Publikationen, Projekte, Persönliches

14.06.2021

Back to Basics: Drehbücher & Theater - etc Folge 092

Unser Thema heute:

Der (vorerst) letzte Eintrag in unserer Back to Basics Mini-Serie- Wir reden über Drehbücher und Theaterstücke und plaudern ein wenig aus dem Nähkästchen was unsere schulischen Theaterausflüge angeht... ;-)

Enjoy!



11.06.2021

Little Women. Oder auch: Die schockierende Abwesenheit von Bonnets

Manchmal sucht man Filme ja nach Interesse aus, manchmal nach Langeweile, nach Laune oder weil man einfach irgendein Hintergrundgeräusch braucht - ich habe mal irgendwie gelesen, dass jemand zum Schreiben immer einen MCU Film im Hintergrund laufen hatte...mir ist teilweise schon Musik zu ablenkend, aber jeder das Ihre.;-) Manchmal sucht man (aka ich) aber auch Filme zu Recherchezwecken aus und es begab sich, dass wir im #SundayLitChat über Little Women sprechen wollten, kurz nachdem ich über meine Cos-Tube Vorschläge über dieses Video gestolpert war.


By the way, ich empfehle eigentlich alle Videos von ihr, man lernt dabei nicht nähen, aber man kann sich königlich amüsieren - sieht man schon daran, dass selbst der Ehemann ab und zu mitschaut und der hat nun wirklich keinerlei Ambitionen unter die Modeschöpfer zu gehen...;-)

Was kann also der neue Little Women Film, außer eine schockierende Abwesenheit von Bonnets zu demonstrieren?

07.06.2021

Listening to: Bonnie Prince Charlie

Ich habe noch eine kurze Rezi nachzuliefern, über ein Buch, dass bei mir keinen großen Eindruck hinterlassen hat, aber immerhin passt es zur Prämisse von Bonnets und so...also nehmen wir das jetzt mal als inhaltliche Kohärenz. ;-)

Ganz kurz also, worum geht es in Bonnie Prince Charlie geschrieben von Carolly Erickson, gesprochen von Steven Crossley? 

Acclaimed biographer Carolly Erickson brings history vibrantly to life with her powerful flesh-and-blood portrait of Charles Stuart, the Young Pretender to the British throne. Courageously attempting to conquer England, this significant figure in Scottish history divides the troubled British kingdom and disturbs decadent monarchies throughout the entire European continent. Convinced he was meant to be king, handsome 24-year-old Charles secretly gathers a motley band of rebels in the Highlands of Scotland. He marches his undisciplined troops fearlessly through the English heartland in a daring military campaign, gathering grassroots support along the way. But even as victory appears within his grasp, his ragtag army begins disintegrating. The much-celebrated prince is forced to finish his life in humiliating exile—tormented by disappointment and forever clinging to the belief only he should rule England. Carefully researched, historian Carolly Erickson’s crisp prose reads as well as a thrilling novel with Steven Crossley’s superb narration.

04.06.2021

3 Sommerkleider ohne Schnittmuster

Unser Thema heute:

Was tun, wenn es Sommer ist, aber man keine Lust auf Schnittmuster hat?
Ich habe mal 3 erfolgreiche Experimente in der Hinsicht für euch kurz zusammengefasst. ;-)

Hier der Blogposts zum Satin-Monster - das Pflaumenblumenkleid hatten wir ja letzte Woche erst auf dem Blog.

Enjoy! :-)
 

 

TIMESTAMPS:
00:00 Intro
01:02 Gerafft und simpel
03:41 Gekeilt und luftig
07:09 Das Satinmonster

31.05.2021

Tropes, Klischees & Archetypen - etc Folge 091

Unser Thema heute:

Spaß mit Tropes und Archetypen - und wann ist ein Trope eigentlich ein Klischee und warum sind Klischees meistens doof und Tropes an sich unvermeidwar, auch wenn neunmalkluge Besserwisser immer was anderes behaupten?

