Publikationen, Projekte, Persönliches

14.12.2018

Listening to: Great Harry

Es mag ein recurring theme sein, aber ja, ich war genervt von dem Armdrücken mit meiner Muse und brauchte ein bißchen Aufmunterung - hence, Tudor Biographien, yeiii!;-)

Tatsächlich aber auch mal ein bißchen was anderes, denn wenn man mich kennt, dann weiß man, dass meine Go-To Biographien meistens "die Frau von XY" sind. Auch weil diese Seiten der Weltgeschichte oft weniger (oder weniger objektiv) erzählt worden sind, aber auch weil die "großen Männer" der Weltgeschichte meistens....hmmm....wie sage ich das....Arschlöcher waren. Ja Arschlöcher trifft es ganz gut...
In diesem überhaupt nicht voreingenommenen Sinne: Great Harry von Carolly Erickson, gelesen von Nelson Runger (den man auch als Sprecher schon kennen könnte, wenn man meine Vorlieben teilt...;-)


In lively, absorbing prose that rivals the finest literary fiction, prize-winning historian Carolly Erickson recreates the life of the notorious Tudor king, Henry VIII. In his youth as a charming national hero, his reign as a monstrous king, and his final days as a tottering old man, Erickson draws a thoroughly convincing portrait of one of English history’s most notorious characters.

10.12.2018

Final Fantasy XV - Kingsglaive. Oder: #SheDeservedBetter!

Da der Göttergatte meine Vorliebe für Manga-Kämpfe mit Wackelpudding kennt, hat er mir zum Geburtstag die Royal Edition von Final Fantasy XV gekauft, die das Spiel, jede Menge DLC und den dazugehörigen Kinofilm enthält.
Nun war/bin ich was Final Fantasy Filme angeht aus leidvoller Vorerfahrung etwas skeptisch, aber der Trailer Kingsglaive zu sieht einfach mal cool aus - außerdem hat es Boromir, was kann schon schief gehen....right?...right?!



Weeeelll...it's complicated...;-)


07.12.2018

Alles Neu macht der Dezember! Oder: Neuauflagen und #IronicTaglines

Es leeeeeeebt!
Seriously das war mal ein anstrengender Monat, ich glaube ich wäre jetzt langsam mal reif für den Winterurlaub, können wir die nächsten 2 Wochen vielleicht einfach vorspulen? Nein?...Nicht? Schade!;-)
Aber andererseits gibt es bestimmt noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu kaufen und da hab' ich mal was gemacht, nur so als Vorschlag - oder auch:
Die Gesammelten Werke haben eine 2. Auflage!

Es war mal nötig - zum einen habe ich ziemlich viel gelernt was Photoshop-Magic angeht seit den letzten Coverentwürfen, zum anderen musste ich mich dem Thema Schriftarten nochmal neu widmen und außerdem konnte ich so endlich mal dem einen Kommentar begegnen, den ich *immer* wieder bekommen habe: Wie kann es sein, dass das Buch, in dem es um Irlad geht, ein schwarzes Cover hat und außgerechnet das Buch mit "Krieg" im Titel, ist grün??
Dazu kann ich nur voll ehrlicher Entrüstung sagen....stimmt eigentlich...
Hier also der neue Look für die alten Schätzchen - inhaltlich hat sich nicht viel geändert, nur die alte Dame Rosenfriedhof hat eine kleine Putzaktion bekommen, der so 4/5 aller ! und ... zum Opfer gefallen sind. Man entwickelt halt Standards, wenn man älter wird.*lol*

Mein besonderer Dank geht an Tine für ihre Hilfe mit dem ewig lästigen Thema Klappentexte und an Thomas für Feedback und Layout-Nitpicking zum Thema Textlaufweiten. Man lernt nie aus!:-)

Die neuen Gesammelten Werke sind in der Printversion jetzt online bestellbar und die Ebook Updates sind in Arbeit - bei den Ebooks ist die Änderung im Cover evtl. nicht so relevant, aber sobald es auch das gibt, lasse ich es euch über die entsprechenden Social Medias wissen. Weils ein bißchen länger dauert, hab ich euch noch einen Rabatt eingestellt, also wer noch ein paar Rest-Euro vom Weihnachtsgeld übrig hat, kann sich dann evtl. noch was gönnen.;-)

Und ich habe jetzt natürlich noch ein paar alte Ausgaben zum Verteilen rumliegen (irgendwann entwickeln die ja vielleicht mal Sammlerwert, man kann nie wissen;-) - vielleicht machen wir mal ein GiveAway im etc oder so. Abwarten!

