Publikationen, Projekte, Persönliches

31.05.2019

Netflix für Design-Liebhaber: The World's Most Extraordinary Homes & Abstract

Heute machen wir mal was zum Thema Design, denn wie man sich vielleicht schon denken kann, habe ich wieder mal sehr viele Design Videos gesehen und mich mit vielen Genre-Design-Fragen beschäftigt, um ein Cover zu finden. Da ist es manchmal einfach ganz entspannt einfach mal Netflix anzuschalten und Leuten zuzusehen, die wirklich wissen was sie tun! ;-)

Wenn man wenig Zeit hat, würde ich uneingeschränkt Abstract empfehlen, einfach weil es die direktere und "unverfälschtere" Auseinandersetzung mit den kreativen Menschen ist, die Design machen - aber dazu später - aber wer auf Immobilienkram steht, gerne im Kopf "Häuser shoppen" geht, oder einfach ein Penchant für Innendesign, aber nicht das Geld hat es umzusetzen, ist sicherlich bei The World's Most Extraordinary Homes ziemlich gut aufgehoben!

27.05.2019

Anihilation. Oder: Alien-Moosbewuchs ist uns überlegen.

So. Ich wollte mal wieder einen Film ohne Superhelden und "was anderes" sehen.
Win on both counts for Anihilation, weil hier haben wir einen Alienfilm, in dem es nicht um Aliens geht mit einem Mystery-Plot, dessen Auflösung eigentlich egal ist und ein Survival-Szenario, in dem eiiiigentlich am Ende auch nicht so wichtig ist wer tatsächlich überlebt.
Nach dem was ich so dazu im Netz finden konnte, vermute ich stark, dass das vermutlich so ein "love it or hate it" Film werden wird, in dem sich wenig Menschen auf der "hm joh war ganz nett" Schiene einfinden - und weil ich einfach gerne aus Prinzip mache was sonst keiner macht, versuchen wir das einfach mal! Ich fand den Film "nett", er hatte Viel was mich erfreut hat, aber ich müsste ihn jetzt nicht dringend nochmal kuken. Und nachdem wir jetzt jede Spannung aus dieser Review gesaugt haben, lasst uns mal darüber sprechen warum!;-)



24.05.2019

Veggie-Kochstudio: Ofen-Kürbis-Gemüse mit Feta

So heute wird es wieder lecker - oder zumindest hoffe ich das ;-) - und was noch viel besser ist, es wird auch wieder echt einfach.
Es tut mir schonmal prophylaktisch Leid, wenn sich versiertere Köche auf diese Posts verirren und sich denken... WTF? Das ist ja wohl alles überhaupt keine Kunst...

Das stimmt, aber ich blogge es trotzdem, weil ich von mir auf Andere schließe und daher davon ausgehe, dass es noch andere Menschen gibt, die einfach, schnell, ohne viel Aufwand und vegetarisch kochen wollen. Maybe that is just me... ;-)

Unser Rezept heute: Ofen-Gemüse mit Kürbis und Feta
Die Kürbiszeit ist ein wenig vorbei, aaaber nach Halloween ist vor Halloween, also sobald die orangen Knubbelköpfe wieder verfügbar sind, sind wir gewappnet!;-)

Zutaten:
1 Kürbis (z.B. Hokaido, aber es geht auch jeder andere Speisekürbis)
1 Blumenkohl/Brokkoli je nach Geschmack
1-2 Päckchen Feta
Sesamöl
Gewürze (dazu gleich mehr)
Nusssplitter (optional)

Für den Dip:
Magerquark
frischer Knoblauch
Spinat (gekocht)
Salz/Pfeffer


Es gibt 2 Möglichkeiten das Gemüse vorzubereiten und ich glaube es gibt keine merkbaren Geschmacksunterschiede, man kann also entscheiden was weniger Aufwand macht.;-)
Erstmal werden Kürbis und Blumenkohl/Brokkoli in Mundgerechte Stücke geschnitten und dann entweder vorgekocht oder in/unter Alufolie im Backofen gegart

Dann bestreichen wir eine flache Auflaufform oder einen flachen Bräter mit Sesamöl und geben das Gemüse hinein. Den Feta darüber bröseln und dann kann man Spaß mit Gewürzen haben, denn außer ein wenig Salz in der Feta-Lake ist da noch nichts passiert.
Wir haben schon mit Räuchersalz experimentiert, süßem Pfeffer, frischem Rosmarin, Oregano, Thymian, Kerbel, Kümmel und und und... Ich würde denken Salz und Pfeffer für die wenig Experimentierfreudigen ist so eine Minimallösung, ansonsten kann man machen was das Würzregal hergibt!;-)

Dann kommt das Ganze nochmal in den Backofen, bis der Käse schön gebräunt ist. In der Zwischenzeit kann man dann aus Spinat (TK Spinat gut abtropfen lassen!), Quark und Knoblauch einen einfachen Dip herstellen.

Das warme Gemüse frisch aus dem Ofen kann man dann auch noch mit Mandel- oder Nusssplittern bestreuen, wenn man das mag. Dazu past natürlich auch jede Art von Brot, aber für 2-3 Personen sollte die Portion Gemüse alleine auch ausreichen.

