Publikationen, Projekte, Persönliches

11.11.2019

Listening to: Heroes (Quietschen vor Begeisterung 2)

Wo wir ja letztlich erst dabei waren, dass uns Algorythmen nicht halb so gut kennen, wie wir immer alle beürchten, möchte ich eine ganz andere Kategorie eröffnen: Ich nenne sie WWINI (vielleicht "winnie", wenn mans aussprechen will) oder auch: Warum wurde ich nicht informiert?!

Ernsthaft, nicht nur schlagen mir irgendwelche "andere User mochten auch" Algorythmen ständig Dinge vor, bei denen ich nur denke...fuck no! Nein! Schlimmer! Ich werde auch ständig nicht über Dinge informiert, die ich dringend in meinem Leben brauche!
Liebe Web-Marketer, the bar is SO LOW, sagt mir einfach, dass es diese Dinge gibt und ihr müsst euch ducken, um nicht von meinem Geld erschlagen zu werden... *sfz*

Anyway, tief durchatmen, langer Vor-Rant, kurzer Sinn: Die griechischen Mythen von und mit Stephen Fry sind eine ganze Serie!! Aaaahhh! Unqualifizierte und uneingeschränkte Begeisterung!;-)
Aber keine Sorge, ich werde nicht die nächsten 10 Minuten unbegremst in euer Ohr quietschen - DAS habe ich gemacht, als ich zufällig über dieses Hörbuch stolperte...#truestory..., sondern erzähle euch auch noch worum es geht in Heroes:


There are heroes - and then there are Greek heroes. Few mere mortals have ever embarked on such bold and heart-stirring adventures, overcome myriad monstrous perils or outwitted scheming vengeful gods quite as stylishly and triumphantly as Greek heroes.
In this companion to his best-selling Mythos, Stephen Fry brilliantly retells these dramatic, funny, tragic and timeless tales. Join Jason aboard the Argo as he quests for the Golden Fleece. See Atalanta - who was raised by bears - outrun any man before being tricked with golden apples. Witness wily Oedipus solve the riddle of the Sphinx, and discover how Bellerophon captures the winged horse Pegasus to help him slay the monster Chimera.
Heroes is the story of what we mortals are truly capable of - at our worst and our very best.

08.11.2019

The Waking Fire. Oder: Was uns Rose heißt...

Es war mal wieder Zeit eines der "großen" Bücher von meinem TbR Stapel anzugehen - und ich meine wirklich groß, beinahe 800 Seiten ist dieser Schinken lang und die Schriftart ist nicht besonders ausgreifend...Ich habe prinzipiell nichts gegen dicke Bücher btw, aber mein Ungelesene Bücher Stapel ist eben leider chronisch Turmhoch, daher tendiere ich dazu solche Langzeitprojekte vor mir herzuschieben...Aber was soll ich sagen? Es hat einen Drachen auf dem Cover und das ist ein direkter Weg mein Interesse zu wecken (pro Tipp, falls ihr mir ein Buch verkaufen wollt)!;-)

Es war tatsächlich auch ein langwieriges, wenn auch nicht langweiliges Projekt, aber dazu gleich. Vorher erstmal, worum geht es eigentlich in Waking Fire von Anthony Ryan?

Claydon Torcreek is a Blood-blessed, able to channel the powers contained in the blood of wild drakes. While his brethren serve as elite spies and assassins, Clay prefers the life of a small-time criminal in the dangerous slums of Carvenport. Yet war is coming, and it seems Clay is going to end up on the losing side - unless he can track down a legendary drake, whose powerful blood might just be enough to achieve victory. Clay has handled many things in his time (most of them illegal) but nothing as priceless as his nation's future.

04.11.2019

To outline or not to outline? Plotting vs Pantsing - etc Folge 050

Unser Thema heute:
Was ist dieses Plotting und Pantsing eigentlich, von dem wir immer sprechen? Und ist es zwangsläufig notwendig sich für ein Team zu entscheiden? Was sind die Grauzonen? Und welche Vor- und Nachteile haben beide Herangehensweisen?
Wie immer versuchen wir uns an möglichst objektiven Darstellungen, aber mit 2 Plottern wäre es bestimmt schön, wenn sich noch ein paar Pantser für die Kommentare fänden!;-)

Enjoy! :-)

01.11.2019

Der Alles-Alles-Alles-Monat...Halloween Lazarett & #spookyChristmas Vorbereitung

Jaaaaaa....Oktober war...viel...?

