Publikationen, Projekte, Persönliches

06.07.2020

Netflix für Aha-Momente: Douglas & Patriot Act

Irgenwie ist über die Hälfte des Jahres schon wieder vorbei und ich bin unsicher, ob ich das schade finden soll, oder ob wir alle froh sein müssen, wenn 2020 endlich vorbei ist, denn seien wir ehrlich...die Welt ist nicht gerade der schönste Ort by and large momentan.

Sollte es euch also wundern, das ist der Grund warum unser Sidebar Banner jetzt ein generelles Feature ist. Einfach eine kleine Liste von Dingen, zu denen ich keinerlei Bullshit mehr akzeptiere, also wenn ihr anderer Meinung seid, schön für euch, erzählt es eurer Parkuhr. Klar soweit? ;-)

Falls ihr aber immer noch weiterlest, dann würde ich einfach gerne zwei Comedy Formate empfehlen für Menschen, die - wie ich - einfach mal ihren Erfahrungshorizont erweitern wollen und/oder einfach keine Lust mehr haben auf Comedy von reichen, weißen Männern, die immer unwitziger werden je öfter sie sich auf großer Bühne darüber beschweren dürfen, dass man sie nichts mehr sagen lässt. Ironie ist eigentlich genau mein Humor, aber irgendwann wird es nur noch traurig.

Empfehlung Nummer 1 sollte daher niemanden wundern: Douglas by Hannah Gadsby
Hannah Gadsby hat ein neues Netflix Special und ich habe es schon 3x gesehen und ich will immer noch Hannah Gadsby werden, wenn ich groß bin...vermutlich wird das nicht funktionieren, aber das next-best-thing ist ihr immer und immer und immer und immer wieder zuzuhören und das habe ich bis ans Ende ihrer und meiner Tage vor.;-)



Empfhelung Nummer 2 ist: Patriot Act by Hasan Minhaj
Eine Show, für die ich ausnahmsweise mal dem Netflix Algorythm danken muss, denn sie wurde mir immer wieder vorgeschlagen und ich dachte immer so....määäh ich brauche eigentlich keine amerikanisch politische Comedy, das deprimiert mich nur....
Aber, ich habe irgendwas aufgegeben, die 1. Folge gesehen und war sofort an Bord.
Ja, die Dinge die Hasan Minhaj erklärt, sind teilweise sehr deprimierend, aber seine Perspektive als "brown person" und Muslim in Amerika ist trotzdem immer wieder spannend. Ich habe sehr viel gelernt und fühlte mich trotzdem unterhalten und brauchen wir das nicht in 2020 noch viel mehr als sonst?



Das war mein kurzer "Kukt das, es ist gut!!" Blog und nächstes Mal finde ich bestimmt wieder irgendwas zu motzen über irgendwas... ;-D

03.07.2020

Spaß mit Fragebögen Teil II. Oder auch: 2020 ist Kacke, aber ich hab Geburtstag!

Unser Thema heute: 
Das Live-Action-Follow-Up zu meinem Geburtstags-Blogpost, in dem wir einfach darüber lachen wie lahm und erwachsen wir heute sind... ;-) 

Außerdem steht die Welt in Flammen und alles ist Kacke, aber das wussten wir vermutlich schon? Wer sich die Mühe macht und mir ganz genau vorzählt wie oft ich in diesem Video "Kacke" sage, der bekommt mindestens ein E-Book geschenkt, oder auch ein Paperback, wenn ich noch eins rumfliegen habe! ;-)

Enjoy!



SHOWNOTES: 
Laut Gegen Nazis: https://www.lautgegennazis.de/ 
Ärzte Ohne Grenzen: https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/ 
Implicit Bias Check: https://implicit.harvard.edu/implicit...

