Publikationen, Projekte, Persönliches

15.04.2019

Thor Ragnarok. Oder: Keine Panik!

Sooo Teil 2 der MCU Aufholjagdt und zugegebenermaßen der Film auf den ich mich persönlich am meisten gefreut habe - wie man inzwischen wissen dürfte, ist mein Film-Geschmack eher weniger tiefsinnig, Lustig-mit-Explosionen passt meistens hervorragend, wer das verurteilen möchte, sei herzlichst eingeladen sich eine Parkuhr zu suchen, die das interessiert. ;-)

Wer Thor Ragnarok nicht mochte, überspringt diese Rezi also besser, denn selbst der Honest Trailer sieht großartig aus:



12.04.2019

Listening to: Henry VIII. King & Court

Zeit für Runde 2 im recent haul von Tudor Biographien - falls man sich übrigens fragt, ob diese Quelle von Büchern zu immer demselben Themen irgendwann nicht mal austrocknen muss, dann muss ich leider sagen....vermutlich irgendwann, aber nicht heute!;-)

Und wer meine etc Folge zum Historie Schreiben aufmerksam verfolgt hat, wird sich ja noch erinnern warum man Bücher zu immer demselben Thema lesen sollte! Wer das noch nicht getan hat, kann das ja noch nachholen, aber bis dahin beschäftigen wir uns mal mit dem subject at Hand:

Henry VIII King and Court geschrieben von Alison Weir und gelesen von Phyllida Nash.

This magnificent biography of Henry VIII is set against the cultural, social and political background of his court - the most spectacular court ever seen in England - and the splendour of his many sumptuous palaces. An entertaining narrative packed with colourful description and a wealth of anecdotal evidence but also a comprehensive analytical study of the development of both monarch and court during a crucial period in English history. As well as challenging some recent theories, it offers controversial new conclusions based on contemporary evidence that has until now been overlooked. This is a triumph of historical writing which will appeal equally to the general listener and the serious historian. 

08.04.2019

Geschichten mit Geschichte - etc Folge 034

Unser Thema heute:
Heute darf ich ungebremst über Geschichte geeken und man darf ruhig davon ausgehen, dass ich unheimlich Spaß hatte an dieser Folge!;-) Aber es geht ja nicht nur um mein Privatvergnügen und daher versuchen wir auch ein bisschen was Grundlegendes zu sagen zu Geschichten mit geschichtlichem Hintergrund, wie geht man das an, wieviel Recherche braucht es und was sind so die Fallstricke, denen man ausweichen könnte?

Enjoy! :-)


05.04.2019

Dragon Age Comics Teil 2. Oder: Dinge lernen über Graphic Novels.

Sooo nachdem der letzte G&G Crossover zu Gaming und Graphic Novels nicht halb so abschreckend gewirkt hat wie ich befürchtet hatte, liefern wir heute Teil 2 hinterher, wobei Teil 2 eigentlich Teil 1 ist, weil wir in der Timeline zurückspringen...
Klingt kompliziert, ist aber gar nicht schlimm, da wir ja festgestellt haben, dass man die ungefähre Story von Dragon Age am besten kennen sollte, damit irgendwas von dem hier Sinn macht.;-)

Heute also The Silent Grove, Those Who Speak und Until We Sleep im Gegensatz zum letzten Mal eine Reihe, die einen kontinuierliche Geschichte erzählt und außerdem die beiden Storystränge von DAO und DA2 zusammenbindet. Hier kann man also wirklich vermutlich nicht mehr folgen, wenn man nicht zumindest eines der beiden Spiele kennt und da ich ja immer versuche euch alle mit all den schlauen YouTube Videos zu beglücken, die ich kenne, sei an der Stelle kurz auf meinen Lieblings-Lore-Channel verwiesen, wo ihr alles an Hintergrundwissen nachholen könntet, wenn ihr wölltet...;-)



Soviel zur ewigen Vorrede, lasst uns mal schauen worum es geht!