Ich hoffe das Endergebnis gefällt euch so gut, wie es mir gefällt - und weil sich ansonsten nicht wirklich was getan hat, hab ich wenigstens noch ein bißchen was Lustiges: Die #IronicTaglines Challenge.
Ja, ist in Englisch, aber Deutsch ist so...unsnappy...Enjoy!;-D


Das andere Haus: Help! My imagenary friend is a psychopath!
Unwillkommen: #AirBnBNightmares
Alltag: Feeling sad in 3...2...1...
Götterdämmerung: Gods. When beeing a teenager is not hard enough.
Dame Blance: #AssasinsCreedRokkokoEdition


Help! My Prime Minister is a psychopath!
The Beauty&The Beast made it look too easy. #HowToStartAWorldWar
#RacsimIsBad
"'Go get yourself a dragon!' they said. 'Can’t lose if you have a dragon!'" they said (copyright Tine;-)
How to science the shit out of your magic shinies!


Help! All my ancestors are psychopaths!
Married to the wrong guy. #FirstWorldProblemsEdition
A good romance needs to be bathed in blood #EveryoneDies
Psycho-Child-Level: Unscary
My in-laws suck. #DearPrudence

03.12.2018

Die Verlockung von Fan-Fiction II - etc Folge 025

Unser Thema heute:
Die Verlockungen von Fan-Fiction, welche berühmten Geschichten eigentlich Fan-Fiction sind (nein, nicht nur 50 Shades) und welche Funktionen Fan-Fiction für angehende Schriftsteller und für die Gesellschaft als Ganzes haben kann.

Enjoy! :-)





30.11.2018

Just My Type. Oder: Nerdiness Level Expert

So, ok, erinnert ihr euch an dieses Buch über die Geschichte der Kartographie, von dem ich meinte "naja das interessiert vermutlich nur Leute, die sich für Landkarten begeistern können"...?
Heute machen wir die Upgrade Version davon aka die Geschichte von Schriftarten und lasst mich sagen - das ist genau mein Ding, Baby!;-)

Smooth und total sachliches Intro, I know, also hier nochmal kurz, worum geht es in Just My Type von Simon Garfield?

Haben Sie schon mal in Ihrem Schreibprogramm das Drop-Down Menü der Schrifttypen geöffnet und sich gefragt, was eigentlich an Times New Roman neu sein soll, und wer oder was Garamond wohl ist? Dann lesen Sie dieses Buch! Unterhaltsam, lehrreich und gewitzt ist es ein Streifzug durch die Welt der Schriften.

26.11.2018

X-Men Apocalypse. Oder: Stufenpyramiden verderben den Charakter

Ich verspreche, irgendwann sprechen wir auch mal wieder über Filme, die ich tatsächlich sehen wollte, aber vorher habe ich noch einen fish to fry mit den X-Men Ablegern. Man wird sich erinnern, dass ich kein großer Fan von X-Men Highschool war, was beweist, dass man Filme mit mir persönlich sehr symphatischen Schauspielern machen kann, ohne mich im Mindesten zu begeistern - es ist schwierig, aber auch diese Hürde kann man reißen.;-)
Ich habe mich daher aus dem ganzen X-Men Gedöns zurück gezogen und weder die 500 Wolverine Derivate, noch irgendwas von den X-Men Highschool follow-ups gesehen bis zu diesem Zeitpunkt - nur für die Perspektive, ich hatte nicht das Gefühl dabei irgendwas verpasst zu haben, was für diesen Film relevant war, aber nur falls man mich da verbessern will, immer zu!

Bis dahin, lasst uns mal darüber sprechen, wie man handwerklich ok-e Filme machen kann, die trotzdem irgendwie nach Geldkuh-Melkerei schmecken.