29.06.2020

Der Krampf mit dem Kampf - etc Folge 067

Unser Thema heute:
Kampf- & Actionszenen oder auch Aktionslastige Szenen, in denen viel getan und wenig gesagt wird. Wie macht man das? Was muss man beachten? (Trinkspiel, jedes Mal einen Kurzen, wenn wir Tempo sagen!) Und wie ist das mit der Mikro- und Makro-Ebene?
Lasst es uns herausfinden!;-)

Enjoy! :-)


26.06.2020

Spaß mit Steckbriefen - Happy Birthday Edition

Es ist tatsächlich soweit - ich war so überfordert zu entscheiden, was ich bloggen könnte, dass ich auf Content aus der Konserve zurückgreifen muss...jeder kreative Prozess hat seine Schandflecken, dies hier ist meiner und es tut mir leid...

Na, Scherz beiseite, ich dachte außer den ewigen Buch-, Film-, Serien- Blabla könnten wir mal wieder was Lustiges machen und da ich bald Geburtstag habe, und die folgenden Fragelisten vor ziemlich genau 10 Jahren entstanden sind, lasst uns doch einfach mal schauen was davon noch stimmt!

Hier also die Happy Birthday to Me Introspection Edition! Yei.... ;-)

Entweder - Oder

1. Coke oder Pepsi? - Coke
Jupp, immer noch.

2. Tee oder Kaffee? - Beides!
Kaffee. Je älter ich werde, desto mehr Koffein brauche ich, um einfach nur zu existieren. Don't judge me!

3. Chips oder Schoki? - Schokolade, hallo?;)
Öhm...Obst? Ehrlich ich bin inzwischen so alt und lahmarschig, dass die Schokolade von Weihnachten meistens im Juni immer noch im Kühlschrank ist...und Chips esse ich nur besoffen, also...nie seit ich 25 war...?

4. Sommer oder Winter? - Winter
So much this! Ich haaaassssse Hitze! Es ist aber auch in den letzten Jahren schlimmer geworden, danke globale Erwärmung, du bist ein Arsch!

5. Englisch oder amerikanisch? - Englisch. Immer.;)
Jupp.

6. Filme oder Serien? - Filme
Serien! Sowas von Serien. Ich verliere immer mehr die Geduld mit Filmen, ich glaube fast keine Story ist simpel genug, um in 2 Stunden Stand-Alone Film zu passen...keine interessante jedenfalls...#don't@me

7. Rosen oder Nelken? - Rosen
Beides wächst im Garten gut, aber die Nelken riechen stärker...

8. Blau oder Grün? - Grün
Ja immer noch. Grün ist meine Lieblingsfarbe, lasst euch von niemandem was anderes sagen!;-)

9. Rot oder Rosa? - Ähh Rot??!??!;)
Immer noch Rot, aber heutzutage sind mir die "OMG ich bin doch nicht wie girly girls" Interrobangs peinlich.

10. Gold- oder Silberschmuck? - Silber!
Ja, immer noch, aber am liebsten gar kein Schmuck ehrlich gesagt...

11. Hund oder Katze? - Katze...obviously...
Also wer meine Vlog-Videos kennt, wird da nur Hunde entdecken - ich bin halt doch eine Rudelführer-Bitch, was soll ich sagen? Und spätestens in 10 Jahren, wird mir dieser Satz mega-peinlich sein. Vermutlich eher in 10Minuten.

12. Meer oder Berge? - Meer!
Für meine kaputte Lunge ist beides gut, aber Meer. Immer Meer!

13. Norden oder Süden? - Norden
Hasse Hitze und so...

14. Kochen oder Backen? - Ich hasse backen...das macht soviel Arbeit und alles dreckig...zumindest wenn ich das versuche.;) Aber kochen tu ich ganz gut, glaube ich...
Pizzalieferdienst. Ich habe keine Ambitionen mehr im Leben.