01.04.2019

New Ink & kleine Blogpause

Falls man befürchtet hat, der Blog würde Pause machen aus irgendwelchen Aprilscherz-Gründen, dann kann ich hiermit Entwarnung geben. ;-)

Ich bin ein paar Tage von der Computerarbeit "entbunden", um dieses hübsche Dingelchen hier abheilen zu lassen - aber keine Sorge der Blog ist gut vorbestückt, es dürfte also am Freitag mit dem üblichen Programm weitergehen!


Lasst euch vom Scherzbolt nicht ärgern und bis demnächst! :-)

29.03.2019

Spiderman Homecoming. Oder: Wenn es die nächste Generation nicht besser macht, wer dann?

So fangen wir mal die Blog-Aufholjagdt zu unseren Film-Rezis an mit Teil 1 der MCU-Aufholjagdt! Ich wollte Captain Marvel evtl. im Kino sehen und/oder auch Avengers Endgame, auch wenn mein Haus verlassen eigentlich nicht mein Ding ist - aber wenn man mehr Frauen-Superhelden will, muss man halt auch mal sein Geld investieren wo es gesehen wird, #consumerpower & #sofarevolution und so ;-) - und das bedeutet wir haben in kürzester Zeit die bisherige Filmographie nachgeholt.
Ich brauchte allerdings nach Spiderman, Thor und Black Panther erstmal eine Pause, weil es halt immer noch Marvel Filme sind und nicht nur Disney immer wieder denselben Film mit verschiedenen Figuren drehen kann...;-)

Für die Rezis versuchen wir aber einfach mal das zu unserem Vorteil zu nutzen und Verbinungen zu ziehen, damit wir uns nicht immer wiederholen - also geht es heute für Spiderman Homecoming vor allem um Bösewichte mit einem Punkt, bei Thor können wir über Katharsis und Comic-Relief sprechen und über Philosophische Konzepte in Black Panther. Strap in, here we go!



25.03.2019

What he said...? - Erste Hilfe Kasten Dialoge - etc Folge 033

Unser Thema heute:
Wenn Menschen miteinander sprechen, kann das schwierig sein und wenn fiktionale Menschen miteinander sprechen sollen, kann das nochmal schwieriger sein. Heute geht es daher darum was sind die Grundlagen für "natürliche" Dialogführung, wie vermeidet man Exposition in a Dialouge Infodumping und wie klingen nicht alle meine Charaktere wie ich, obwohl sie aus meinem kopf kommen?

Enjoy! :-)


22.03.2019

Netflix mit schlauen Menschen: American Experience: Tesla & Inside Einsteins Mind

Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass ich immer wieder mal versuche "echte Wissenschaft" zu verstehen, aber meistens irgendwann einfach die gläserne Decke meines Vermögens erreiche... Und wenn das kein schöner Einstiegssatz ist, um über schlaue Menschen bei Netflix zu sprechen, dann weiß ich es auch nicht!;-)

Wie immer, wenn man nur Zeit hat eine von beiden Dokus zu konsumieren - aber beide sind nicht sonderlich lang - dann würde ich ohne Vorbehalte Tesla empfehlen, nicht mal, weil die Doku die volle Bandbreite von allem was an Tesla großartig war, einfängt, sondern einfach weil schon ein bisschen Tesla großartig ist.;-)




18.03.2019

Elysion Porträts III. Oder: Pflanzenmenschen und ihre Probleme

Ich wollte noch kurz das (vorerst) letzte Elysion Portrait nachliefern - nicht weil mir das Selbst-Experiment-Projekt keinen Spaß gemacht hat, sondern einfach, weil ich durch die Neuauflage der Gesammelten Werke einfach erstmal genug mit Photoshop gespielt habe;-)

Ich weiß noch nicht auf was ich so Lust habe als nächstes, vielleicht mal wieder was Häkeln oder so, historisches Nähen finde ich grade auch sehr spannend, mal sehen!

Bis dahin bin ich wenigstens ganz froh, dass mein (vorerst) letztes Portrait einen weiteren heimlichen Lieblingscharakter ins Bild setzt: Unea, oder auch: Was tust du, wenn man dich plötzlich aus dem Nichts zum inoffiziellen Schiedsrichter der Welt befördert?

