder einem Ideenpool für Pantser;-) kommt", versuchen wir mal zusammenzufassen, was als nächstes folgt.
Ist Schreiben eigentlich nur ein Autragen-Polieren-Wiederholen? Oder lernt man immer nur das eine Buch zur Zeit zu schreiben? Und warum ist "fertig" eigentlich in diesen lustigen Gäsefüsschen geschrieben? Was will uns der Autor damit sagen?!;-)
Finden wir es heraus!

Enjoy!:-)

03.04.2020

Therapiesitzung. Eine (hoffentlich) amüsante Kurzgeschichte

Heute lese ich für euch den Grundstein der B(r)uchstücke, also die erste Kurzgeschichte, die ich für die Sammlung angefangen hatte...sie ist ein wenig blasphemisch, ich hoffe man verzeiht es mir, ist ja bald Ostern und so...;-)

Enjoy!:-)

Achso, und hier gibt es das ganze Buch!


30.03.2020

Listening to: The Complete Sherlock Holmes Collection

Ich weiß ja nicht wieviele von euch mir so bei Twitter folgen, aber die die es tun, könnten mitbekommen haben, dass ich regelmäßig bei den sonntäglichen (pun not intended) #SundayLitChats rumhänge, weil ich gerne über Bücher spreche.

Und weil man sich ja als Literaturwissenschaftler vom Dienst keine Blöße geben will, habe ich zur Vorbereitung auf die Themanrunde zu Sherlock Holmes mal dieses Hörbuch bei Audible heruntergeladen, dass schon länger auf meiner Liste stand, weil Stephen Fry.;-)

Unter dem # kann man die gesammelten Weisheiten bei Twitter sicher noch finden, aber jetzt erstmal was genau ist denn nun die Definitive Collection?


Ever since he made his first appearance in A Study In Scarlet, Sherlock Holmes has enthralled and delighted millions of fans throughout the world. Now Audible is proud to present Arthur Conan Doyle's Sherlock Holmes: The Definitive Collection, read by Stephen Fry. A lifelong fan of Doyle's detective fiction, Fry has narrated the complete works of Sherlock Holmes - four novels and five collections of short stories. And, exclusively for Audible, Stephen has written and narrated nine insightful, intimate and deeply personal introductions to each title.
Stephen Fry is an English actor, screenwriter, author, playwright, journalist, comedian, television presenter, film director and all round national treasure. He is the acclaimed narrator of J.K. Rowling's Harry Potter audiobooks and most recently recorded The Tales of Max Carrados for Audible Studios. Stephen has contributed columns and articles to newspapers and magazines, appears frequently on radio and has written four novels and three volumes of autobiography.

27.03.2020

Detective Pikachu. Oder auch: Futter für das Innere Kind

So diesmal bin ich mir beinahe ganz sicher, dass wir uns im Bereich der bunten Kinderfilme bewegen - allerdings mit der Einschränkung, dass zumindest die "1. Runde" Pokemon Gameboy und N64 Spiele + Anime Serie auch noch in die Ausläufer meiner Kindheit fällt, daher kenne ich mich mit den ursprünglichen Themen und Tierchen gut genug aus, um einen Nostalgie & Insider-Witze Bonus für mein Inneres Kind zu vergeben. ;-)

Es wird also niemanden überraschen, dass ich die Kombination aus Deadpool und Pokemon ziemlich lustig fand, aber dazu gleich mehr, hier erstmal was Buntes zum drüber lachen:



Also, hier the good, the meh & the wacky!;-)

23.03.2020

Ton, Stil & Brand - etc Folge 060

Unser Thema heute:
Wie findet man als Autor seinen eigenen Stil? Braucht man das überhaupt? Oder lässt es sich gar nicht verhindern? Und wie unterscheidet sich der Stil eines Autors vom Ton/Voice eines Charakters?
Außerdem: Wie ist das mit der Selbstdarstellung, "on brand" sein und so?
Eine Kaffeklatsch-Runde, die zu dem unumgänglichen Schluss kommt, dass wir alle genug sind, so wie wir sind - nur falls man es nochmal hören muss!

Enjoy!:-)


Wunderschöne photoshop swirls wurden erstellt von: Noema on deviant art

20.03.2020

Soulless. Oder auch: Vorsicht mit der Philosophie!

Mein Trend von sehr zufriedenstellenden Medienerfahrungen setzt sich auch im neuen Jahr fort, was ich natürlich sehr begrüße! Momentan habe ich allerdings den Fehler gemacht mit dem Parasol Protectorate schon wieder eine neue Serie anzufangen, was die Höhe meines TbR (to be read) Stapels nicht in absehbarer Zeit verringern wird...;-)

Bevor wir uns aber mit meinen Seelenkrisen *haha* re ungelesene Bücher beschäftigen, worum geht es eigentlich in Soulles?