15. Heimat oder Fremde? - My home is my castle.;)
Der 2020 Take ist eher: Social Distancing ist meine Normalität, oder?

16. Shoppen oder Essen gehen? - Essen!!!
Ich hasse "shoppen". Habe ich noch nie verstanden und werde ich nie verstehen.

17. Sonne oder Regen? - Beides!
Ich bin ambivalent. Ich hasse Hitze und Hitze = Sonne, aber Regen ist fürs Gassi gehen auch kacke, also...Beides? Keins von beidem?

18. Geografie oder Geschichte? - Geschichte?
Wenn ich da Geographie sagen würde, würde mich auch jeder auslachen, oder? Ich bin froh, wenn ich noch weiß wo mein Haus wohnt...;-)

19. eMails oder Briefe? - Bekommen oder schreiben? Bekommen: Briefe, Schreiben: Emails! (ich hasse mit der Hand schreiben und lesen kann's dann auch keiner!;)
Briefe sind heutzutage eigentlich immer Rechnungen, also...Erwachsensein wird stark überbewertet!

20. Fisch oder Fleisch? - Ich = Fleischfressende Pflanze! Fisch am liebsten roh als Sushi!;)
Seit wir (bzw. ich so 80% der Zeit) vegetarisch essen, vermisse ich tatsächlich Fisch mehr. Veggie-Hack ist inzwischen echt lecker, Würstchen auch, aber Veggie-Lachs...? Bläh...Ich hoffe das ändert sich in den nächsten 10 Jahren!

21. Nudeln oder Kartoffel? - Nudeln, Nudeln, Nudeln!
Beides, aber ja Nudeln lieber.

22. Schwimmen oder Wandern? - Fett schwimmt oben!;)
Beides. Schwimmen ist ok, aber wer Hunde hat, wandert zwangsläufig.;-)

23. Rock- oder Popmusik? - Rock! Oder was dazwischen...
Ich habe eine Alles-Playlist. Mein Mann hasst es ;-)

24. Karo oder Streifen? - Hmmm...keins von beiden? Wenn dann Schottenkaros!
Keins von beidem bitte. Punkte wären ok.;-)

25. Elvis Presley oder Michael Jackson? - Elvis
Ugh! Kein Bedarf, danke.

26. Actionfilme oder Science Fiction? - Action!!!;D
Hmjoh kann beides nett sein. (siehe Filme & Serien)

27. Amerika oder Kanada? - Kanada!
Würde im Jahr 2020 freiwillig jemand Amerika sagen? Bin nur neugierig...

28. Bloggen oder Chatten? - Bloggen...duh?
"Chattet" heute noch jemand? Auch so eine Frage...

29. Wurst oder Käse? - Beides!
Käse offensichtlich.

30. Laubbäume oder Palmen? - Bäume
Ich hasse Pollen, bzw. Pollen hassen mich und vor allem hasse ich den Baum über unserem Haus, der unsere Terasse & Garten für 2 Monate jedes Jahr zumüllt und unbenutzbar macht....Also Palme theoretisch, solange ich nicht da sein muss, wo sie wachsen, weil zu heiß!;-)

War das nicht lustig? Wie alt und zynisch wir geworden sind - also ich und ihr stimmt mir stumm zu, wie immer... - und wie langweilig?
Aber eigentlich hat das auch was Gutes, älter werden heißt man scheißt auf soviele Dinge, die früher so furchtbar wichtig wirkten. Ist sehr entspannsam, ich kann das nur empfehlen!;-)

In diesem Sinne, happy birthday to me (nein, abergläubisch sind wir auch nicht mehr) und euch ein schönes Wochenende!

22.06.2020

MIB International. Oder auch: Intergalaktische Daddy-Issues

Ich gehöre ja zu den Menschen, die den 1. MiB Film noch im Kino gesehen haben - back in the old days als man sowas noch nicht per streaming kuken konnte - und ich denke immer noch, dass er 1. Film zumindest insofern Kulturbereichernd war, dass sich heute immer noch Leute in Sketchen darauf beziehen können und jeder den Witz versteht, egal ob man den Film tatsächlich gesehen hat oder nicht...ändert meine Meinung, wenn ihr könnt!;-)

Also ein wenig der Vorläufer zu Pirates of the Carribean, wo der 1. Filme Genredefinierend ist, der zweiiiite noch naja so ok, und danach möchte man eigentlich den Studios nur noch zubrüllen, dass sie endlich aufhören sollen immer dasselbe tote Pferd zu schlagen....