Guten Hunger und viel Spaß beim Würzen!:-)

20.05.2019

Book-Babies First Steps. Von der ersten Idee zum Outline - etc Folge 037

Unser Thema heute:
Stephen King sagt für ein Buch müssen zwei gute Ideen kollidieren und quasi einen kreativen Urknall erzeugen. Aber woher soll man wissen wann eine Idee gut ist? Und was macht man wenn man der Meinung ist so langsam könnte man mal loslegen? Wir versuchen heute mal aus dem Nähkästchen zu plaudern und zu erklären wie man das nächste Book-Baby behutsam auf die Erfolgsspur setzt.

Enjoy! :-)

Und noch ein kleiner Eigenwerbungs-Einschub:
Bis zum 22.05. habt ihr noch die Möglichkeit an einem kleinen Gewinnspiel bei lovelybooks.de teilzunehmen, bei dem es ein paar signierte Exemplare von meinem letzten Book-Baby zu gewinnen gibt!
Das unoffizielle Thema ist #GunpowderFantasy und eure Meinung dazu, hier ist der Link, ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!



17.05.2019

How To: Wenn Geld Flügel wachsen II

Einer meiner beliebtesten Posts of ALL Times ist weiterhin dieses eine Mal, als wir einen Geld-Baum für eine Hochzeit/Baby/Abschiedsparty eines Kollegen gebastelt haben.
Und ja, ich fand und finde das weiterhin eine gute Idee, Bäume (oder große Topfpflanzen:-) sind großartig, Blumen sind großartig, Geldgeschenke sind unterbewertet und in hübsche Blumen gewickelte um eine große Topfpflanze drapierte Geldgeschenke sind einfach gut.

Trotzdem finde ich, dass "der andere Geldgeschenk" Video/Post zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, denn es sind Schmetterlinge... I mean... hallo? Es ist Geld, aber es sieht aus wie ein Schmetterling, what is not to like?!? ;-)

Heute versuchen wir das also mal richtig zu stellen und machen einen zweiten Post dazu warum Geld-Schmetterlinge awesome sind. Right? Right!:-)


Und natürlich gehört auch hier eine Pflanze dazu, einfach um es schön zu drapieren, aber auch weil Pflanzen auch ein sehr schönes Geschenk sind - auch wenn ich dieses Mal ein wenig gestresst war, denn nachdem unsere P&P Runde gleich 2x wegen Krankheit abgesasgt wurde, musste ich diese Pflanze 2 Monate am Leben und in Verschenkbarem Zustand halten... Und wer mich kennt, weiß, dass ich was Topfpflanzen angeht leider ziemlich hit &miss bin, entweder Pflanzen lieben mich, oder sie sterben schnell und gründlich...;-)



Aber die Geschichte hat ein Happy End, das Geschenk wurde übergeben, es war alles gut und ich hoffe dass ich mal eine Lanze brechen konnte für Geld-Schmetterlinge, weil sie sind toll! ;-)

13.05.2019

Black Panther. Oder: Civil War - ein richtiger diesmal.

Puh, Teil 3 der MCU Aufholjadt und ich muss gestehen an diesem Punkt des Marathons - die Rezis liegen Welten weiter voneinander entfernt, als wir die Filme gesehen haben - hatte sich bei mir schon eine gewisse Ermüdung eingestellt, weil es doch irgendwie immer alles Dasselbe ist...
Merke also: Marvel-Filme sind eventuell nicht das beste Binge Material, aber zum Glück hatte Black Panther den "der Trailer sah so großartig aus" Bonus, das hat nochmal ein bisschen Auftrieb gegeben.;-)

In dieser letzten Rezi wollten wir uns auf philosophische Konzepte konzentrieren und das ist  argumentatorisch ein wenig aufwendiger und daher braucht es nicht nur den Honest Trailer, sondern noch ein 2. schlaues Video, einfach weil wir ein bisschen über Storycraft sprechen und da macht der Film ziemlich viel - wenn auch nicht alles - ziemlich gut!



10.05.2019

Ladies & Gentlemen wir haben Nnnneuigkeiten!

So erstmal bekommt einen goldenen Gumminpunkt wer die Anspielung im Titel verstanden hat - das lustige Film-Zitate in irgendwas einbauen, muss sich ja auch mal lohnen! ;-)

Meine tapferen Beta-Leser sind fleißig, ich weiß offiziell nicht, was ich mit all dieser plötzlichen Freizeit anfangen soll UND es scheint also so, als könnte Die Versammlung tatsächlich im Spätsommer/Frühherbst in die Veröffentlichung gehen!
Warum das beyond cool ist? Weil ich eigentlich nicht vor Herbst/Winter damit gerechnet hatte überhaupt mit Schreiben fertig zu sein - ich meine...wenn das so funktioniert, dann habe ich für dieses Buch 2 Jahre gebraucht von der Ideensammlung bis zum "Publish" Button Drücken...das ist in*sane...aber ja, don't jinx it, ich bin jetzt still...
Aaaaber da die Geschichte im heißen, staubigen Spätsommer spielt, kööönte ich mit der Veröffentlichung im September so ein paar Wetter-Vibes einfangen...Es sei denn natürlich dieser Sommer fällt aus, man kann ja nie wissen...ok, stop it, wir haben Wichtigeres zu erzählen!;-)

Anyway Neuigkeiten!
Erstmal habe ich natürlich auch meine Hausaufgaben gemacht, während meine Betas so schwer arbeiten und daher haben wir jetzt - mit sehr viel Dank and die hilfreichen Augen der #Schreibnacht für Vorschläge! - einen Klappentext, den ich ausnahmsweise mal ganz brauchbar finde und außerdem habe ich glaube ich das finale Cover noch gar nicht offiziell vorgestellt, oder?*
*Trommelwirbel*...