Alexia Tarabotti is labouring under a great many social tribulations. First, she has no soul. Second, she's a spinster whose father is both Italian and dead. Third, she was rudely attacked by a vampire, breaking all standards of social etiquette.
Where to go from there? From bad to worse apparently, for Alexia accidentally kills the vampire - and then the appalling Lord Maccon (loud, messy, gorgeous, and werewolf) is sent by Queen Victoria to investigate.
With unexpected vampires appearing and expected vampires disappearing, everyone seems to believe Alexia responsible. Can she figure out what is actually happening to London's high society? Or will her soulless ability to negate supernatural powers prove useful or just plain embarrassing? Finally, who is the real enemy, and do they have treacle tart?
Ich habe nur 2 vielleicht nicht so kurz Anmerkungen zu diesem 1. Band der Prequel Serie zu Finishing School, also fangen wir mal mit dem Lob an, dann können wir danach noch ein wenig auf hohem Niveau motzen.;-) Bereit? Let's do this!

16.03.2020

Listening to: Circe. Oder auch: Familiendrama Deluxe

Wie angekündigt, muss ich ja noch mein zweites Retelling und das zweite (Hör)Buch von Madeline Miller nachliefern, das mir mein Krankenlazarett ein wenig erträglicher gemacht hat.

Tatsächlich hat mich vor allem Circe dazu gebracht mir zu denken, dass so ein Retelling einer weniger bekannten Story - ich nehme mal an, dass ihr wie ich den Namen auch eher bisher nur als Fußnote in der Odyssee in Erinnerung hattet - ziemlich spannend sein könnte, denn ich hatte sehr viel Spaß an dieser Geschichte.

Aber bevor wir dazu kommen, worum geht es in diesem Buch, gelesen von Perdita Weeks?

In the house of Helios, god of the sun and mightiest of the Titans, a daughter is born. But Circe is a strange child - not powerful, like her father, nor viciously alluring, like her mother. Turning to the world of mortals for companionship, she discovers that she does possess power - the power of witchcraft, which can transform rivals into monsters and menace the gods themselves.
Threatened, Zeus banishes her to a deserted island, where she hones her occult craft, tames wild beasts and crosses paths with many of the most famous figures in all of mythology, including the Minotaur; Daedalus and his doomed son, Icarus; the murderous Medea; and, of course, wily Odysseus.
But there is danger, too, for a woman who stands alone, and Circe unwittingly draws the wrath of both men and gods, ultimately finding herself pitted against one of the most terrifying and vengeful of the Olympians. To protect what she loves most, Circe must summon all her strength and choose, once and for all, whether she belongs with the gods she is born from or the mortals she has come to love.

13.03.2020

The Passage. Oder auch: Subtext ist was für Feiglinge

Ein kleiner Disclaimer, bevor wir loslegen:
Da es für diese Serie keine weiteren Staffeln mehr geben wird (Stand heute), werde ich keine Spoiler Rücksicht nehmen - außerdem muss ich was loswerden zu den Büchern, also wer die noch lesen will und nicht zum Club der Unspoilerbaren gehört, lässt diesen Post vielleicht auch besser aus.

Wir sind eigentlich mehr oder minder aus Versehen in diese Serie hineingestolpert - der Ehemann hat die Bücher gelesen und ich wusste daher zumindest von den Storyelementen, die ihn dazu gebracht haben besagte Bücher anzumotzen;-).
Und ich muss sagen, ich war milde neugierig, ob es besagte Elemente in die Adaption geschafft haben. Spoiler: Haben sie nicht, aber das hat es nicht wirklich besser gemacht.

Immer noch interessiert? Gut, dann fangen wir mal von vorne an!


09.03.2020

Zeigen vs. Behaupten - etc Folge 059

Unser Thema heute:
Eine Erste Hilfe Kasten für Anfänger Folge zu *dem* Diskussionsthema unter Autoren (gefühlt) überhaupt, nämlich Show vs. Tell.
Was heißt das überhaupt? Wie macht man das "richtig"? Gibt es dazu überhaupt die einzig wahre Wahrheit? Wir versuchen es herauszufinden, auch wenn wir natürlich wie immer nur von uns auf andere schließen können.;-)

Enjoy! :-)

06.03.2020

Shazam! Oder auch: Themenstringenz

Ich weiß nicht so ganz, ob dieser Film sich in die bunte Kinderfilm Reihe einpasst - vom Farbschema zumindest könnte es auch ein Incredibles Realfilm sein;-) - aber der Honest Trailer ist zumindest der Meinung, dass er für echte Kinder zu gruselig sein könnte...