Aber, manchmal hat auch ein totgerittenes Franchise noch ein paar gute Ideen - PotC 4 war nochmal eigentlich ganz witzig....#don't@me - und so waren wir gewillt MiB International nochmal eine Chance zu geben....außerdem hat es Thor und Valkyre und von beidem hatte das MCU in letzter Zeit viel zu wenig, ok?!;-)

Lassen wir also erstmal den Honest Trailer sehr viel motzen, dann komme ich nacher besser weg, wenn ich auch was Nettes sage:



Falls man hier aussteigen will, ich fand den Film unterhaltsam, aber ein bisschen Meh, allerdings aus etwas anderen Gründen. Immer noch interessiert? Dann bitte hierlang!

19.06.2020

Netflix für Nostalgie II: The Movies that Made Us & Absurd Planet

Ich hatte ja erwähnt, dass wir letztlich viele 2. und 3. Staffeln von NETFLIX Shows gesehen haben, die ich hier schon erwähnte - prinzipiell finde ich es nicht notwendig über jede Staffel von Shows im Einzelnen zu sprechen, solange ich euch nicht mitteile, dass ich eine Serie DNFe (und die Gründe;-), geht einfach davon aus, dass es immer noch ok ist!

Zur 3. Staffel The Crown habe ich sehr viele Gedanken, aber die passen vermutlich besser in ein Schreib-Video, weil es eher um Worldbuilding geht, als um die Serie an sich...aber über diese Brücke gehen wir dann wenn es soweit ist.;-)

Eine der 2. Staffeln, die wir gesehen haben, war allerdings The Toys That Made Us und ich weiß jetzt sehr viel mehr über Wrestling, als ich je wissen wollte, aber ansonsten ist die Serie immer noch großartig und das sieht NETFLIX wohl auch so, da es jetzt das Derivatprodukt The Movies That Made Us gibt.
Ich muss sagen, dass die Nostalgie ein wenig geringer war - oder zumindest traf sie mich nur bei den 50%, die Ghostbusters und Die Hard waren...;-) Die Entstehungsgeschichte von Dirty Dancing war interessant und ich kannte natürlich Kevin Allein Zuhaus, aber das waren so Filme aus meiner Jugend, die ich so...ok fand.

Trotzdem würde ich die Serie empfehlen, wenn euch gerade ein wenig nach 80er Filme Nostalgie ist, schon allein für die Ghostbuster Folge, wenn ihr den Film auch auswendig mitsprechen könnt, so schlecht einige der Witze auch gealtert sind...Und zu sehen wie der Nakatomi Tower explodiert, ist einfach instant Weihnachtsfeeling, oder? ;-)



Und apropos Witze, für ein bisschen Spaß für Zwischendurch könnt ich auch einfach mal in Absurd! Planet reinschauen. Das Format ist auf Dauer ein wenig too much - zumindest für mich - aber wenn man dem Binge wiederstehen und nur hier und da mal eine Folge zwischenschieben kann, ist die Lustige Tiersendung präsentiert von einer Stimme, die nach Oprah klingt, einfach sehr entspannsam und lustig.

Für mich läuft das unter Nostalgie, weil es mich an die Tierfilme aus den 90ern erinnert - besoffene Elefanten, schimpfende Präriehunde und all der Kram war mein Jam als Kind, ich war so ein unfassbar nerviges Besserwisserkind was Tierdokus anging...Hach ja, good times! ;-)

Wenn ihr also ein bisschen comfort zone stuff braucht, auch hier einfach mal reinschauen!