23.11.2018

Listening to: The Mists of Avalon. Oder: Nostalgie vs. Perfektionismuslupe

Wir haben in der etc Folge für Anfänger, die sich nicht anzufangen trauen darüber gesprochen, dass es helfen kann sich seine alten Lieblingsbücher noch einmal vorzunehmen und mit voller Absicht derselben Perfektionismuslupe zu unterwerfen, die man an sich selbst oft anlegt. Nicht, weil wir Literatur hassen und der Meinung sind, dass man alles schlecht machen muss, sondern um ein wenig Perspektive dazu zu gewinnen, dass es keine Perfektion gibt und dass sie auch unnötig ist, weil wir offensichtlich Dinge mögen auch wenn oder gerade weil sie nicht perfekt sind.
Und weil ich mich gerne an meine eigenen Ratschläge halte - und ein wirklich wirklich langes Hörbuch brauchte für die 2 Wochen Gartenarbeit...;-) - habe ich bei Audible mal einen Old Time Goldie von mir ausgegraben: Mists of Avalon geschrieben von Marion Zimmer Bradley, gelesen von Davina Porter. Die Sprecherin könnte man schon kennen, wenn man öfter meinen Blog verfolgt und sie war ein gutes Verkaufsargument, aber nur für den Fall, dass es noch Menschen gibt, die nicht wissen worum es geht:

A posthumous recipient of the World Fantasy Award for Lifetime Achievement, Marion Zimmer Bradley reinvented - and rejuvenated - the King Arthur mythos with her extraordinary Mists of Avalon series. In this epic work, Bradley follows the arc of the timeless tale from the perspective of its previously marginalized female characters: Celtic priestess Morgaine, Gwenhwyfar, and High Priestess Viviane.

19.11.2018

Überarbeiten, überarbeiten, überarbeiten - etc Folge 024

Unser Thema heute:
Wie man seinen Editing-Prozess gestalten kann, wie man nicht in das Ewige-Überarbeitungs-Loch fällt, wann überarbeiten abgeschlossen ist und wer dabei helfen kann.

Und auch Störgeräusche, weil meine Hunde sich nicht benehmen können... #Eisbärenattacke #DerWillNurSpielen #TriggerWarning

Enjoy! :-)




16.11.2018

Aachener Störgeräusche II

Eine der Ewigen Wahrheiten, über die wir dann in der Shakespeare Folge nicht gesprochen haben (in der Vorbesprechung schon, aber davon hatte ja wieder niemand was...;-), ist die Tatsache, dass
  1. Viele der Rollen, die wir heute aufwendig auswendig lernen, waren zu großen Teilen improvisiert
  2. Das war möglich, weil sich Schauspieler anno dazumal oft noch extrem auf eine Art von Archetyp-Rolle spezialisieren konnten
  3. Diese Archetypen Traditionen waren der Comedia del'Arte - also dem italienischen Drama - entlehnt und wurden einfach in vielen neuen Stücken anders eingesetzt
  4. Es gibt daher so oft - auch in den Tragödien - einen Comic Relief Character oder Narren, der zwischendurch ein bißchen lustig ist (tatsächlich kommt der Ausdruck und das Prinzip, das wir heute benutzen genau daher).
  5. In Shakespeares Truppe war Will Kemp lange Zeit der Clown und wenn man Shakespeare in Love glauben darf (Tom Stoppard war/ist nicht die schlechteste Quelle, trust me;-), war er auch der "Typ mit dem Hund".
Irgendwas mit Tieren hat sich eben damals schon gut verkauft und jetzt, wo wir unserem "Bildungsauftrag" *hustPrätentiöseSelbstbeweihräucherunghust* nachgekommen sind, können wir auch ein bißchen Cat Content beisteuern.
Denn wir alle wissen doch inzwischen - das Internet mag für Pornos geschaffen worden sein, aber seine eigentliche Berufung sind Katzenvideos!;-)

Wer sich also gefragt hat, welche merkwürdigen neuen Geräusche da plötzlich die Aufnahme stören, hier sind die Übeltäter aka (auf ihren Impfausweisen;-) Loki & Cassandra