Und weil ich ja versuche all meine Begeisterung für schlaube YouTube Videos mit euch zu teilen, würde ich abschließend zu dieser Elysion-Revisited Serie gerne die On Writing Videos von Hello Future Me empfehlen...einfach nur so, weil sie großartig sind und so ziemlich alle Fragen beantworten, die man zu Worldbuilding haben könnte. :-)



15.03.2019

Die 13 Gezeichneten Oder: #latetotheparty

Ich weiß, ich weiß, demnächst kommt schon Band 2 raus und ich bin eeeeecht spät dran, also höchste Zeit endlich die Review zu Die 13 Gezeichneten nachzuliefern!
Wie man eventuell bemerkt hat, lag dieses hübsche Büchlein (700Seiten Klotz anyone?!;-) seit Ewigkeiten in meiner Seitenleiste und also auf meinem Nachttisch, was aber nicht daran liegt, dass ich sooooo langsam lese und oder es irgendwie die Schuld des Buches ist. Outlaw King hat mich nur auf einen extended Binge zu schottisher Geschichte geschickt, sonst hätte ich nur halb so lange gebraucht...Hätte-Hätte-Meisterkette, wie es so schön heißt, also blame the movie!;-)

Der übliche Disclaimer zu "Bücher von Freunden" findet Anwendung, aber ich glaube für 100% objektive, harte Fakten seid ihr auch nicht hier, oder...?!;-)

Sygna, die Stadt des Handwerks. Die Stadt der magischen Zeichen. Seit die Armee von Kaiser Yulian die Stadt erobert hat, ist den Einheimischen die Ausübung ihrer jahrhundertealten Magie jedoch verboten. Eine Widerstandsgruppe will dies nicht hinnehmen.
Auch Dawyd, Mitglied der Fechtgilde, wird für die Ziele der Rebellen eingespannt. Denn die kaiserliche Geheimpolizei strebt danach, die mächtigen Wort-Zeichen unter ihre Kontrolle zu bringen. Mit ihnen wären die Besatzer in der Lage, Gefühle und Gedanken zu manipulieren, und das muss um jeden Preis verhindert werden ...

11.03.2019

How to Screenplay: Die Praxis - etc Folge 032

Unser Thema heute:
Teil zwei der Jagdt auf das mythische Biest "Drehbuch" - diesmal geht es ums Eingemachte, heißt wie gehe ich sowas in der Praxis an, welche Vorgaben muss ich einhalten, wo/wie ist das Schreiben anders als bei Kurzgeschichte & Roman und was mache ich eigentlich mit so einem Ding, wenn es fertig ist?

Enjoy! :-)


08.03.2019

Der #UnpopularOpinions Booktag. Oder auch: Ich liebe die Motz-Posts...;-)

Wir haben uns ja im etc in letzter Zeit ein wenig zurück gehalten, aber ich stehe dazu, ich mag manchmal ein bisschen Tee verschütten über geliebte Themen, also spielen wir heute zur reinen Gehirnentspannung nach einer ganzen Woche harter Überarbeitung und kreativer Seelenkrisen den #UnpopularOpinions Booktag!;-)

Der Original Booktube-Tag ist schon ewig alt, aber in meiner Youtube-Liste tauchten letztlich ein paar 2019 Versionen auf, weil es ja immer wieder neue Bücher gibt (unglaublich aber wahr;-) und daher fühle ich mich völlig berechtigt einfach mal auf den #latetotheparty Zug aufzuspringen.

Also anschnallen und festhalten, hier ist die Liste meiner unpopulären Meinungen - oder zumindest was ich dafür halte!;-)


04.03.2019

Outlaw King. Oder: Dramatisiert, muss nicht stimmen.

It is a truth universally acknowledged, dass wenn du irgendwann mal unvorsichtig genug warst, nicht nur öffentlich kundzutun, dass du mal Geschichte studiert hast, sondern auch noch, dass dich der Shit tatsächlich interessiert, man dich fragen wird "Ach ja, Historischer Fakt/Person XY, dazu hab' ich den Film gesehen, das war doch soundso, ne?"
Was folgt ist variabel aber endet meistens in: ...it's complicated. ;-)

Ich versuche daher (meistens) Historienfilme ähnlich anzugehen wie Buchverfilmungen* und mich darauf zu konzentrieren was der Film tut und ob der Film als solches funktioniert und erst nacher zu überlegen, ob er außerdem ein paar historische Fakten korrekt darstellt.