15.06.2020

Produktivität, Selbstmanagement & Kreatives Burnout - etc Folge 066

Unser Thema heute:
Für Viele von uns ist Schreiben nicht einfach etwas, dass wir tun müssen, um dafür bezahlt zu werden, sondern ein seltsames Mittelding zwischen Freude und Stress, Job und Hobby, das auch noch ziemlich zeitaufwendig ist.

Wie sieht es also mit der Selbstdisziplin aus? Was sind so unsere Erfahrungen mit der Steigerung der Selbstproduktivität und was tun, wenn man sich selber gegen die Burnout-Wand gefahren hat?

Wir plaudern ziemlich viel aus dem Nähkästchen in dieser Folge, was aber auch damit zu tun hat, dass diese Erfahrungen immer subjektiv sind - aber ein paar gute Hinweise haben wir hoffentlich doch zusammengetragen...Und wenn es irgendwann mal Me-Merchandise geben sollte, dann gebt mir bitte die "Sei nicht dein eigener Ausbeuter-CEO"-Tasse! Ich kann sie manchmal gebrauchen...;-)

Enjoy! :-)


12.06.2020

Alternde Historie Teil 2: Ich, Elisabeth

Ich war neugierig nach meiner "Hm dieses Buch ist nicht mehr soo gut, wie ich es in Erinnerung habe" Erfahrung mit der Herzogin und habe zwischendurch, einfach mal, um mein Hirn wieder zu resetten nach meinem Drachen-Fiasko, ein anderes Buch aus dem Schrank gezogen, von dem ich weiß, dass ich es ziemlich großartig fand, als ich jünger war: I, Elisabeth von Rosalind Miles


The author combines her skills as both novelist and historian to recreate the memoir Elizabeth might have written. Her life as a princess - educated, but not for the throne - her torment later over Robert Dudley and the Earl of Essex, Mary Queen of Scots and other secret issues.
Der Klappentext ist wieder mal ein wenig unterwältigend, aber ich muss erwähnen, dass Ms Miles tatsächlich eine Historikerin ist, die ich in meinem "akademischen Leben" schon getroffen habe - ich glaube es war im Shakespeare Kontext...würde passen;-) - und von der ich positiv beeinflusst war. Nun kann allerdings nicht jeder Historiker auch historische Romane, von daher, lasst uns mal drüber sprechen!

08.06.2020

Writing for Fun & Little Profit. Bekenntnisse einer Hobby-Autorin

Unser Thema heute:
Wie ist es eigentlich in dieser merkwürdigen Grauzone zwischen Just for Fun & Berufsautor? Und welche Wahrheiten gehören so dazu? Ich habe mal 10 für euch zusammengestellt, wobei ich wie immer erstmal nur von mir auf Andere schließe.;-)

Enjoy!




1. Ich schreibe nicht jeden Tag

2. Buch fertig = Buch tot

3. Death before Marketing

4. 3 Sterne Reviews sind ok

5. Ok sein ist ok

6. Ich will kein "Profi" werden

7. Ich habe noch nie einen professionellen Lektor bezahlt

8. Learning by Doing

9. Ich wollte noch nie einen "echten" Verlag

10. Wenn das Leben leicht wäre, könnte jeder eins haben...

01.06.2020

Erste Hilfe für Metaphern - etc Folge 065

Unser Thema heute:
Was ist der Deal mit Metaphern? Wo ist der Unterschied zu Bildern, Symbolen, Themen etc. und kann man eigentlich zuviele Metaphern haben?
Und wenn ja, woran erkennt man das?
Wir versuchen uns mal an einer kurzen, knackigen Einschätzung...;-)

Enjoy! :-)


29.05.2020

Empire of Ashes. Oder auch: Zuviel von allem?

Meine positiven Medienerfahrungen aus dem Winter haben sich leider nicht ganz so in den Frühling forgesetzt und daher muss ich leider heute ein bißchen motzen - man nehme es wie immer als eine persönliche Präferenz, die ungleich ist zu einem narrativen Naturgesetz, nur weil mir Empire of Ashes so richtig nicht gefallen wollte, sagt das nichts über eine illusorische "objektive" Qualität das Buches aus und schon gar nicht darüber, ob es jemand anderen gefallen könnte...