12.11.2018

Abhorsen. Oder: The Art of Epilouge

Soooo neue Dinge auf dem Blog - bzw. genau 2. Es gibt ein neues Header Bildchen (ich hoffe es gefällt, war eine Fingerübung auf dem Weg zu anderen, spannenden Photoshop-Dingen, die da bald kommen werden!;-) und einen Twitter-Follow-Button. Jaaa, ich gebe es zu, nachdem ich mich Jahrelang geweigert habe, hat man mich am Ende doch überzeugt, dass Twitter ein Versuch wert sein könnte. Schauen wir mal wie es läuft und wenn euch interessiert, was ich an 140Zeichen für teilenswert halte, da ist der Knopf, einfach klicken und so, ne?
Und jetzt ende der Werbe-Einblendung und auf zum heutigen Thema:

Es ist mal wieder ein Buch vom To-Read Stapel an seinen Ehrenplatz in meinem Bücherregal gewandert - ja, mein To Read Stapel ist kein Besandteil meines Bücherregals, wenn ich neue Bücher da einsortieren würde, hätte ich innerhalb von 5 Taggen vergessen, dass ich sie noch gar nicht gelesen habe...;-) - und passt gerade gut, denn wir können über Set-Up und Pay-Off sprechen!
Aber erstmal: Worum geht es eigentlich?

The Abhorsen Sabriel and King Touchstone are missing, leaving only Lirael—newly come into her inheritance as the Abhorsen-in-Waiting—to stop the Destroyer. If Orannis's unspeakable powers are unleashed, it will mean the end of all Life. With only a vision from the Clayr to guide her, and the help of her companions, Sam, the Disreputable Dog, and Mogget, Lirael must search in both Life and Death for some means to defeat the evil destructor—before it is too late. . . .
Geht das nur mir so, oder habt ihr auch diese instinktive Abneigung gegen Klappentexte, die in "dramatische Ausblende Pünktchen-Pünktchen-Pünktchen" enden...? Ich bin kein Genie was Klappentexte angeht, aber traurigerweise die Leute, die dafür bezahlt werden manchmal auch nicht. #WhatsYourExcuse? ;-)

09.11.2018

Elysion Porträts II Oder: Besser werden mit Photoshop

Ich möchte nicht behaupten, dass meine generellen Zeichen-Skills sich verbessern durch dieses Cross-Over aus Selbst-Experiment und Beschäftigungstherapie, aber zumindest was Photoshop angeht, habe ich einige Dinge gelernt, die ich vorher noch nicht wußte - wie man einigermaßen Fell simuliert zum Beispiel.

Ich habe auch hier wieder auf die Pinselkollection von pixelstains zurückgreifen müssen, aber dieses Video war trotzdem total hilfreich - just in case, dass man mal Furries in a hurry braucht.;-)




05.11.2018

Charakter- vs. Plotgetrieben. Oder: Finally Explained! - etc Folge 023

Unser Thema heute:
Was unterscheided eine Plotgetriebene von einer Charaktergetriebenen Geschichte? Oder auch: Warum springt unser Held von der Klippe? ;-)
Was ist das Setting, wie setzt sich die Aktstruktur zusammen und was sind die gebräuchlichsten Misverständnisse?

Enjoy! :-)


02.11.2018

Miss Marple meets Great Gatsby. Oder: Ein Ausflug ins Cosplay II (Halloween 2018)

Um es nochmal zu sagen: Wohoo Halloween!
Irgendwann müsste ich vermutlich auch mal wieder ein gruuuuseliges Kostüm versuchen, aber dazu hatte ich dieses Jahr keine Zeit, weil ich viiiel zu viel Lust auf das 20er Jahre Klamotte Cosplay zu Miss Fisher hatte *schmacht*. Ich habe mir vorgenommen nicht mehr soviel neuen Kostümkram zu kaufen - wobei ich glaube, ich könnte meine vielen Kisten auch mal danach aussortieren was mir überhaupt noch passt...kennt irgendwer einen bedürftigen Fundus?;-) - aber dieses Jahr habe ich da mal eine Ausnahme gemacht, denn Bling Bling und Abendgarderobe ist an sich kein Kostüm, das kann man auch zu jeder beliebigen Hochzeit, Taufe oder Scheidungsparty nochmal anziehen, no?
Für die gruseligen Kostüme hatte ich außerdem meine Begleitung - Photobombing Level Expert!;-)


29.10.2018

Spooky Scary Writing Tag. Oder: #HappyHalloween!