Ein Buch rausbringen, Krönchen richten, ins nächste Plotting springen, Kostüme sortieren, Video-Schneiden üben, Lovelybooks Leserunde, Youtube Kram....ich fühle mich irgendwie Urlaubsreif wenn ich nur daran denke...;-)

Und dann lief natürlich am Ende doch alles anders als gedacht und ich durfte am 30.10. erstmal zu meinem Arzt gehen, weil sich die Schmerzen in meiner linken Gesichtshälfte nicht mehr aushalten ließen - Ergebnis: Ohrentzündung, Schmerzmittel, Antibiotika und Quarantäne....#funfact #truestory.

Ich weiß nicht, ob mein Körper mir damit zu verstehen geben wollte mal einen Gang runterzuschalten, oder ob Murphy sich einfach über meine hektischen Kostümvorbereitungen lustig machen wollte, aber am Ende ist eigentlich ein perfektes #introvertHalloween dabei herausgekommen. Ich war ja krankgeschrieben, also konnte ich in aller Ruhe mein Kostüm fertig machen, mein Make-Up testen, Fotos und Videos machen und mich danach wieder ins Bett legen....;-)

Wir planen gerade ein Nachhol-Event zu dem ich das fertige Hexenoutfit dann hoffentlich auch mal ausführen kann - #spookyChristmas anyone?!:-)
Aber bis dahin schonmal hier meine Befunde:

1. Der Plan die Knopfschlaufen von Miss Tudor zu Schnürschlaufen umzufunktionieren war großartig (Eigenlob, I know...) und hat hervorragend funktionert!
2. Ich habe viiiieeeel zu viiieeeeel Schnürkordel gekauft und auch verwendet....ihr sehr das nacher im Video....soooo viel Schnur.... ;-P

3. Man nehme ein Kostüm, das zu eng ist, addiere Schnürung + Spitzenbody und voila! Kostüm sieht besser aus als vorher...;-)
Der Spitzenbody ist außerdem richtig nice, ich denke der hat auch noch ein paar andere Nutzungsmöglichkeiten!

4. Es grünt so grün...
Ein Snapshot aus der Make-Up Werkstatt - ich will euch gar nicht verraten wieviel Grundierung und Concealer nötig war, damit man mein geschwollenes Gesicht nicht mehr bemerkt, aber sind diese grünen Kontaktlinsen nicht der Hammer? Ich glaube, ich habe mich noch nie so oft und so lange im Spiegel angekukt wie mit diesen Dingern....;-)
Ansonsten habe ich nur ein Basic Make-Up hinbekommen, weil ich dank Seuchenausbruch und Arztbesuch keine Zeit mehr hatte noch irgendwas grün-glitzerndes an Eyeshadow oder Mascara zu kaufen, was zum grün/goldenen Nagellack gepasst hätte...könnte/sollte man aber noch machen, der schwarz-weiß-rot-Schneewittchen Looks geht bei mir zwar immer, ist aber auch ein wenig langweilig...

5. Das Endergebnis:
Und hier das Endergebnis mit Hut und Besen in Bewegung!




Kann man definitiv machen, oder? ;-)
Jetzt muss nur noch die Party dazu her, die Performance haben wir schonmal...To be continued!
Bis dahin ist der Look ja auch ohne grünes Kleid ganz alltagstauglich, no?;-)

31.10.2019

Ready-Steady-GO! Preptober Wrapup, #SlowMoWriMo Start & etc Bonusfolge

Unser Thema heute:
Wie lief der Preptober?

Einen Teil meines Plottings habt ihr ja schon gesehen, hier also in dem ultimativen Multi-Media-Post, der Abschluss meines Preoptober-Vlogs und die etc-Bonus-Folge!

Featuring Plotting, random musings, Hunde, Oktobersonne und und und...;-)



Und außerdem:
Was haben wir geschafft, was wollen wir im November tun und was war dieses #SlowMoWriMo Gedöns nochmal?

Enjoy! :-)



28.10.2019

Meine Kostüm "Vielleicht"-Kiste - Eine Anprobe...