An diesen Einschätzungen und Kategorisierungen versuchen wir und heute mal und danach spielen wir ein lustiges Spiel und entwickeln Plotideen mit einem Trope-Generator. Also ein bisschen so wie Jubiläumsfolge ohne Jubiläum... ;-)

Enjoy!



28.05.2021

Listening to: To be Taught if Fortunate. Oder auch: Wo ist der Rest vom Buch reloaded

So einen Sci-Fi Eintrag hab ich noch für euch und diesmal machen wir wieder ein bisschen was "Modernes", wobei ich glaube die Autorin ist schon auf dem Weg zum modernen Klassiker - verdient hätte sie es.;-)

Worum geht es also in To Be Taught, If Fortunate, geschrieben von Becky Chambers und gesprochen von Patricia Rodriguez:


In her new novella, Sunday Times best-selling author Becky Chambers imagines a future in which, instead of terraforming planets to sustain human life, explorers of the solar system instead transform themselves. 

Adriane is one such explorer. As an astronaut on an extrasolar research vessel, she and her fellow crewmates sleep between worlds and wake up each time with different features. Her experience is one of fluid body and stable mind and of a unique perspective on the passage of time. Back on Earth, society changes dramatically from decade to decade, as it always does.

Ariadne may awaken to find that support for space exploration back home has waned, or that her country of birth no longer exists, or that a cult has arisen around their cosmic findings, only to dissolve once more by the next waking. But the moods of Earth have little bearing on their mission: to explore, to study, and to send their learnings home.

24.05.2021

2001 - Space Odysee. Oder auch: Bücher, die ich gerne umschreiben würde

Wir hatten schonmal eine Podcast Folge zu Büchern, die wir gerne ändern würden, aber wir hatten auch schon "gute schlechte Bücher" und so viele andere "Buch Unterhaltungen", dass ich grade nicht mehr weiß zu welcher Folge dieser Kommentar gehörte, aber irgendwann kommerntierte mal jemand: Ich hätte jetzt gedacht wir reden über typische Pulp Fiction, nicht über zeitlose Klassiker?

Also ja, falls es euch der Titel noch nicht verrät, in dieser Ecke des Internets haben wir keine Probleme damit auch an zeitlosen Klassikern rumzumäkeln...obwohl...ist es mäkeln, wenn ich sage XYZ hätte ich gerne anders erzählt? Es fühlt sich für mich nicht so an, denn wenn ich etwas gerne anders erzählen würde, heißt das für mich die Ideen haben mich wirklich fasziniert...das ist ja nichts Schlechtes, oder?;-)

Anyway, lasst uns mal über 2001: a Space Odyssey von Arthur C. Clarke sprechen!

 

From the savannas of Africa at the dawn of mankind to the rings of Saturn as man ventures to the outer rim of our solar system, 2001: A Space Odyssey is a journey unlike any other.

This allegory about humanity’s exploration of the universe—and the universe’s reaction to humanity—is a hallmark achievement in storytelling that follows the crew of the spacecraft Discovery as they embark on a mission to Saturn. Their vessel is controlled by HAL 9000, an artificially intelligent supercomputer capable of the highest level of cognitive functioning that rivals—and perhaps threatens—the human mind.

Grappling with space exploration, the perils of technology, and the limits of human power, 2001: A Space Odyssey continues to be an enduring classic of cinematic scope.

21.05.2021

Das Pflaumenblumenkleid. Oder auch: Resteverwertung Deluxe

So, lasst uns mal - passend zum beginnenden Frühling - den Näh-Blogpost nachholen, den ich seit letztem Sommer auf Halde habe, weil ich es seitdem erfolgreich vermieden habe zu bügeln...ja, ich bügle nur alle 6 Monate (wenn überhaup), bloss kein Neid! ;-)

Wer sich noch an das entsprechende T-Shirt-Upcycling Video erinnert, wird vielleicht diesen türkisblauen Stoff mit dem Pfauenfeder-Muster noch kennen. Davon hatte ich ungefähr 2m geschenkt bekommen, aber das Muster war mir ein bisschen...viel für den ständigen Einsatz im Alltag. Also war Schritt 1 ein schon bekannter: Das ganze Ding mit schwarzer Waschmaschinenfarbe neutraler gestalten.