Ich maße mir dazu mal kein Urteil an, meiner Erfahrung nach sind Kinder manchmal verstörend begeistert von Dingen, die ich für gruselig halte, aber lasst uns mal den Honest Trailer anschauen, denn er macht eigentlich schon die meisten kleinen Meh-Punkte, die ich anbringen will, dann können wir im Weiteren bequem darüber reden warum Shazam der bessere Aquaman ist.;-)



Ok, alle mal kurz gelacht? Gut, dann let's do this!

02.03.2020

Winter Writing Update. Oder auch: Schreiben wenn man grade nicht Schreiben kann

Unser Thema heute:
Wie ist der Zwischenstand seit dem #SlowMoWriMo? Hat das mit den 50.000Worten bis Ende Februar tatsächlich funktioniert? Und was tut man, wenn man eigentlich gerne schreiben würde, aber grade was dazwischen kommt?

Ach ja, und mein Klappentext-Krampf, nächste Runde...

Enjoy!:-)

28.02.2020

Listening to: Norse Mythology

Ich muss die Hörbücher ein wenig enger takten, denn in meinem wochenlangen Grippe-Lazarett habe ich quasi nur 1 Buch nach dem anderen durchgehört, weil ich zu sonst nicht viel in der Lage war - schonmal ein guter Punkt Pro Hörbücher, sie sind quasi ein Vorleser, der den ganzen Tag an deinem Krankenbett sitzt, ohne dass ihm langweilig wird...;-)

Ein weiterer guter Punkt Pro Hörbcher ist, dass es mir immer wieder passiert, dass ich die Erzählung eines Buches sehr viel angenehmer finde, als die reine Leseerfahrung. Ich weiß, dass das für viele Leute genau umgekehrt ist - und vielleicht liegt es einfach daran, dass ich zu unkonzentriert lese... ;-P - aber für mich macht ein guter Erzähler nochmal mehr aus einer Geschichte.

Heute daher ein Hörbuch zu einem Buch, dass wir schon kennen und zwar Norse Mythology geschrieben und gelesen von Neil Gaiman.
Falls man sich an den Blogeintrag nicht erinnernt, oder keine Lust hat nochmal rüberzusurfen, hier nochmal der Klappentext und das großartige Cover:

Neil Gaiman has long been inspired by ancient mythology in creating the fantastical realms of his fiction. Now he turns his attention back to the source, presenting a bravura rendition of the great northern tales. In Norse Mythology, Gaiman fashions primeval stories into a novelistic arc that begins with the genesis of the legendary nine worlds; delves into the exploits of the deities, dwarves, and giants; and culminates in Ragnarok, the twilight of the gods and the rebirth of a new time and people. Gaiman stays true to the myths while vividly reincarnating Odin, the highest of the high, wise, daring, and cunning; Thor, Odin's son, incredibly strong yet not the wisest of gods; and Loki, the son of a giant, a trickster and unsurpassable manipulator. From Gaiman's deft and witty prose emerges the gods with their fiercely competitive natures, their susceptibility to being duped and to duping others, and their tendency to let passion ignite their actions, making these long-ago myths breathe pungent life again.
Wer sich an meine Buch Rezi erinnert - oder der Macht des Links gefolgt ist, um sie zu lesen;-) - wird ja schon wissen, dass ich ein wenig unterwältigt war von der Leseerfahrung. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich zuviel oder das Falsche erwartet habe oder dass die nordischen Götter mich vielleicht doch nicht so flashen wie die Griechen (obwohl Loki, also eigentlich glaube ich das weniger...;-), aber irgendwas fehlte mir an diesem Buch.

Vielleicht war es aber auch einfach nur so, dass ich mir die Geschichte in meinem Kopf nicht annährent so gut vorlesen konnte, wie Neil Gaimen das tut, denn das Hörbuch fand ich sehr entspannend und auch sehr unterhaltsam - ich bleibe dabei, dass es ein wenig schade ist, dass man quasi an einem Nachmittag damit durch sein kann, aber daran lässt sich leider nichts ändern.;-)

Manchmal sind Autoren eben doch Mulit-Talente und die beste Wahl ihre eigenen Geschichten vorzulesen und daher vergebe ich ohne Gewissensbisse 5 von 5 Äpfel für ein sehr angenehmes Hörbuch, das ich für Krankenlager definitiv empfehle.

24.02.2020

Der Unterschied zwischen Thema & Message - etc Folge 058

Unser Thema heute:
Was meinen wir eigentlich, wenn wir fragen: Was will der Autor damit sagen?
Und ist es wirklich so, dass Themen nur was für Schulaufsätze der 8. Klasse sind (GoT Refrence anyone?;-) oder wenn man eine Nachricht schicken will, dann besser den Postboten beauftragt?
Oder sind diese Dinge irgendwie automatisch und unverzichtbar?
Wir werden versuchen es herauszufinden!