Ok, ich weiß, das waren jetzt viiieeele Videos auf einmal und ich verspreche es wird nicht so weitergehen - es war halt einfach so, dass ich im Oktober seeeehr viel Kram zu tun hatte und diese Kostüm-Videos waren einfach eine "Fun Stuff, den ich eh machen wollte und so kann ich mir gleich noch Video Editing beibringen" Challenge...

Jaaa....also wenn euch dieser Kostümkram üüüüberhaupt nicht interessiert, kein Problem, einfach überspringen, wir kommen ab jetzt auch wieder zum eigentlichen Programm zurück!

Wobei ich sagen muss, dass mit dem Vloging macht schon auch Spaß, vielleicht behalte ich das bei für meine Schreib-Updates & Zwischenstände...die kommen ja chronisch zu kurz in Schrift-Blog-Form, also könnte man evtl einen Synergie-Effekt nutzen...

Anyway, das überlegen wir uns später, hier erstmal meine Kostüm-Vielleicht-Kiste, oder auch: "Wenn ihr immer schonmal sehen wolltet, wie ich mich 8x umziehe in unter 30Minuten, während die Hunde um mich rumspringen"!

Enjoy....maybe?;-)



25.10.2019

Halloween 2019 - Kostümkisten Abenteuer

Soooo...

Ich war ja nun sowieso dabei etliche Clips für die angekündigten Prep-Tober und #SlowMoWriMo zu drehen und daher habe ich mal "zum Üben" quasi meine Kostümsuche mitgefilmt...ich hoffe es ist nur lang und nicht auch langweilig...;-)

Ich fürchte zumindest in puncto Kostümplanung, kann ich meine ehrgeizigen Pläne vom Anfang des Monats nicht umsetzen - das Video hat leider seeeeehr lange gebraucht um fertig zu werden...;-) - irgendwas umzuschneidern oder gar neu zu machen...

Naja vielleicht machen wir das nächstes Jahr, wenn wir nicht mitten im Buch-Launch und Plotting Chaos sind, irgendwo muss man eben manchmal Abstriche machen.;-)



21.10.2019

Wo man Schreiben lernen kann - etc Folge 048

Unser Thema heute:
Wo kann man noch brauchbare Schreibtipps bekommen - außer in diesem Podcast natürlich...;-) - und was sollte man dabei beachten?
Welche Recherche sollte man anstellen, bevor man Geld und Zeit investiert und was sollte man beachten, wenn es um die Meinungen anderer geht?

Enjoy! :-)



18.10.2019

Preptober läuft...irgendwie ;-) Preptober Vlog Teil 1

Puh wieso ist irgendwie schon Mitte des Monats?!

Irgendwie komme ich nicht nach, Elysion 2 will geplant werden, aber gleichzeitig will ich mich auch noch um die Nachsorge für die Versammlung kümmern und ein Halloweenkostüm habe ich auch immer noch nicht...

Aber immerhin hatte ich Gelegenheit mal meinen YouTube Kanal abzustauben - wer einen Google Account hat, hat ja bekanntlich auch einen Quasselchannel, aber bisher hatte ich noch nie Verlegenheit das auch zu nutzen...;-)


Daher also viel Spaß mit dem 1. Teil Preptober Vlog, der 2. kommt dann vermutlich nach Halloween...mal sehen!;-)

14.10.2019

Meine Leserunde ist online! Oder auch: Alleee Panik! ;-)

Ok, ich habe mich mal getraut nicht nur einfach Bücher zu verschenken, sondern auch hiermit offiziell meine allererste Leserunde bei Lovelybooks erstellt...ja die Schnappatmung geht gleich wieder vorbei, keine Sorge...;-)
Vielleicht ist es eine Ausprägung meines hocheigenen Impostor Sydroms, aber das war Nervenaufreibender als gedacht...
Aaanyway, ich hoffe, dass ihr vielleicht Spaß daran habt! :-)

Es werden insgesamt 11 Print Exemplare verlost und die Frage ist natürlich wiedermal etwas, das direkt aus meinem kleinen Historiker-Herz entsprungen ist:
Welche historische Persönlichkeit würdet ihr gerne mal treffen?