Disclaimer over, let's do this!;-)


The White Drake's army has cut a bloody swathe across the world, leaving nothing but ash in its wake. Thousands of innocents have died beneath its blades and countless more will surely follow.
Only small-time criminal Claydon Torcreek and master spy Lizanne Lethridge - along with their ragtag band of allies - stand between the white drake's fury and the world's end.
To save the future, they must delve into the past - and unravel a timeless mystery that might just turn the tide once and for all.

25.05.2020

The Circle. Oder auch: Framing Dystopia?

Nur ein sehr unzusammenhängender "hab ich mal drüber nachgedacht" Blog heute, weil ich wenig Zeit habe, aber eine Wiederholung des Phänomens aus The Passage - ein Film, über den wir zufällig stolperten und angelassen haben, weil der Ehemann das Buch gelesen hat und wir uns nicht vorstellen konnten, dass Hollywood das Ende so lassen würde...Und wir hatten Recht!;-)

Falls man also Buch oder Film noch konsumieren möchte ohne meine Gedanken dazu zu kennen, einfach den Spoilerausgang links nehmen!




Noch da? Hervorragend, dann mal los!

22.05.2020

Listening to: False Value - Rivers of London Buch 8

Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch lest oder einen Film schaut und in dem Moment denkt ihr euch zwar schon "puh XY war aber Meh", aber overall seid ihr schon unterhalten und gnädig, aber je länger ihr darüber nachdenkt, desto mehr stört euch?

Das klingt jetzt schon richtig salty und kryptisch negativ, oder...? Keine Sorge, nichts davon hat mit False Value zu tun, aber es würde ich interessieren, ob dieses Phänomen noch jemand kennt...;-)


Peter Grant is facing fatherhood and an uncertain future with equal amounts of panic and enthusiasm. Rather than sit around, he takes a job with émigré Silicon Valley tech genius Terrence Skinner's brand-new London start-up - the Serious Cybernetics Company.
Drawn into the orbit of Old Street's famous 'silicon roundabout', Peter must learn how to blend in with people who are both civilians and geekier than he is. Compared to his last job, Peter thinks it should be a doddle. But magic is not finished with Mama Grant's favourite son.
Because Terrence Skinner has a secret hidden in the bowels of the SCC. A technology that stretches back to Ada Lovelace and Charles Babbage and forward to the future of artificial intelligence. A secret that is just as magical as it technological - and just as dangerous.


18.05.2020

Atmosphärenworte - etc Folge 064

Unser Thema heute:
Wie sorge ich dafür, dass sich eine Szene so "anfühlt" wie sie soll? Dass das Kopf-Kino des Lesers ungefähr in die Richtung geht, die ich möchte? Und wie schaffe ich das ohne, dass es sich furchtbar "expositiony" liest?
Lasst es uns herausfinden...oder zumindest mal drüber sprechen!;-)

Enjoy!

15.05.2020

Florence Foster Jenkins. Oder auch: Zwischen Freude & Fremdscham

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wäre ich nicht irgendwann bei ARTE über eine Dokumentation gestolpert, hätte mir der Name Florence Foster Jenkins nicht gesagt - und das wäre sehr schade gewesen!
Denn Florence Foster Jenkins ist eine dieser historischen Persönlichkeiten, die man einfach kennen und (vielleicht) lieben lernen sollte und dabei kann der Film mit der großartigen Meryl Streep auf jeden Fall helfen. Unser Video des Tages kommt aber aus den Historic Films Archives, denn wenn ich das Internet für eines liebe, dann dafür, dass es solche Quellen hoffentlich für die Nachwelt bewahrt und definitiv für uns weltweit verfügbar macht. Keine Doku-Nachstellung oder Filmadaption kommt schließlich an den Real-Deal heran!:-)