Und dann habe ich eigentlich die Herstellungserfahrungen von verschiedensten Projekten zusammengewürfelt - die meisten zu sehen im schon verlinkten Video:

1. Man fertige 4 gleichmäßige Rechtecke an.

2. Dann noch den Reststoff zu 2 Keilen zuschneiden und sie (optional) von Hüfte bis Saum einsetzen, um einen etwas weiteren Rock zu generieren.

3. Dann nähe man die Hauptnähte zu 3/4 zusammen, so dass Hals-, Rücken- und Armausschnitte frei bleiben.

4. An den Schultern kann man außerdem nur den obersten und untersten Teil zusammennähen, das ergibt einen netten Schulterfrei-Look ohne schulterfrei zu sein.

Damit haben wir jetzt also ein ziemlich tragbares, aber schlichtes Sommerkleid fabriziert. Aber es ging ja auch um Restverwertung und ich hatte da noch diese beiden *riesigen* Pflaumenblüten-Aufbügel-Flicken, mit denen ich irgendwann mal (glaube ich) Vorhänge verzieren wollte.

Diese Vorhänge haben aber schon lange das zeitliche gesegnet, weil mir erst im Nachhinein auffiel, dass sie nicht bügelfest waren...ja, manchmal bin ich wirklich so dumm.

ABER on the bright side, hatte ich jetzt zwei riiiiiesige Aufnäher, die ich ein wenig zurechtschneiden und dann für das Kleid verwenden konnte. UND auch noch so setzen, dass sie die Nähte verdecken, die ich auf der neuen Maschine verkackt hatte....ich bereue kaum etwas! ;-)

Ich musste mir allerdings eine Stickschere zulegen, um die hässliche Plastik-Bügelfolie aus den vielen kleinen Aussparungen im Muster wegzuschneiden, aber jetzt besitze ich eine Stickschere...kann man bestimmt immer mal gebrauchen!

Und das Ergebnis kann sich doch wirklich sehen lassen, oder? Da bereue ich auch kaum, dass das seit 5 Monaten unfertig auf meiner Schneiderpuppe hing, es war eine gute Zimmerdeko... ;-)

 
Und außerdem hat sich noch eine neue Heimat für die Stickerei gefunden, die ich im Nähvideo von Oktober gefunden hatte. Wer das Kleid schon in "Aktion" erleben möchte, kann mal in mein Productivity-Video reinschauen. ;-)

17.05.2021

Schreibdinge, die wir einfach früher nicht verstanden haben - etc 090

Unser Thema heute:

Felsenfeste Überzeugungen, die unsere jüngeren, herzallerliebst naiven Ichs so mit sich herumgetragen haben und von denen wir heute, nach langen und schmerzhaften Erfahrungsprozessen sagen können...Nein, ich glaube nicht, Tim!;-)

Also ein wenig Nabelschau und nostalgisch, beschämende Rückschau auf unsere Jugend - was könnte noch mehr Spaß machen?

Enjoy!



14.05.2021

Listening to: War of the Worlds (1938) Oder auch: Panik verbreiten mit Orchestermusik

Ich versprach ja im letzten Post ein bisschen "klassische" Sci-Fi und daher lasst uns heute mal über War of the Worlds sprechen - aber vielleicht nicht so sehr über das Buch, lieber über das Hörspiel, weil es einfach berühmter ist, oder?