Enjoy! :-)

21.02.2020

Träume und Schnee. Oder auch: Bücher von Freunden Teil II

So ihr Lieben, wir müssen mal über Rezensionen sprechen - oder besser, wir müssen mal darüber sprechen warum wir alle keine hinterlassen (ja, ich schließe frech von mir auf andere, aber ich glaube ich habe nicht ganz Unrecht, no?;-)!

Wenn ich eines aus meiner ersten Leserunde letztes Jahr gelernt habe, dann ist es, dass Rezensionen noch viel viel viel viel wichtiger sind, als ich vermutet habe. Und diese Erkenntnis kam mit zeitgleich mit dem unguten Gefühl, dass ich eigentlich nie Reszensionen außerhalb von meinem Blog veröffentliche, wo sie, weil wir in einer Welt von Algorhytmen und Automatismen leben, den Autoren kaum etwas bringen, selbst wenn - wie es ja meistens ist - ich ihre Bücher mochte.

Mein guter Vorsatz für 2020 ist also für alles und jedes Buch oder Hörbuch, das ich konsumiere eine Rezension oder zumindest Sternebewertung auch bei Amazon und Audible zu hinterlassen. Ja, auch wenn ich nicht zwingend meine Bücher da kaufe, denn informierten tut man sich doch immer früher oder später im Internet und ja, auch für Bücher von Freunden, denn warum sollte ich nicht? Weil ich befangen bin dadurch, dass ich den Autor kenne & mag? Ist das nicht im Zeitalter von Selbstmarketing und Self-Branding irgendwie Sinn der Sache...?

Ich lasse das mal als Denkanstoß hier stehen, wir machen demnächst eine Podcast Folge zu Branding und Voice, da werde ich vermutlich auch nochmal darauf rumreiten, aber bis dahin fangen wir das neue Jahr mal vernünftig an mit den Rezensionen zu Büchern von Freunden - sogar auf Deutsch diesmal!:-)

Fangen wir mal mit einem Winter-Buch an, das ich ausnahmsweise sogar im Winter gelesen habe - auch wenn 15Grad und Sonnenschein wenig mit Schneesturm zu tun haben, aber was soll man machen...
Wer schon länger hier herumhängt, wird wissen, dass Thomas sich schon 2 meiner Bücher lektorierend zur Brust genommen hat und auch wenn wir sehr unterschiedliche Dinge schreiben und teilweise sehr unterschiedliche Dinge mögen, kommen wir trotzdem wunderbar miteinander aus und das ist ja heutzutage nicht mehr so selbstverstädndlich.;-)

Hier also die Inhaltsangabe zu Schleier aus Schnee und meine Rezension dazu:
Als eine junge Frau tot in einer Hütte im Wald aufgefunden wird, scheint die Liste offener Fragen kaum ein Ende zu nehmen: Warum liegt sie dort im Wald? Wer hat sie ermordet, und warum?
Schnell kommt der Verdacht auf, dass mehr hinter der Tat steckt als bloße Willkür. Als ein altgedienter Journalist und seine junge Kollegin beginnen, Fragen zu stellen, stoßen sie bald schon auf ein Netzwerk aus Andeutungen und Intrigen. Doch auch dem zuständigen Kommissar werden offenbar willentlich Steine in den Weg gelegt.
Während die ganze Stadt im Schneechaos versinkt, zeigt sich schon bald, dass noch mehr Menschen in Gefahr sind, während irgendjemand ohne Rücksicht auf Verluste versucht, ein Geheimnis zu wahren.
Führen die Spuren zur ansässigen Universität? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter?
Rezension:
Eine junge Frau wird tot in einer abgelegenen Waldhütte gefunden und die Polizei ist schnell mit einem üblichen Verdächtigen bei der Hand. Zum Glück geben sich die Journalisten der lokalen Zeitung nicht so schnell mit den "üblichen" Erklärungen zufrieden, auch wenn die Ermittlungsbeamte ein wenig Überredung brauchen.

Wer sich jetzt denkt, dass diese Kurzzusammenfassung sich liest wie eine ziemlich solide Tatort-Folge, hat definitiv Recht - was zum Einen daran liegt, dass ich wenig Krimis lese und meine Zusammenfassungsfähigkeiten daher ein wenig eingeschränkt sind, aber zum Anderen auch sicherlich daran, dass 'Schleier aus Schnee' ein sehr "klassischer" Krimi ist.

Mir persönlich - kein goßer Krimi-Leser, ich sage es vorsichtshalber nochmal dazu - war das Buch ein wenig zu kurz, ich hätte mir mehr Charakterbackground und- entwicklung gewünscht und dafür auch kein Problem gehabt noch 50 Seiten mehr zu lesen (was als Kompliement an den Schreibstil gedacht ist;-). Aber wie gesagt, vielleicht ist das nur meine persönliche Präferenz!
Alles in allem ein kurzweiliges Buch für lange Winterabende, das 4 Sterne von mir bekommt!