11.05.2020

Die Herzogin. Oder auch: Alternde Historie

Es gibt ja mit Sicherheit genügend Menschen, die die quasi-Quarantäne dazu genutzt haben sehr viel mehr Filme und Bücher zu konsumieren, als sonst. Bei mir hat sich der Effekt nur teilweise eingestellt, denn irgendwie - traurig aber wahr - hat sich mein Leben mit social distancing nicht merklich verändert und Urlaubspläne, die scheitern konnten, hatte ich auch keine...Ich bin jetzt unsicher, ob mich das freuen oder nachdenklich stimmen sollte...;-)

Aber immerhin bin ich dazu gekommen mal ein Lieblingsbuch aus meiner Schulzeit nochmal zu lesen - comfort zone reading gegen den Corona-Koller quasi - Die Herzogin von Pamela Kaufman.
Es ist nicht sooo gut gealtert, wie manch anderes Buch aus meiner Kindheit, aber dazu gleich - hier erstmal das Cover und der spektakuläre Klappentext...;-)

Eleonore von Aquitanien: die Frau, deren leidenschaftliches Leben das Mittelalter prägte.
Wow, jetzt wissen wir wirklich alles was wir wissen müssen, oder?
Lasst uns das mal ausführlicher betrachten!

08.05.2020

Ein Hochbeet für Beeren - eine Fotostory

Bisher habe ich mich ja erfolgreich darum herumgedrückt irgendwas über Pandemien, Home-Office, Ausgangsbeschränkungen oder sonst was zu schreiben, aber heute schaffe ich das nicht ganz und sei es auch nur, weil ich zugeben muss, dass ich nicht soviel im Garten hätte arbeiten wollen, hätte ich nicht dringend ein bisschen Ablenkung gebraucht...*

In meiner ersten Woche Home-Office ever - das war irgendwie nie eine Option vorher, funny how that happens... - war ich quasi abgestellt mehr oder minder konstant Nachrichten & Pressekonferenzen anzusehen, um unsere französischen Chefs auf dem Laufenden zu halten über die Entscheidungen in Deutschland und let me tell you...das war nicht gut für meine Laune!

Ein pro-Tip gegen Lagerkoller von meiner Seite ist daher: Limitiert euren Nachrichten-Input! Seriously, irgendwann bekommt man keine wirklich neuen Infos mehr, aber es schlägt immer weiter auf die Stimmung - bei mir irgendwann so sehr, dass ich dringend was für meinen Garten kaufen wollte.
Nun, ich weiß, dass Shopping-Sprees nicht unbedingt die nachhaltigste oder beste coping strategy sind, aber zu meiner Verteidigung muss ich anmerken, dass ich den vagen Plan irgendwas "Obstiges" (ich hatte zuerst an einen Baum gedacht, aber Schattengarten...war nicht so kompatibel) anzupflanzen schon im letzten Winter hatte. Der CORONA-Overload hat nur dazu beigetragen, dass ich dachte, das muss JETZT sein...müsst ihr mir jetzt einfach mal unbesehen glauben...;-)

Und weil ja leider nicht alle von uns diesem Fluchtreflex in den eigenen Garten nachgehen können, habe ich euch mal eine kleine Fotostory gemacht - Frühlingsimpressionen aus zweiter Hand, aber immerhin:

Bevor richtiges Fürhlingsfeeling aufkommen konnte, mussten aber erstmal die Altlasten aus dem stürmischen Winter entfernt werden (das haben wir zum Glück noch Ende Februar gemacht, als die Recyclinghöfe noch keine Kriegszonen waren^^), damit Rasen und Gartenmöbel wieder einigermaßen sauber werden - das vorher-nacher lässt sich ganz gut an, finde ich.;-)