Ich bin fast gespannter auf die Antworten des Gewinnspiels als auf die Leserunde...aber nur fast, denn die Faszination, dass Menschen tatsächlich mein Buch lesen, hat sich noch nicht abgenutzt...
Ja, ich weiß, Bücher werden dazu geschrieben & gedruckt, dass man sie liest, aber das heißt nicht, dass ich damit rechne, dass das auch jemand tut...;-)


Und wo wir gerade dabei sind meine mentale Verfassung in Frage zu stellen: Das Schwierigste an solchen Ausschreibungen ist ja, dass man wieder mal sowas wie einen Klappentext braucht...

Klappentexte -  ich erwähnte es bereits, glaube ich...;-) - sind die Endgegner des Autorendaseins, lasst mich lieber drei 100.000 Wort Manuskripte schreiben als einen Dreizeiler Klappentext!
Aber das ist ja noch nicht alles, denn für Foren, Social Media und Plattformen wie Lovelybooks copy/pasted man ja nicht nur einfach den Klappentext, neeeiiiin, man muss auch noch eine Antwort auf die Fragen haben: Worum geht es WIRKLICH und warum sollte ich das lesen wollen?
Es ist ein Kreuz, aber ich habe mir Mühe gegeben...;-)

Hier also Woum es Wirklich geht* und für Wen dieses Buch das Richtige ist:
Jonas Wagner ist “der Neue” - mal wieder. Er würde gerne beruflich Fuß fassen, aber bisher hat es nie wirklich gepasst. Jetzt ist er kriminalpsychologischer Berater bei der Kripo auf persönliche Empfehlung von Prof. Faust, aber was sein neuer Mentor von ihm erwartet, ist ihm leider nicht wirklich klar.
An seinem ersten Arbeitstag bekommt Wagner den Eindruck, dass er vor allem an seinem neuen Kollegen Ulf “zu knabbern” haben wird, dessen merkwürdiger Humor sich ihm wirklich nicht erschließt und dessen abenteuerliche Verschwörungstheorien ihn zunächst nicht wirklich weiterbringen…
…Im Laufe der Geschichte allerdings muss Wagner feststellen, dass die Bahnen, in die der Professor ihn zu lenken versucht, zuviele Fragen offen lassen und dass Ulf vielleicht von Anfang an den richtigen riecher hatte.
Die Versammlung ist eine moderne Krimi-Mystery-Aufarbeitung der vielen historischen und fiktionalen Geschichten um Faust, Wagner und Gretchen - und es tummeln sich außerdem eine Menge anderer historischer Figuren in diesem Buch, wer also seine Mystery mit einem guten Schuss Supernaural mag, wird hier glücklich werden.

Schaut mal in die Leserunde rein, vielleicht sieht man sich ja da!:-)

*Dafür klaue ich einfach mal bei mir selbt, was ich im Forum schon schrob...praktisch so ein Eigen-Plagiat...;-)

11.10.2019

Schamlose Eigenwerbung 2019!

Es LEEEEEBT!

Naja, eigentlich nicht, eigentlich ist es jetzt nur IM HANDEEEL VERFÜÜÜGBAAAR...aber fragt mich nicht warum, das klingt viel weniger knackig so als verrückter Wissenschaftler Aufschrei...;-)

Glücklicherweise (vielleicht...) bin ich ja aber auch nur semi-bekloppter Selbstverlag-Autor und daher kann ich heute mit soviel Stolz verkünden, wie ihn sonst nur ein kitteltragender & Eingeweide-verschmierter, verrückter Wissenschaftler empfinden kann, wenn sein Monster die ersten, tapsigen Schritte in die Welt hinaus macht:

#ProjektFaust aka Die Versammlung ist erschienen und kann jetzt hoch-offiziell gelesen werden!!

Für diejenigen unter euch, die jetzt aber so gar keine Ahnung haben worum es geht, lasst mich kurz noch erwähnen: Ich hasse Klappentexte...
Aber diesmal hatte ich zum Glück Hilfe aus dem Schreibnacht Forum und daher bin ich sogar ausnahmsweise ganz zufrieden mit dem Ergebnis!;-)