Zumindest hat die urbane Legende von "Hörspiel über angreifende Marsmenschen löst Panik aus" soviel Pop-Kultur Haftung, dass es eine Simpsons Folge dazu gibt (immer ein Zeichen, dass du es als urbane Legende geschafft hast...) und die "5 verschiedenen Paniken" werden sogar in 2001: Space Odysee erwähnt. Über das Buch sprechen wir dann demnächst.;-)

Tatsächlich ist es ein wenig fraglich wieviel an der Massenpanik wirklich dran war - zum einen war es ein Halloween-Broadcast, was zumindest mich schonmal skeptisch hätte werden lassen. (Der entsprechende "wir konnten nicht all ihre Häuser mit Klopapier bewerfen, also hier unser Radio-Prank" Epilog des Broadcasts war auch sehr nett.;-) Und zum anderen auch weil es doch nicht sooo viele Zuhörer gab. Aber zumindest war ein Szenario wie Krieg mit Marsmenschen in 1938 vielleicht noch nicht so weit hergeholt. Wissenschaftler wie Tesla waren sehr öffentlichkeitswirksam überzeugt von Leben auf dem Mars, wer hätte es also den Normalsterblichen verübeln sollen?


Ich zumindest hatte meinen großen Spaß an der Radio Version. Nicht nur, weil das Buch (das ich zugegebenermaßen seit der Uni nicht mehr angefasst habe, aber die vage Erinnerung reicht für das Urteil;-) sich als Notfall-Übertragung vom "Schlachtfeld" sehr gut eignet, sondern auch weil die Hörspielversion mit sehr viel Liebe zum Detail erstellt wurde.

Mir persönlich haben vor allem die eingestreuten "hektischen Versuche von Normalität" gefallen - immer wieder nachdem sehr bedrohliche oder einfach unglaubliche Dinge von den "Reportern vor Ort" berichtet werden, gehen die Moderatoren der Sendung zum Schein zum Normalprogramm über und spielen ein bisschen Orchestermusik, bis dann die nächste super bedrohliche Kurzmeldung unterbricht. Als Spannungsaufbau funktioniert diese Gegenüberstellung ziemlich gut und die Remaster der alten Aufnahmen lassen sich auch erstaunlich gut hören dafür, dass sie stramm auf ihren 100. Geburtstag zugehen.

Das Ende der Marsmenschen ist natürlich - der Vorlage geschuldet - immer noch recht unspektakulär, aber ich fand auch diesen Teil des Hörspiels sehr nett erzählt. Auch die Unterhaltung mit dem Mann im Keller (ich weiß er hat einen Namen, aber in der Analyse haben wir ihn immer nur liebevoll den Military Dude genannt), der alle und alles mit der neuen Alientechnologie unterwerfen will, rettet sich sehr nett in die Hörspiel-Adaption. Modernere Sci-Fi hat ja oft eine "Wissenschaftler statt Soldaten" Schlagrichtung, aber in War of the Worlds fand ich das immer erstaunlich - immerhin geht es um einen Angriff durch Aliens, da nehmen die meisten Geschichten eher die Action Ausfahrt.;-)

Alles in allem brauchte ich vor allem Unterhaltung für meine 1-stündige Bügel-Orgie für die Pflaumenblütenflicken, aber ich empfehle das Hörspiel auch wenn man nicht dringend irgendwas zu tun hat. Schon der Nostalgieflash von Orchestermusik im Radio ist es wert.;-)


10.05.2021

The Forward Collection. Oder: Kurzgeschichten (nicht nur) mit Weltraum

Ja wir machen immer noch Dinge mit Weltraum - ich würde sagen das dürfte uns nicht überraschen, wo sich 2021 irgendwie anlässt wie 2020 Reloaded, oder? ;-)

In letzter Zeit habe ich aber neben ein paar Klassikern, die ich im Literaturstudium irgendwie verpasst hatte - seien wir ehrlich "Genre Fiction" löst bei vielen Akademikern immer noch Naserümpfen aus, was wiederum meinen Arschtritt-Reflex auslöst, also war es besser das Thema zu vermeiden^^ - auch ein bisschen moderne Sci-Fi ausprobiert und das durchaus bisher erfolgreich.