Und gleich noch eine Geschichte aus der Kategorie "and now for something completely different" hinterher und zwar den ersten Band der geplanten Traumschreiter Serie. Sebastian und ich hängen beide gerne im Schreibnacht-Forum herum, haben eine gemeinsame Vorliebe für "nicht so 0815" Fantasy (auch wenn er das viel konsequenter umsetzt als ich;-) und er war mir eine große Hilfe bei der Absolvierung meiner Leserunde und in den Tagen nach Veröffentlichung der Versammlung überhaupt - soviel also zu meinem persönlichen bias, hier jetzt endlich die Tochter der gekenterten Reiche und was ich davon hielt:

Ein Reich des Lichts, bedrängt von Alb.
Haie schwimmen, wo Mammuts stapfen, denn Wasser und Luft sind eins.
In einer Welt jenseits der menschlichen Träume kämpft sich die Traumschreiterin Wassilissa aus dem Schlund der Mahre zurück in die Schleier der Zivilisation.
Sie findet ihr Volk bedroht und gespalten vor. Als sie dem Konflikt nachgeht, lernt sie Freund wie Feind zu misstrauen. Nur auf Ulu, Wassilissas Gefährten, ist immer Verlass. Und auf ihr Talent, jede Antwort zu finden, wenn sie lange genug wühlt. Ihre Beharrlichkeit hält Wassilissa nahe am Abgrund – aber dort kennt sie sich aus.
Diesseits der Träume verliebt sich Arthur ausgerechnet in Julia, die Freundin seines Bruders. Erstmals im Leben schrecken ihn weder Scham noch Streit und damit wählt er ein Schicksal, das mehr als seine Welt verändert.
Rezension:
In einer Welt, die nach den Gesetzen von Traum, Alb und Schleiern funktioniert, versucht eine verlorene Prinzessin herauszufinden wem sie seit dem Untergang ihrer Heimat noch vertrauen kann. Als sie erfährt, dass die Antworten vermutlich in der Welt jenseits der Träume zu suchen sind, muss sie sich gegen neue Gefahren wappnen - genauso wie Arthur, der eigentlich nur mit Julia Tee trinken wollte.

Ich will nicht zuviel zu den Details der Geschichte verraten, denn das Buch ist der Auftakt zu einer ganzen Reihe und ich will nicht spoilern...trotzdem will ich kurz festhalten, dass ich von dem Worldbuilding der Gekenterten Reiche zum Schluss sehr fasziniert war. Die ersten 35-40% des Buches sind sehr "Beschreibungslastig", weil erstmal viel "Magiesystem" erklärt wird, aber wenn man ein wenig Geduld und Akzeptanz dafür aufbringen kann, dass sich nicht alles gleich von Anfang an erschließt, wird man am Ende sicher nicht enttäuscht!

Ich gebe dem Buch daher 4,5 von 5 Sternen (aber runde gerne auf 5 auf, da das im Amazon System nicht vorgesehen ist;), denn es gibt soviel 0815 Fantasy, dass man etwas völlig anderes zu lesen, einfach sehr erfrischend war!

17.02.2020

Listening to: The Song of Achilles. Oder auch: Totally not cousins!

Wer unsere Jubiläums Podcast Folge gehört hat, wird eventuell schon wissen, dass ich (auch durch das Masterclass Spiel, das wir in der Folge gespielt haben) mich mit dem Gedanken trage mal ein Retelling von irgendwas zu versuchen in Zukunft oder (und dass ist worauf es meistens hinausläuft, weil mein Hirn gerne Ordnung hat;-) eine meiner halb-geformten Story Ideen in ein Retelling auszuarbeiten.

Und falls man sich gefragt hat woran das liegt, dann ist ein Faktor sicherlich, dass irgendwie jeder Mensch und sein Hund gerade scheinbar Retellings macht und ich neugierig bin wie das so ist, aber auch weil ich ein paar sehr gute Retellings gelesen habe in diesem Winter, unter anderem die beiden griechische Mythologie Erzählungen von Madeleine Miller.

Bevor ich jetzt aber voll einsteige in mein Greek Mythology fangirling, worum geht es in The Song of Achilles, gelesen von Frazer Douglas?

The legend begins...
Greece in the age of heroes. Patroclus, an awkward young prince, has been exiled to the kingdom of Phthia to be raised in the shadow of King Peleus and his golden son, Achilles. “The best of all the Greeks”—strong, beautiful, and the child of a goddess—Achilles is everything the shamed Patroclus is not. Yet despite their differences, the boys become steadfast companions. Their bond deepens as they grow into young men and become skilled in the arts of war and medicine—much to the displeasure and the fury of Achilles’ mother, Thetis, a cruel sea goddess with a hatred of mortals.
When word comes that Helen of Sparta has been kidnapped, the men of Greece, bound by blood and oath, must lay siege to Troy in her name. Seduced by the promise of a glorious destiny, Achilles joins their cause, and torn between love and fear for his friend, Patroclus follows. Little do they know that the Fates will test them both as never before and demand a terrible sacrifice.