"Mein lieber Wagner, es geht um nichts weniger, als die Rettung meiner unsterblichen Seele. Und Ihre Karriere."
Für Jonas Wagner ist es eine große Ehre, als er vom berühmten Prof. Dr. Dr. Dr. Faust persönlich als kriminalpsychologischer Berater angefordert wird. Eine Reihe vermeintlich zusammenhangloser Todesfälle hält die Polizei in Atem und schnell muss er seiner neuen Kollegin Margaretha beweisen, dass er mehr als nur trockenes Bücherwissen zu den Ermittlungen beitragen kann.
Faust währenddessen ist dem Täter längst auf der Spur. Doch bald muss er die gesammelte Lebenserfahrung der letzten Jahrhunderte nicht nur aufbieten, um seinen Gegner zu überlisten, sondern auch alles daran setzen, dass seine Schützlinge ihm nicht in die Quere kommen.
Wie immer ist ein Buch veröffentlichen ein Mannschaftssport und daher muss ich mich natürlich nicht nur bei den hilfreichen Klappentext-Helfern im Forum bedanken, sondern auch bei meinen tapferen Alpha- und Beta-Testleser*innen & Korrektor*innen!
Ich hoffe, das Endergebnis ist etwas, bei dem es euch nicht stört im Impressum aufzutauchen...;-)

Ich bin wie immer auch ein bisschen traurig das Buch-Baby jetzt in die Welt zu entlassen, aber andere Charaktere haben auch schöne Geschichten und das new-and-shiny-sydrome is strong in this one...;-)

In den nächsten Tagen und Wochen werde ich euch vermutlich aber trotzdem noch mit ziemlich viel Begeisterungs-Gequietsche nerven - wenn meine Belegexemplare ankommen, wenn meine Leserunde startet, wenn ich feststelle, dass ich auf ein zugesabbertes Hundespielzeug getreten bin...naja oder sowas ;-)
Bis dahin (lange Rede sehr kurzer Sinn...;-) könnt ihr Die Versammlung jetzt bestellen und/oder mal in die aktuelle Leseprobe reinlesen. Ich wünsche viel Spaß dabei!

07.10.2019

etc Studienberatung: Psychologie - etc Folge 047

Unser Thema heute:
Letztes Mal haben wir gelernt, wie man professionell Bücher liest, jetzt reden wir mal darüber, wie man professionell Menschen liest - oder ob das überhaupt möglich/vergleichbar ist.
Außerdem: Sollte man das studieren, wenn man gerne besser schreiben will? Bringt es wirklich was? Und wenn ja, wem?
Bin ich am Ende bereit meinen besten Psycho-Thriller zu schreiben, oder sollte ich vielleicht andere Zielsetzungen haben? ;-)

Enjoy! :-)

04.10.2019

Horrible History Comics. Oder auch: Die Plot-Bunny Box

Wer sich gefragt hat, warum ich mal wieder Monate und Monate keinen neuen Lesestoff beisteuern konnte, dem sei diese hübsche Kiste vorgestellt, durch die ich mich in sehr mühevoller Kleinarbeit durcharbeiten musste...nein, Spaß beiseite, aber es waren sehr viele Heftchen und Allergiezeit ist nicht die beste Lesezeit...;-)

Wer aber mein Faible für historische FunFacts und Kinderbücher teilt, der sollte in die Bloodcurdling Box of Books von Horrible Histories unbedingt mal reinschauen!
Wer hier schon länger mitliest, dem wird Horrible Histories vor allem als Quelle von lustigen Musikvideos ein Begriff sein, aber tatsächlich gibt es in der Fernsehserie noch eine ganze Reihe anderer Sketch-Serien, Terrible Tudors, Vicious Victorians, Incredible Incas und so weiter und so fort, man erkennt das Muster.;-)


This work features all the foul favourites from the "Horrible Histories" series presented in a blood-curdling box with flip-top lid. It contains twenty books and includes the "Rotten Romans", "Terrible Tudors" and "Awesome Egyptians".

30.09.2019

Listening to: The Martian

Ich habe mich ja lange darum herumgedrückt endlich mal dieses Buch zu lesen, weil Andy Weir seit seinem TED Talk ein wenig mein heimlicher Held ist - und wie das immer so ist, bei Menschen, die man mag "was ist, wenn ich das Buch nicht mag"...? ;-)

Ich kann aber beruhigt feststellen, dass ich The Martian durchaus mochte und komme auch gleich dazu warum, aber erstmal kurz: Worum geht es eigentlich?