Fangen wir aber mal mit dem "Testpaket" an - der Foward Collection, 6 Kurzgeschichten über Themen der Zukunft, meistens mit Weltraum, manchmal auch nicht.;-)


 

For some, it’s the end of the world. For others, it’s just the beginning. With brilliant imagination, today’s most visionary writers point to where the future is headed—whether plotting a high-tech casino heist, exploring the boundaries of a video game, or debating the very definition of identity. From the darkly comic to the chilling, they share common DNA. They all look forward.

07.05.2021

CampNaNo Vlog April 2021 Teil 2

Unser Thema heute:

Ist es gelungen die Überarbeitung und die 1500 Minuten zu beenden? Und was haben Sherlock Holmes und laichende Fische damit zu tun?

Außerdem versuchen meine Hunde mich zu sabotieren, aber das kennen wir ja schon... ;-)

Enjoy!
 
 

TIMESTAMPS:
00:00 Intro
00:55 18. April - Sherlock Rant & Ich bin zu alt für diesen Scheiß
09:12 21. April - Self-Care, Worldbuilding Löcher & Profi-Prokrastination
16:53 25. April - Sonnenschein & Was mache ich eigentlich als nächstes?
21:36 30. April - Final Thoughts


03.05.2021

Auf der anderen anderen Seite: Rezensionen - etc Folge 089

 Unser Thema heute:

Wir stellen uns zum zweiten mal "auf die andere Seite" und sprechen über Interpretation - nur halt diesmal nicht im akademischen Betrieb, sondern da wo es die meisten Schreibenden auch betrifft: Bei Rezensionen.

Dazu rekapitulieren wir nochmal was wir bei 1-Sterne Rezis zu unseren Lieblingsbüchern gelernt haben, erzählen wie wir selber Bücher rezensieren, wie wir mit Rezensionen zu unseren Texten umgehen und schieben zum Guter letzt noch eine Storytime dazu ein, warum Schreibende und Lesende vielleicht nicht immer interagieren sollten.

Enjoy! :-)



30.04.2021

Fantasy Island. Oder auch: Wenn Plot-Twists wirklich nicht funktionieren

Ich bin ja bekanntlich ein Mensch, der Plot-Twists an sich wenig abgewinnen kann. (Wir haben sogar eine ganze Podcast Folge zum Thema, also wer die Motzerei hören will, kann sich das gerne antun.) Im Prinzip geht es mir aber nur darum, dass ich es oft übel nehme, wenn mir Bücher oder Filme auf holzhammerige Weise Informationen vorenthalten und/oder sich in Brezeln biegen, nur um dann einen HAW HAW Effekt zu haben. Ich fühle mich davon nicht beeindruckt, ich fühle mich davon meistens verarscht und mir gefallen einfach Geschichten besser, die ihre Spannung daraus beziehen, WIE oder WARUM etwas passiert und die daher kein dämliches Geheimnis daraus machen müssen WAS passiert.

Ist vermutlich ein Ich-Problem und muss niemand sonst so sehen, aber es gibt auch Filme, deren Plot-Twists einfach so aus der Witzkiste für faules Schreiben gezogen sind, dass ich mich völlig gerechtfertig fühlte darauf herumzureiten.

Also lasst uns mal über Fantasy Island reden! ;-)

Unser schlaues Video für heute nimmt schon keine Spoiler Rücksicht und ich werde das auch nicht tun, nur damit man schonmal Bescheid weiß. Man kann seine Lebenszeit besser verbringen als mit diesem Film, daher spart es euch einfach.

 

26.04.2021

Listening to: Dracula. Oder auch: The Power of Friendship

Müssen wir schon wieder darüber sprechen, dass Briefromane im Allgemeinen und Dracula im Speziellen großartig sind? Wirklich? Schon wieder? Nachdem wir grade erst eine ganze Podcast Folge quasi dazu hatten? Japp, ich finde schon! 