Und btw ja, ich sage mit Absicht "ein paar", denn Leben ist messy und ein schrecklicher Erzähler, das heißt jede historisch motivierte Erzählung wird 3 Dinge tun:
- Vereinfachen
- Kürzen
- Polarisieren
Echte Leben von echten Personen scheren sich meistens nicht um Pacing, Plotlines und ob man den Protagonisten vom Antagonisten unterscheiden kann und daher sind die oben genannten Dinge ein großes NONONO in der historischen Forschung, aber beinahe unverzichtbar für historische Erzählungen.
Bum. 10 Jahre Studium wohlweislich genutzt und schon erklärt warum historische Erzählungen immer "nach Motiven von" sind.;-)

Nach dieser motivierenden Vorrede, lasst uns mal über Outlaw King sprechen!


01.03.2019

Zwischenstände die Erste. Oder auch: Ein dünn verschleierter Vorwand für ein schlaues Video!

So heute machen wir mal ein bisschen Level Expert Rambling zu Dingen, die ich einfach mal zusammenwürfeln wollte - falls das ein wenig apropos of nothing klingt teilweise, macht das hoffentlich nicht soviel, weil es ist ja Karneval und das hier ist Post 1111, wenn das mal nicht coincidence ist...;-P
Ich habe in den letzten Wochen die 1. Beta-Runde für die Versammlung absolviert und dachte irgendwie könnte ich mal wieder einen Zwischenstände-Post machen und erklären was sich so getan hat - aber dann fiel mir noch ein allgemeiner Punkt zu Beta-Feedback ein, über den ich sehr viel nachgedacht habe in letzter Zeit. Außerdem suche ich schon seit Ewigkeiten nach einem Thema, bei dem ich eine meiner persönlichen Heldinnen vorstellen kann - Brene Brown, oder auch, jemand, der wirklich weiß wie Emphatie, Verletzlichkeit und Scham funktionieren und das wunderbar erklären kann.

Hat das eine jetzt wirklich was mit dem anderen zu tun...? Naja sie hat einen super-tollen, großartigen TED Talk darüber gemacht wie man mit Kritik umgeht, alsooo....hmm naja vielleicht eher so am Rande....



Manchmal finde ich einen tollen Vorwand schlaue Youtube Videos in meine Blogposts zu schmuggeln und manchmal muss es halt ein nicht so toller Vorwand sein...;-)

25.02.2019

How to Screenplay: Die Theorie - etc Folge 031

Unser Thema heute:
Wie begegnet man diesem sonderbaren, mystischen Biest, das sich 'Drehbuch' nennt?
Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung whatsoever, aber Tine hat eines geschrieben und weiht euch in dieser Folge mal in die theoretischen Aspekte des Mediums ein und erklärt neben formalen Aspekten und der typischen Drehbuchstruktur auch, welche Geschichten sich überhaupt zum Drehbuch eignen.
In der nächsten Folge geht es dann um die eher praktischen Aspekte.

Enjoy!:-)


22.02.2019

Dragon Age Magekiller & Knight Errant. Oder: Gezeichnete Bücher Teil 1

Wie man auf meinem Gabentisch sehen konnte, wird 2019 das Jahr der Graphic Novels, eine Kunstform, mit der ich mich lange nicht beschäftigt habe, aber dringend wieder wollte - zuerst vor allem weil ich unglaublich geflasht bin vom neuen DA4 Teaser und Stundenlange Lore- und Spekulationsvideos bei YouTube schauen, mich nicht bis zum vermutlichen Release in 2021 über Wasser halten wird...;-)
Also habe ich mal den Weg des geringsten Widerstandes gewählt und mein Fangirltum quasi als Schuhanzieher genutzt, um in Graphic Novels wieder einzusteigen. Ich lasse den DA Sammelband  trotzdem mal außer Wertung laufen, denn ich weiß beim besten Willen nicht, ob das irgendwer lesen will, der nicht weiß wovon die Rede ist...