Six days ago, astronaut Mark Watney became one of the first people to walk on Mars.
Now, he's sure he'll be the first person to die there.
After a dust storm nearly kills him and forces his crew to evacuate while thinking him dead, Mark finds himself stranded and completely alone with no way to even signal Earth that he's alive - and even if he could get word out, his supplies would be gone long before a rescue could arrive.
Chances are, though, he won't have time to starve to death. The damaged machinery, unforgiving environment, or plainold "human error" are much more likely to kill him first.
But Mark isn't ready to give up yet. Drawing on his ingenuity, his engineering skills - and a relentless, dogged refusal to quit - he steadfastly confronts one seemingly insurmountable obstacle after the next. Will his resourcefulness be enough to overcome the impossible odds against him?

27.09.2019

Far From Home. Oder: Die nächste Generation...

Erinnert man sich noch an meinen Blogpost zu Homecoming und die Überschrift "wenn es die nächste Generation nicht besser macht, wer dann?" - dankenswerterweise hatte das MCU dieselbe Idee wie man Peter Parker und Happy und Aunt May und MJ und und und weiterentwickeln könnte. Ich stehe beim nächsten Plotting Meeting gerne als Consultant zur Verfügung, oder vielleicht als Berater für historisch-überzeugendere Bösewichte...aber dazu gleich!

Erstmal: Es wird ein paar kleine Spoiler geben und ich empfehle auch unser lustiges Video für heute erst nach dem Film anzusehen - man versteht auch sonst die Hälfte der Witze nicht, wie das immer so ist mit How it Should Have Ended... ;-)




23.09.2019

etc Studienberatung: Literaturwissenschaft - etc Folge 046

Unser Thema heute:
Warum haben wir eigentlich den Kram studiert, den wir studiert haben?
Wollten wir damit unser #Autorenleben verbessern? Und hat das funktioniert?
Würden wir das empfehlen für andere Schreiberlinginnen?

Heute machen wir erstmal Literaturwissenschaft, oder auch "Dinge mit Büchern", nächstes Mal dann Psychologie aka "Dinge mit Menschen". ;-)

Enjoy! :-)

20.09.2019

Refilling the Well, oder auch: Ungeplante Freizeit und chaotische Listen...

Hach ja Urlaub ist sowas Schönes....während man noch Urlaub hat anyway...
Meine zwei Wochen Entspannung liegen jetzt aber schon wieder eine Arbeitswoche zurück, was bedeutet: Der Stress hat uns wieder, daher ein mehr oder minder chaotischer Blog für Zwischendurch...;-)

Eigentlich hatte ich geplant in meinem Urlaub die letzten Copy-Edits für Die Versammlung zu machen und eventuell schon meine Veröffentlichung auf den Weg zu bringen, aber dann hat der Zeitplan einfach nicht gepasst und die Korrekturfahne war noch nicht fertig, als mein dringend benötigter Urlaub endlich anstand.
Anstatt also mit Layout, Uploads und dem ganzen Stress einer Veröffentlichung beschäftigt zu sein, hatte ich plötzlich sehr viel "echte" Freizeit und konnte man den Writing Hack von Alexa ausprobieren: Entspannen, Konsumieren, Ideen entwickeln!;-)




16.09.2019

Netflix für Kindheitsnostalgie: The Toys That Made Us & Wonder Woman

Ich habe noch was nachzuholen aus der #childhoodheros Schublade und habe dazu ausahmsweise eine Doku-Movie-Mischung, weil es grade gut passte.

Erstmal was zur Wissenserweiterung:  The Toys That Made Us
Oder auch, die Doku, die ungefähr meine halbe Twitter TL schon gesehen hatte und die ich unbedingt weiterempfehlen muss! Ich konnte sogar den Ehemann dafür gewinnen das zum Abendunterhaltungsprogramm zu erklären und das will bei Doku Serien schon etwas heißen...;-)
Aber hier gibt es tonnenweise adorcable goofery -  und auch oft viel und schreckliche "das ist alles nur ein business" Gedanken zu geliebten Kindheitshelden, aber so witzig geschnitten, produziert und dargestellt, dass man unheimlich viel Spaß damit haben kann.