Ich habe ja Anfang des Jahres schon genug gefangirlt über die Audible exclusive Edition von Solaris und als ich jetzt eine schnelle Möglichkeit brauchte meine Erinnerungen an das Buch fr den Podcast aufzufrischen, dachte ich, ein All-Cast-Hörbuch von Dracula kann eigentlich nur mindestens genauso abliefern. Und was soll ich sagen? Manchmal bin ich gar nicht so dumm! ;-)

Lasst euch das einfach mal auf der Zunge zergehen, ich komm dann gleich wieder rein:

Followers of the popular vampire literary and film interpretations of recent years might be blasé about another performance of the exquisitely written novel that started it all. But listening to this full-cast performance turns out to be remarkably suspenseful and chilling. The superlative cast lends this powerful production the diversity that is required by the structure of the novel, which includes journal entries and letters. Each actor employs various accents, infusing into the characters vibrant emphasis, urgency, and dread. The famed vampire Count Dracula leaves a swath of exsanguinated bodies in his wake as he attempts to relocate from Transylvania to England in 1897, stalked by the brave Van Helsing.

This production of Dracula is presented by what is possibly the best assemblage of narrating talent ever for one audiobook: Emmy Award nominees Alan Cumming and Tim Curry plus an all-star cast of Audie award-winners Simon Vance (The Millenium Trilogy), Katherine Kellgren (Pride and Prejudice and Zombies), Susan Duerden (The Tiger’s Wife), John Lee (Supergods) and customer favorites Graeme Malcolm (Skippy Dies), Steven Crossley (The Oxford Time Travel series), Simon Prebble (The Baroque Cycle), James Adams (Letters to a Young Contrarian), Nicola Barber (The Rose Garden), Victor Villar-Hauser (Fun Inc.), and Marc Vietor (1Q84). These stellar narrators have been cast as follows:

Alan Cumming as Dr. Seward
Simon Vance as Jonathan Harker
Katy Kellgren as Mina Murray/Harker
Susan Duerden as Lucy Westenra
Tim Curry as Van Helsing
Graeme Malcolm as Dailygraph correspondent
Steven Crossley as Zookeeper’s account and reporter
Simon Prebble as Varna
James Adams as Patrick Hennessey
Nicola Barber as Sister Agatha
Victor Villar-Hauser as Arthur Holmwood
Marc Vietor as Quincey Morris
John Lee as Introductory paragraph, various letters

Alles klar soweit? ;-) Dann gehen wir mal zur Review über!

23.04.2021

Wishful Drinking. Oder auch: Hooray for Galgenhumor!

Manchmal muss man Bücher nach ihrem Cover kaufen und machnmal nach ihrem Titel und manchmal nach beidem - so geschehen in diesem Fall, denn ich fand das Cover großartig (auch wenn es ein wenig bitter ist, wenn man das Buch gelesen hat...) und den Titel genial.

Aber ob sich dieser Eindruck bestätigt hat, erzähle ich dann weiter unten, wenn wir wissen, worum es eigentlich geht:

 

In Wishful Drinking, Carrie Fisher tells the true and intoxicating story of her life with inimitable wit. Born to celebrity parents, she was picked to play a princess in a little movie called Star Wars when only 19 years old. "But it isn't all sweetness and light sabres." Alas, aside from a demanding career and her role as a single mother (not to mention the hyperspace hairdo), Carrie also spends her free time battling addiction and weathering the wild ride of manic depression. It's an incredible tale - from having Elizabeth Taylor as a stepmother, to marrying (and divorcing) Paul Simon, and from having the father of her daughter leave her for a man, to ultimately waking up one morning and finding a friend dead beside her in bed.

19.04.2021

Auf der anderen Seite: Texte Interpretieren 101 - etc Folge 088

 Unser Thema heute:

Ich tue so, als wären die 8 Jahre Studium nicht völlig für den A**** gewesen und erzähle was über Literaturnanalyse. Dazu fangirlen wir eigentlich eine Stunde über Dracula (mal wieder;-) und zum guter Letzt blamieren wir uns noch großartig, indem wir unsere eigenen poetischen Ergüsse gegenseitig analysieren - wodurch sie natürlich 100x tiefsinniger klingen, als sie vermutlich sind... ;-)

Kurzum, eine hoffentlich am Ende kurzweilige Folge von der anderen Seite des Autorentums!