14.02.2020

Aquaman. Oder auch: Prioritäten setzen

Ich habe noch unseren "Neujahrs-Film" nachzuliefern - normalerweise gehen wir an Silvester oder Neujahr ins Kino, aber in diesem Jahr war ich so schwer erkältet, dass ich quasi von Ende Dezember bis Mitte Januar völlig ausgeschaltet war und daher auf Filme aus der Konserve zurückgreifen musste.

Nun ist Aquaman bestimmt nicht das Schlimmste was man sich anschauen kann, wenn man grade nicht so viele Gehirnzellen verfügbar hat, aber ich habe den Blogpost auch deswegen auf Februar verschoben, weil es ein paar interessante Storytelling Things zu besprechen gibt. Deswegen auch unser schlaues Video für heute und kein Honest Trailer.

Was kann man also von Aquaman lernen, außer, dass Jason Momoa es sogar schafft das Comic-Acurate-Costume irgendwie cool aussehen zu lassen?
Let's find out!



10.02.2020

Der Unterschied zwischen Plot & Story - etc Folge 057

Unser Thema heute:
Was meinen wir eigentlich, wenn wir die ganze Zeit darauf rumreiten, dass eine Geschichte sowohl Plot als auch Story braucht? Sind das nicht irgendwie Synonyme? Und wenn nicht, warum nicht?
Und was bedeutet das überhaupt alles?

Februar 2020 wird bekannt sein als der Monat in dem diese Fragen beantwortet werden - und noch ein paar mehr in der nächsten Folge...;-)

Enjoy!:-)




07.02.2020

Schreib-Coaching auf dem Sofa. Masterclass!

Es kommt mir so vor, als müssten wir endlich mal über diese ominöse Masterclass sprechen, die ich jetzt bestimmt schon in 3 Podcast Folgen und einem Video erwähnt habe...

Ich muss zugeben, dass ich mich ein wenig um diesen Blogeintrag herumgedrückt habe, weil ich nicht wirklich wusste was ich erzählen soll? Die Klasseninhalte en detail zusammenzufassen kann nicht Sinn der Übung sein, welche Vorraussetzungen ich empfehlen würde bevor man sich entscheidet das Geld zu investieren, habe ich in unserem Schreib-Ressourcen Podcast ausführlich besprochen und einfach nur so ein generelles, schwammiges "wie ich's so fand", schien mir wenig interessant...
Also machen wir heute ein bisschen was von alle dem unter dem Motto "Was kann ein Schreibratgeber-Muffel wie ich von Neil Gaiman lernen?" - wenn das nicht clickbaity klingt, weiß ich es auch nicht, also let's do this!



03.02.2020

3 Dinge, die ich durch Die Versammlung gelernt habe

Nachdem das mit dem "unter 30Minuten" Video zu Neujahr noch nicht so geklappt hat, starten wir heute den 2. Versuch und reden über den Wrap-Up zur Versammlung, oder auch:

3 Lektionen, die ich aus diesem Buchprojekt mitnehme



1. Limitierte Erzählperspektiven sind ein tolles Stilmittel

2. Eine gute Routine ist eine gute Routine, ist eine gute Routine

3. Warten ist viel leichter, wenn man sich schon mit dem nächsten shiny thing beschäftigt

Enjoy! :-)

31.01.2020

Listening to: Joan of Arc - a Life Transfigured

Sooo...wo wir letztlich schon dabei waren den ersten vielversprechenden Eintrag für Bester Film 2020 zu besprechen, reichen wir mal einen vielversprechenden Eintrag für Bestes Hörbuch hinterher - ich hatte sehr viele positive Erfahrungen mit Medien diesen Winter, es war sehr erfreulich!;-)

Aber erstmal worum geht es in A Life Transfigured geschrieben von Kathrynn Harrison, gesprochen von Cassandra Campbell?

The profoundly inspiring and fully documented saga of Joan of Arc, the young peasant girl whose "voices" moved her to rally the French nation and a reluctant king against British invaders in 1428, has fascinated artistic figures as diverse as William Shakespeare, Mark Twain, Voltaire, George Bernard Shaw, Bertolt Brecht, Carl Dreyer, and Robert Bresson. Was she a divinely inspired saint? A schizophrenic? A demonically possessed heretic, as her persecutors and captors tried to prove?
Every era must retell and reimagine the Maid of Orleans' extraordinary story in its own way, and in Joan of Arc: A Life Transfigured, the superb novelist and memoirist Kathryn Harrison gives us a Joan for our time - a shining exemplar of unshakable faith, extraordinary courage, and self-confidence during a brutally rigged ecclesiastical inquisition and in the face of her death by burning. Deftly weaving historical fact, myth, folklore, artistic representations, and centuries of scholarly and critical interpretation into a compelling narrative, she restores Joan of Arc to her rightful position as one of the greatest heroines in all of human history.