Wohoo es ist fast schon wieder Halloween, auch bekannt als mein liebster Liebslings-Feiertag *ever*!;-) In vergangenen Jahren habe ich ja Blog-technisch oft mal versucht mich am All Hallows Read zu beteiligen, aber treffe dabei schnell auf das Problem, dass ich nicht wirklich viele "gruselige" oder anders angemessen-für-die-Gelegenheit Bücher lese und schon gar nicht genug in einem Jahr, als dass das irgendwie sustainable wäre...

Da es aber ja zum Glück so ist, dass ich immer gerne und viel über meine Works-in-Progress rede und außerdem Blogstöckchen Spiele liebe, eröffnen wir einfach eine neue Tradition des Halloween-Writing-Tags. Da müsst ihr jetzt also regelmäßig durch, sorry...;-)

Blogstöckchen des Tages ist daher der Spooky Scary Writing Tag - nice title btw;-) - in der deutschen Version, was die Begründerin hoffentlich nicht stört:


Die Regeln:
Es gibt 10 Fragen rund um 10 gruselige Kreaturen, denen man an Halloween so begegnen kann und es gibt keine Einschränkungen zu irgendwelchen Antworten - let's do this! :-)

26.10.2018

Character Arcs, die Macht des Subplots & Taglines

Es begab sich ja in der letzten Folge etc, dass ich ungebremst den Academia Nerd Modus zelebrieren durfte - ich bin immer noch nicht überzeugt, dass das für irgendwen außerhalb von meinem Kopf erträglich ist, aber das ist ja das Schöne am Internet, man kann seine Nerdiness einfach rauspusten und dann sehen was passiert.;-)

Es gibt dazu bestimmt noch das Eine oder Andere aufzuarbeiten, weil mir wie immer wenn ich einfach mal drauf loserzählen soll, irgendwas entfällt, aber heute haben wir dazu keine Zeit, denn wir müssen dringend die nächste Folge etc vorbereiten, in der es um Plot- und Charaktergetriebene Geschichten gehen wird: Was das heißt, was das soll, wie man das macht und warum so viele Menschen falsche Vorstellungen davon haben.

1. Character Arcs und die Macht des Subplots


Auslöser unserer "wir müssen da dringend JETZT eine Folge zu machen"  Diskussion war unter anderem das obige Video, in dem es um "entwicklugnslose Charaktere" geht - Beispiele Marty & Doc Brown aus Zurück in die Zukunft, der Mensch aus Gladiator* und Katniss aus Hunger Games.

22.10.2018

Shakespeare Rules - etc Folge 022

Unser Thema heute:
Was Erzähler auch heute noch von Shakespeare lernen können. Oder auch: Was ich eigentlich so 10 Semester lang getrieben habe und warum das überhaupt irgendwen interessieren muss.;-)

Enjoy! :-)





Bonusvideo über Aktstruktur, weil es einfach sehr verständlich erklärt wie 3 Akte funktionieren - wie im Podcast erläutert, ist 5 Akt Struktur eigentlich genauso, aber definiert einen Akt anders, because that's confusing.;-)


19.10.2018

Amazing Interiors & Grand Designs. Oder: Netflix für Heim & Herd

Ich versuche mal die "Netflix für Zwischendurch" Serien nach Themen zusammenzufassen, dann dauert das alles nicht so lange, denn auch wenn "bin ich eigentlich die Einzige, die" im Internet fast ausgeschlossen ist, weiß ich immer nicht wie sehr sowas tatsächlich Menschen interessiert, die außerhalb von meinem Kopf wohnen...;-)

Heute gibt es statt Gartenarbeit mal Innendesign, aber keine Sorge, ich hatte nicht vor demnächst das Wohnzimmer in eine Kubistische Kathedrale zu verwandeln.