Enjoy!



16.04.2021

CampNaNo April 2021 - Teil 1: Frühlingshoffnungen, Schnee und Fashion Victims

Unser Thema heute:

Ein Vlog, der mit sehr viel Frühlingsgefühlen begann und dann in sehr viel Schnee und Kopfschmerzen versank...Aber ein bisschen Arbeit wurde getan und ein bisschen Fashion gibt es auch noch zu sehen - auch wenn mein Modell ein wenig unlustig war. ;-)

Enjoy!

 

TIMESTAMPS:

00:00 Intro & Ziele: 1. April
16:21 Schnee, Schnee und mehr Schnee: 6. April
26:02 Frühlingsgefühle und Planänderungen: 13. April

12.04.2021

Manga, Anime, Adaption & Übersetzung - ein kurzer Abstecher

And now for something completely different! Heute machen wir mal einen kleinen Abstecher ins Manga & Anime Resort, etwas, von dem ich keinerlei Ahnung habe, aus Gründen... ;-)

Es begab sich - und ich erzählte glaube ich schon mehrfach davon - dass ich im letzten Sommer in so ein Pokémon Nostalgie Loch gefallen bin. Nun ist es aber eigentlich so, dass ich für Pokémon, als es beliebt genug war mein recht großes Trend-Ignorama zu durchbrechen, eiiiigentlich schon zu alt war. Ich fand die Spiele ganz lustig und hab sie mit meinem bruder zusammen gespielt, aber er war definitv eher die Zielgruppe.

Der Anime meiner Kindheit war dagegen Sailor Moon und es begab sich außerdem, dass wir im Winter ein paar Folgen der sehr alten Serie zu sehen bekamen, weil sie im deutschen Fernsehen liefen - was meinem Ehemann zu der Erkenntnis verholfen hat, dass ich seit 25 Jahren "Flieg und Sieg" sage, wenn irgendwer irgendwo hingeht oder so und das ein Sailor Moon Zitat ist...Ich weiß nicht, ob ich jetzt geschmeichelt oder besorgt sein soll, dass er das 17 Jahre Beziehung lang einfach für einen Nonsens-Satz hielt, den ich mir so ausgedacht habe und das nie für Kommentarwürdig hielt...?

Anyway!

Ich weiß, man kann ganze Doktorarbeiten zum Thema Sailor Moon schreiben, über knappe Schulmädchen Uniformen, female empowerment, die Tatsache, dass das lesbische Pärchen in der Übersetzung Kusinen sind und und und. Aber dazu fehlt mir, wie gesagt jegliche Expertiese und ich denke viele andere Menschen haben das schon besser gemacht.

Was mich beschäftigt hat, nachdem wir ein paar der alten Folgen gesehen haben, ich so einen kleinen Awwww....will mehr Nostalgie!! Flash hatte und der Mann mir dir ersten 2 Mangas zu Weihnachten schenkte, waren eher Überlegungen zu Adaption und Lokalisation. Und wen das überhaupt nicht interessiert...ja...verständlich, aber ich werds trotzdem kurz los, ok?;-)

09.04.2021

Queen's Gambit. Oder auch: Chef's Kiss und ab!

Ok, wer von uns hat Queen's Gambit noch nicht mindestens 1x gesehen? Man hat irgendwie das Gefühl, man kann kaum noch was dazu sagen, das nicht schonmal gesagt wurde, aber nur für den Fall, dass irgendjemand diese Serie noch nicht kennt, lasst mich ein klein bisschen fangirlen, ok?

Und unser schlaues Video tut auch genau das by the way - und erzählt worum es geht, also wenn ihr nicht zum Club der Unspoilerbaren gehört oooder die Serie schon 3x gesehen habt *hust*, dann tut das lieber vorher.;-)