27.01.2020

Warum fangen wir an Bücher zu lesen? - etc Folge 056

Unser Thema heute:
Was bringt uns dazu ein Buch zu lesen? Welche Inhalte oder Prämissen oder andere Dinge erwecken immer wieder unser Interesse? Und wie sollte dein Cover aussehen, wenn wir dein Buch kaufen sollen?
Naja ok Letzteres ist eher was für mich, weil ich so schrecklich oberflächlich bin Bücher tatsächlich nach ihren Covern zu beurteilen, aber was soll's? Einen Grund muss es ja haben, dass wir nich alle nur unseren Titel auf ein weißes Deckblatt schreiben, no?;-)

Enjoy!:-)



24.01.2020

Into the Spiderverse. Oder auch: Friends? Friends!!

Soooo lasst uns mal kurz über den bisher führenden Eintrag für Bester Film 2020 sprechen - ja wir gehen davon aus wann ich die Filme gesehen habe, nicht wann sie rausgekommen sind - der im Elevator Pitch wie eine ganz schreckliche Idee klang... ;-)

Seriously, manchmal ist einfach schon die Tatsache, dass es Storykonzepte, wie Into the Spiderverse überhaupt schaffen, dass irgendwer sagt "Hmm ja, das klingt legit, lasst uns da Geld reinstecken" ein kleiner Hoffnungsfunken für die "Immer dieselben Remakes" Welt. #dont@me

Und wenn man den Trailer gesehen hat, kann man sich auch ausnahmsweise den Honest Trailer anschauen - zumindest mein "Ich verstehe Spoiler nicht" Hirn hat darin keine Spoiler entdeckt, but you know... ;-) - in dem Felicia Day mitspielt *yeii*!



 Lasst uns also mal ein wenig Fangirlen, nachdem die letzten 2 Kinderfilme eher so Ja Ganz Nett waren!

20.01.2020

Off the Map. Oder: Worldbuilding für Fortgeschrittene

Wir hatten lange kein weirdly specific fangirling topic mehr, oder?
Das müssen wir dringend ändern und daher heute ein kurzer Blog mit einem kurzen Buch, dass trotzdem sehr faszinierend ist: Off the Map von Alastair Bonnett

 Erstmal worum geht es?
Off the Map: 
Lost Spaces, Invisible Cities, Forgotten Islands, Feral Places and What They Tell Us About the World
Wanderlust in a world of Google Earth, in which it is easy to believe that every discovery has been made and every adventure already had. Off the Map is a stunning testament to how mysterious our planet still is. From forgotten enclaves to floating islands, from hidden villages to New York gutter spaces, Off the Map charts the hidden corners of our planet. And while these are not necessarily places you would choose to visit on holiday - Hobyo, the pirate capital of Somalia, or Zheleznogorsk, a secret military town in Russia - they each carry a story about the strangeness of place and our need for a geography that understands our hunger for the fantastic and the unexpected. But it also shows us that topophilia, the love of place, is a fundamental part of what it is to be human. Whether you are an urban explorer or an armchair traveller, Off the Map will inspire and enchant. You'll never look at a map in quite the same way again.

17.01.2020

Listening to: Bill Bryson's Shakespeare

Wir haben einen neuen Eintrag im WWINI Register, aber ich fange das ganze Fangirling und Ranting nicht wieder von vorne an, denn offensichtlich habe ich ja das Hörbuch gefunden, wenn auch nur aus Versehen... ;-)

Wer sich also erinnert, Bill Bryson liefert normalerweise verlässlich Dokutainment, das ich großartig finde und jetzt geht es um Shakespeare?! Ich meine...halloo??
Ok bevor das jetzt doch wieder in Quietschen vor Begeisterung endet, worum geht es in Shakespeare geschrieben und gelesen von Bill Bryson.

William Shakespeare, the most celebrated poet in the English language, left behind nearly a million words of text, but his biography has long been a thicket of wild supposition arranged around scant facts. With a steady hand and his trademark wit, Bill Bryson sorts through this colorful muddle to reveal the man himself.
Bryson documents the efforts of earlier scholars, from academics to eccentrics. Emulating the style of his famous travelogues, Bryson records episodes in his research, including a visit to a bunker-like basement room in Washington, D.C., where the world's largest collection of First Folios is housed.
Bryson celebrates Shakespeare as a writer of unimaginable talent and enormous inventiveness, a coiner of phrases ("vanish into thin air", "foregone conclusion", "one fell swoop") that even today have common currency. His Shakespeare is like no one else's: the beneficiary of Bryson's genial nature, his engaging skepticism, and a gift for storytelling unrivaled in our time.