An sich mochte ich Grand Designs tatsächlich lieber - die Serie hat so einen "ich tue erstmal immer so, als wäre das eine total hirnrissige Idee und motze rum, damit ich nacher umso begeisterter tun kann" Moderatorenstil, den ich erst etwas merkwürdig, aber dann (weil vorhersehbar) irgendwann ganz witzig fand.

Außerdem finde ich Hausboote, Baucontainer-Häuser und Amphibische Fundamente auch aus Technischer Sicht spannend, auch als Historiker kann man moderne Architektur mögen, wenn sie gut gemacht ist.;-)

Leider teilt aber Netflix meine Vorliebe nicht, weswegen von vorneherein nur 1 von 14(?) Staffeln verfügbar war und selbst die ist glaube ich demnächst Geschichte*, weil es jetzt den Netflix Eigenbau als "Ersatz" gibt, aka Amazing Interiors.





15.10.2018

Gespräche mit der Muse. Oder auch: Talk to the Hand! (Zwischenstände und Lebenweisheiten)

Wie ihr wisst, gab's da vor einiger Zeit diese etc Folge* zum Thema "Dranbleiben", die wie Arsch auf Eimer passte, weil wir beide in einem akkuten bis abflauenden "Schreiben nervt und alles ist Mist" Tief steckten ... also so würde ich es formulieren, Tine nennt es "Lebensblockade"**, was natürlich der viel schönere Ausdruck ist und einen viel besseren Hashtag abgibt. ;-)

Lebensblockade oder "generelle Zweifel am Projekt/Universum/dem ganzen Rest" fällt dabei nicht wirklich unter Schreibblockade, by the way, das ist "zum Glück" nochmal eine ganze andere Dose Würmer...wie Jenna schon in dem schönen Video hier sagt: Welcome to the Club...I don't know why we joined...;-)
Der eigentliche Tenor des Videos ist aber ein Lieblingssatz von mir und zwar: Der Autor unterscheidet sich vom angehenden Schriftsteller dahingehend, dass der Autor das verfickte Buch Zuende geschrieben hat.
Es ist die Philosophie nach der ich lebe, also geht es heute um Unlust, Zweifel, Zwischenstände und warum die Muse mal mit meiner Hand reden kann.



12.10.2018

Lirael. Oder: The Art of Sequel

Wie man an der seit Ewigkeiten ungeänderten Seitenleiste erkennen konnte, war der Sommer was Literatur angeht nicht unbedingt mein Freund. Schneckentempo-Lesen ist so ein wiederkehrendes Problem und der To Read Stapel vom letzten Weihnachtsurlaub ist noch nicht richtig kleiner geworden...Bevor uns aber jetzt wieder der Turm aus "was ich noch lesen wollte" erschlägt, konzentrieren wir uns lieber auf das Erfolgserlebnis und erzählen was zur Bettlektüre der letzten Wochen:
Lirael, oder auch Abhorsen II...sorry ich kann diesen Namen immer noch nicht aussprechen ohne zu lachen...schnell, worum geht's??;-)


 Lirael has never felt like a true daughter of the Clayr. Abandoned by her mother, ignorant of her father's identity, Lirael resembles no one else in her large extended family living in the Clayr's glacier. She doesn't even have the Sight—the ability to see into possible futures—that is the very birthright of the Clayr. Nevertheless she must undertake a desperate mission under the growing shadow of an ancient evil—one that opposes the Royal Family, blocks the Sight of the Clayr, and threatens to break the very boundary between Life and Death itself. With only her faithful companion, the Disreputable Dog, to help her, Lirael must find the courage to seek her own hidden destiny.

08.10.2018

Anfängerfehler, die man nicht machen/wiederholen muss - etc Folge 021

Unser Thema heute:
Welche Fehler man (aka wir) so gemacht haben und wie man das vermeidet und seine Lernkurve etwas weniger steil getstaltet. Außerdem: Wie man Spannung und Interesse ausbalanciert, wie das so mit Klischees ist und warum Zufall ein Gewürz ist, das man mit Vorsicht genießen sollte.

Enjoy! :-)



Related Topics

Related Posts with Thumbnails