Nicht sicher, ob man weiß wovon die Rede ist? Testet euch mal am Teaser, der ist nur für Leute gedacht, die genau wissen worum es geht!;-)



18.02.2019

Netflix für Neugierige: Update & Explained

So nachdem wir letztlich schon über Annekdoten zu alltäglichen Dingen sprachen, dachte ich, schiebe ich diese beiden Rezis zu Netflix "Allgemeinwissen-Serien" kurz hinterher:
Explained and Update (oder auch 2057. Die Welt von Morgen)

Wenn man sich für eine der beiden entscheiden muss - es sind aber beide nicht sonderlich Umfangreich - dann nehmt definitif Explained! Explained ist wirklich, wirklich gut, in allem was es tut. Und es tut eine Menge.
Gender Pay Gap? Tattoos? Weltweite Wasserknappheit? Cricket? Der weibliche Orgasmus? Musik?
Alles was man wissen können wollte, wie XY funktioniert, was die Geschichte dazu sagt und was das für die Zukunft heißt, kann man hier finden und das Line-Up von Themen ist so....sagen wir mal exzentrisch, dass es wirklich Spaß macht.

History-Nerd Approved, sehr schade, dass es schon seit langem keine neuen Folgen gab...




15.02.2019

Listening to: At Home

Ich habe schon so vielen Leuten im letzten Jahr Teile und Annekdoten aus diesem Hörbuch erzählt, dass es dringendst Zeit wird, endlich die Review nachzuliefern.
Vielleicht haben sich ja sogar die Infodump-Overdose-Victims inzwischen erholt...sorry...;-)

Unser Programm heute daher: At Home geschrieben und gelesen von Bill Bryson.


Bill Bryson and his family live in a Victorian parsonage in a part of England where nothing of any great significance has happened since the Romans decamped. Yet one day, he began to consider how very little he knew about the ordinary things of life as he found it in that comfortable home. To remedy this, he formed the idea of journeying about his house from room to room to “write a history of the world without leaving home.” The bathroom provides the occasion for a history of hygiene; the bedroom, sex, death, and sleep; the kitchen, nutrition and the spice trade; and so on, as Bryson shows how each has fig­ured in the evolution of private life. Whatever happens in the world, he demonstrates, ends up in our house, in the paint and the pipes and the pillows and every item of furniture.
Bill Bryson has one of the liveliest, most inquisitive minds on the planet, and he is a master at turning the seemingly isolated or mundane fact into an occasion for the most diverting exposi­tion imaginable. His wit and sheer prose fluency make At Home one of the most entertaining books ever written about private life.

11.02.2019

Pet-Peeves: Helden & Bösewichte - etc Folge 030

Unser Thema heute:
Archetypen und ihre Probleme, oder auch, wann dein generischer Charakter mich unglaublich nervt.
Und falls man in diesem Zusammenhang dachte ich wäre schon fertig mit meinem Gebitche über X-Men.....Nope!;-)
Außerdem machen wir das mit den Anti-Helden nochmal, nur falls man dachte ich wäre damit schon fertig...sorry Deadpool!

Enjoy!:-)

08.02.2019

Deadpool 2. Oder: Wir müssen reden.

Disclaimer: Ich MOCHTE beide Deadpool Filme, auch wenn das jetzt gleich nicht so klingt. Ich fühlte mich gut unterhalten und finde in beiden Filmen Vieles, das mich erfreut! Ich bin also kein krampfhafter Issue-Haver, der dringend den Hype kaputtreden muss, nur über alles was an Deadpool großartig ist, wird meiner Meinung nach schon zur Genüge gesprochen.

Ich bin aber der (vielleicht unpopulären) Meinung beide Filme (und dabei vor allem Deadpool 2) sind nicht so gut, wie sie sein könnten, weil Vieles reines Tell bleibt - heißt wir kommentieren viele lahme Tropes, faul geschriebenes Zeug und lächerliches Archetypengedöns in unserem Film und im Action/Superhelden-Genre generell, aber tatsächlich auch was daran ändern, tun wir nicht.
Wen die sachliche Argumentation dazu interessiert, sei herzlich eingeladen weiterzulesen - Spoilerwarnung! - wer die Filme weiterhin uneingeschränkt toll finden will, ist entschuldigt.;-)


Related Topics

Related Posts with Thumbnails