Mit meiner mehr oder minder vollständigen Selbst-Isolation, wollte ich zwar dringend im Garten arbeiten, aber nicht ins Gartencenter, also musste mir DHL meinen neuen Pflanzkübel und meine Obstpflanzen liefern und ich durfte das Puzzle dann erstmal zusammensetzen. Ja, Plastik, I know, aber wisst ihr...unsere untere Terasse ist Vogelkacke ElDorado und Plastik ist einfach sehr leicht zu reinigen - und der arme Liefermensch musste auch nicht soviel schleppen.;-)


Die Blumenerde gab's zum Glück grade bei ALDI, also musste mir die niemand nach Hause schleppen, aber meine Pflanzen habe ich bei BALDUR bestellt und zwar Klettererdbeeren (die 3 kleinen grünen Blättchen;-), eine Blaubeerpflanze (links) und eine Himbeerpflanze (rechts - momentan noch ein recht tot-aussehender Stock mit Wurzeln, aber man sagt mir, dass das normal ist...).


 

 Die Hunde waren natürlich eine große Hilfe bei der ganzen Buddelei...nicht...;-)

Dank unserem Großhund musste ich außerdem über die generelle Einsatzplanung nochmal nachdenken, denn leider war der Kübel und damit meine winzigen, kleinen Babypflanzen genau auf ihrer Kopfhöhe und Madame frisst sehr gerne Grünzeug egal, ob es ihr bekommt oder nicht...
Um meine Pflänzchen also vor den Kiefern des Grauens zu schützen, musste der Kübel ein wenig höher gestellt werden. Und wenn die Baumärkte offen haben und man einen Vater hat, der eine ganze Schreinerwerkstatt in seinem Gartenhaus versteckt, dann kann man das mit Terassenholz relativ einfach lösen...;-)


Jetzt können meine Beeren also hoffentlich wachsen und gedeihen - was jetzt nicht zwangsläufig heißt, dass wir was davon haben werden, vermutlich wernden die Eichhörnchen, Rotkehlchen und 10.000 anderen Vögel, die so unseren Garten bevölkern schneller sein, aber mit denen teilen wir gern.;-)


Achso und ein paar neue Solarlampen habe ich auch gekauft...man sagt ich hätte ein Problem, aber ich kann damit aufhören, wann immer ich will!;-)



Macht euch einen schönen Frühling!!

*Und weil ich glaube, dass wir alle Ablenkung nötig haben, werde ich auch weiter einfach über Bücher, Filme etc. sprechen als wäre die Welt ok und als würde mir die Menschheit nicht ab und zu einfach unfassbar auf die Nerven gehen und ich hoffe, dass euch das hilft den ganzen Mist auch ab und zu mal auszublenden.

04.05.2020

Unsere größten NOPE-Momente - etc Folge 063

Unser Thema heute:
Die motzige Version unserer liebsten Schreibtipps und größten AHA-Momente. Schreibtipps die wir nicht nur nicht umsetzen, sondern die wir (aus subjektiven Gründen vielleicht, aber dennoch) tatsächlich aktiv ablehnen.
Falls euch also nach einer Motzfolge ist, immer reinspaziert! Wenn ihr anderer Meinung seid, lasst es uns wissen, wir behaupten nicht die Weisheit gepachtet zu haben, wir regen uns nur ab und zu gerne ein bißchen auf...;-)

Enjoy! :-)


01.05.2020

Der Camp-NaNo Überarbeitungs-Vlog! Schreiben in Zeiten von Social Distancing

Unser Thema heute:
Der Editing-Vlog, in dem wir überarbeiten, feststellen, dass einige Charakter-Arcs im argen liegen *haha*, unser Midpoint falsch gesetzt ist und Bäume zuviele Pollen haben.

Enjoy! :-)



P.S. Wenn es euch so scheint, als würde ich zwischendurch sehr wenig erzählen, liegt das daran, dass der Ton in einem Mittagspausen-Update leider nicht rettbar war - dafür sind die final thoughts dann was länger, "verpassen" kann man an sich nichts...;-)