13.01.2020

Lieblingsfilme aus Schreiberling-Sicht - etc Folge 055

Unser Thema heute:
Wir sind noch ein wenig im Kaffeeklatsch-Modus und außerdem waren ja grade erst Ferien und da hatte man ja ganz viel Zeit Filme zu sehen...oder?!;-)
Daher sprechen wir heute mal exemplarisch über ein paar unserer Lieblingsfilme und was man fürs Schreiben daraus mitnehmen kann.

Enjoy!:-)


10.01.2020

Lucifer. Oder auch: Sissy & die Schneeflocke

Es ist gerade eine sehr gute Zeit für neue Serien. ich habe Good Omens zwar noch nicht angefangen, aber schon sehr viel Gutes darüber gehört und Netflix hat zudem einige Ankündigungen in mein Emailpostfach gespült, die mich sehr erfreut haben - so zum Beispiel gibt es neue Staffeln Explained, Abstract und Disenchanted, um jetzt mal nur die zu nennen, die mir spontan einfallen.*

Gleichzeitig ist mir dabei aber auch wieder aufgefallen, dass das Leben kurz ist und der Turm aus noch zu konsumierenden Medien hoch und daher liefere ich jetzt mal meine 10Cent (zu lang für 5, sorry;-) zu Lucifer, weil ich diese Serie jetzt offiziell zum DnF Stapel lege. Ich habe bis zum Anfang der 2. Staffel durchgehalten, es ist nie über Meh hinausgekommen und ich habe keine Zeit für Meh in meinem Leben.;-)

Bevor ich jetzt also rausfinde wie sehr das eine unpopular opinion ist, lasst mich kurz noch sagen warum der Teufel einfach nicht mein Ding ist, ok?



06.01.2020

Adventbasteln 2019. Oder: Auf den Elefant gekommen

Ich hatte ja erwähnt, dass ich gerne Bücher verschenke und dass ich gerne Lesezeichen bastle, nicht wahr?

Für das "traditionelle" Adventbasteln wollte ich aber noch kurz eine Schippe drauf legen und a) was Neues versuchen und b) mal wieder ein wenig mehr "Eigenleistung" beisteuern, als nur ein Youtube Video zu reproduzieren...
Vielleicht hat das damit zu tun, dass aus verschiedenen Gründen dieses Jahr sämtliche anderen Deko und Bastelaktionen flach gefallen sind...aber vielleicht wollte ich auch einfach mal wieder was anderes machen, als nur zu sagen: Hier schlaues Video...

Also lasst uns mal anfangen mit dem schlauen Video!;-)



03.01.2020

Die 12 Days of Christmas Schreibtipps-Challenge

So nach dem ganzen Feiertags-Gedöns, machen wir mal wieder was Lustiges und reden einfach mal eine halbe Stunde über weihnachtliche Schreibtipps - denn wie immer nach den Feiertagen ist vor den Feiertagen und so... ;-)

Enjoy!:-)



12 Schreibtipps zu Weihnachten

1.       Süßigkeiten
Was sind die hilfreichsten Kommentare, die man einem Autor geben kann ?

2.       Frosty der Schneemann
Was ist der interessanteste/einzigartigste/besonderste Charakter, den du je geschrieben hast?

3.       Weihnachtsbaum
Was am Schreiben gefällt dir am besten und wie erinnerst du dich daran, wenn es gerade nicht läuft?

4.       Nussknacker
Wie beschreibst du Charaktere und Dinge, so dass sie für den Leser lebendig werden? Und was sind deine besten Tipps für Beschreibungen?

5.       Krippenspiel
Auf welche Menschen kannst du beim Schreiben nicht verzichten? Und was sind deine Tipps um Unterstützung zu finden, wenn man sich in seinem Schreiben allein fühlt?

6.       Love, actually!
Welches Pärchen hast du am liebsten geschrieben und wie würden diese Charaktere die Feiertage verbringen?

7.       Weihnachtsessen
Was ist dein liebster Winter-Snack und wie hilft er dir beim Schreiben?

8.       Weihnachtsgeschenke
Welcher Ratschlag oder welche Erfahrung hat dich auf deinem Schreib-Weg am meisten bereichert?

9.       Die 3 Weisen
Was hat dich zum Schreiben gebracht? Hat sich den Weg so gestaltet, wie du dachtest und welchen Rat würdest du deinem jüngeren Ich gerne geben?

10.   Treffen mit dem Weihnachtsmann
Welchen Autor würdest du gerne treffen, wenn nichts unmöglich wäre und was würdet ihr unternehmen?

11.   Weihnachtselfen
Welche Ressourcen waren/sind für dich beim Schreiben am hilfreichsten?

12.   Adventkalender
Wie kommst du zum Schreiben während der hektischen Feiertage (oder Leben im Allgemeinen)?

Hier das Original Video