Tadaaa!

"Mein lieber Wagner, es geht um nichts weniger, als die Rettung meiner unsterblichen Seele. Und Ihre Karriere."

Für Jonas Wagner ist es eine große Ehre, als er vom berühmten Prof. Dr. Dr. Dr. Faust persönlich als kriminalpsychologischer Berater angefordert wird. Eine Reihe vermeintlich zusammenhangloser Todesfälle hält die Polizei in Atem und schnell muss er seiner neuen Kollegin Margaretha beweisen, dass er mehr als nur trockenes Bücherwissen zu den Ermittlungen beitragen kann.
Faust währenddessen ist dem Täter längst auf der Spur. Doch bald muss er die gesammelte Lebenserfahrung der letzten Jahrhunderte nicht nur aufbieten, um seinen Gegner zu überlisten, sondern auch alles daran setzen, dass seine Schützlinge ihm nicht in die Quere kommen.

Sobald ich mich auf ein genaues Veröffentlichungsdatum festlegen kann, erfahrt ihr das natürlich als Erstes - solange könnt ihr ja schonmal in die vorläufige Leseprobe reinlesen, die es jetzt schon unter Projekte&Publikationen gibt!** :-)


Und noch eine weitere (vielleicht spannende) Neuigkeit:
Man findet mich jetzt auch bei www.lovelybooks.de, wo ich mir zuletzt meine Autorenseite eingerichtet habe.
Und um das zu feiern, gibt es bis zum 22.05. auch noch die Möglichkeit an einem kleinen Gewinnspiel teilzunehmen - das unoffizielle Thema: #GunpowderFantasy und eure Meinung dazu! ;-)
Hier ist der Link, ich bin sehr gespannt auf eure Antworten zu dem "Fantasy = Mittelalter? Ja, Nein, Vielleicht?" Thema!


Und zu guter Letzt ist mein Hirn im freien Fall - wegen der vielen Freizeit und so - und hat daher noch ein paar halbgare Ideen ausgebrütet zu denen ich dann vielleicht demnächst was erzähle...*kryptische Andeutungen* ;-)

In diesem Sinne, Stay Tuned und bis bald!


*Ja, ich bin ein Voll-Profi, was Internet Content und Self-Marketing angeht, merkt man kaum...;-)
** Das ist natürlich nicht die endgültige Druckfahne, sondern mein Beta-Layout, aber ich dachte vielleicht ist es ja trotzdem lustig zu lesen, vor allem für Menschen, die sich noch an die Alpha Version erinnern, die wir für die LiveAction-Demo zu Betalesung für den Podcast benutzt haben...
Es gibt ja Autoren, die befürchten, wenn man herausfindet, dass ihre 1. Drafts sich noch furchtbar verändern vor der Veröffentlichung, könnte das ihren perfekten Glorienschein beschädigen, aber ich habe da keine Geheimnisse. Wer auch immer behauptet, dass sein 1. Draft nicht arg bescheiden ist, lügt euch eh nur an...;-)

06.05.2019

Mission Aborted. Warum wir manche Bücher nicht zuende lesen - etc Folge 036

Unser Thema heute:
So bewundernswert es sein kann "Dinge zu Ende zu bringen", manchmal kann es auch unheimlich befreiend sein ein unzufriedenstellendes Buch einfach wieder wegzulegen. Wir unterhalten uns heute über ein paar dieser Befreiungsmomente und sind gespannt, ob sich ein Muster erkennen lässt.

Enjoy! :-)


03.05.2019

Listening to: The Life of Elizabeth I

Rezension 2 in Runde 2 meines sehr tiefen Tudor-Tunnels, in dem ich es mir grade sehr gemütlich mache, während die letzten Kapitel der Versammlung Gestalt annehmen und ich jeden Sanity Point gebrauchen kann, der sich zusammenkratzen lässt.;-)

Also tauchen wir heute tief ab in meine persönliche Wohlfühlzone und sprechen über The Life of Elisabeth I geschrieben von Alison Weir und gelesen von der großartigen Davinia Porter.


The New York Times best-selling author of The Six Wives of Henry VIII and The War of the Roses, historian Alison Weir crafts fascinating portraits of England’s infamous House of Tudor line. Here Weir focuses on Elizabeth I, also known as the Virgin Queen, who ascended to the throne at age 25 and never married, yet ruled for 44 years and steered England into its Golden Age.

Related Topics

Related Posts with Thumbnails