Ein definitives Highlight meines Doku-Jahres bisher...2019 ist wirklich ein gutes Jahr für Infotainment!:-)

Und in einem nur sehr kleinen Sprung kommen wir von Spielzeug zu Wonder Woman, einer Heldin meiner Kindheit. Ich war erst ein wenig skeptisch, aber muss festhalten, die moderne Version ist auch ganz ok, auch wenn nichts an Nostalgie herankommt.;-) Aber erstmal ein schlaues Video:

13.09.2019

Valerian. Oder: Die Stadt der 1000 Set-Designer

Ich gebe zu, ich wollte Valerian nach den ersten Trailern durchaus sehen, aber habe es dann doch ewig nicht getan, denn es kamen ja eigentlich nur noch negative und lauwarme Reaktionen, als der Film dann im Kino war und der Comic sagte mir auch nichts. Aber dann habe ich irgendwann die Review von That Movie Chick zu Thema gesehen, in dem sie sinngemäß sagt: Ja, der Film ist dumm, aber im selben Maß, in dem Fifth Element dumm ist...
Und ich liebe Fifth Element, ja, trotz born sexy yesterday und all dem Kram und ich schäme mich auch nicht dafür!;-)
Also war das so ein: Vielleicht ist es stupid as rocks, aber das heißt ja nicht, dass es keinen Spaß machen kann - man muss es wohl ausprobieren.



Trotzdem hat Fifth Element natürlich den #childhoodheros Bonus, den Valerian einfach aus der Bürde der späten Geburt heraus nicht bekommt, daher habe ich ein paar Dinge, die ich gerne umschreiben würde, aber ich fange mal mit was Positivem an. Let's do this!

09.09.2019

Prep-tober Warm-Up und SlowMoWriMo - etc Folge 045

Unser Thema heute:
Was ist eigentlich dieser NaNoWriMo, von dem immer alle reden? Muss man das machen? Sollte man? Und was wenn man einfach nicht will?
Und wenn man doch will, was macht man dann in Oktober? Was sollte man vorbereiten, wie sollte man sich vorbereiten?
Und gibt es vielleicht eine ganz andere Methode...? #slowmowrimo

Enjoy! :-)

06.09.2019

The Last Czars. Oder auch: Studien zu Scheitern auf hohem Niveau

Manchmal bin ich ja geradezu beruhigt darüber, dass Netflix, Audible und Co mir ganz schreckliche Dinge vorschlagen - also nicht im Sinne von "schlecht", sondern im Sinne von "wie kommt ihr darauf, dass ich sowas mögen könnte, kennt ihr mich überhaupt?!";-)

Das mit dem "Big Brother Algorhytmus weiß alles über uns", stimmt also schonmal nicht, aber manchmal muss auch ein Blindes Cyber-Huhn ein Pixel-Korn finden und daher war ich von Netflix letztem Vorschlag The Last Czars schon ziemlich begeistert. "Dramatisiert, muss nicht stimmen" definitely applies, aber damn ist die Dramatisierung gut, schaut es euch an:



02.09.2019

Listening to: Rivers of London Band 7 - Lies Sleeping

Bevor man sich jetzt schon vorsorglich ein wenig weiter vom Blidschirm wegsetzt, weil man die nächste Motz-Barrage und/oder das nächste Spoiler Feuerwerk befürchtet, lasst mich kurz die Spannung aus der Review saugen, damit wir uns danach entspannt zurücklehnen können:

Lies Sleeping als - so zumindest mein Eindruck - Zwischen-Abschluss eines Story Zyklus innerhalb der Serie macht wieder einiges besser als sein direkter Vorgänger und ich habe dadurch auch meine ursprüngliche Begeisterung für diese Figuren wiedergefunden. Es ist ja nicht so, dass ich die Welt und die Charaktere nicht mag - wer mich kennt, weiß, dass ich keine 5000Worte Blogposts verfasse für Dinge, die mich emotional kalt gelassen haben;-) - aber ich muss leider noch ein wenig Villain-Bashing betreiben. Es wird aber der einzige, wenn auch große, Motzpunkt sein und allzuviel spoilern werde ich auch nicht, denn das Buch ist ja noch realtiv neu.

Außerdem enthält der Klappentext eigentlich schon alle Spoiler, die ich brauche, also bin ich da aus der Schuldfrage eh raus.;-) Worum geht's also in Lies Sleeping?


Martin Chorley, aka the Faceless Man, wanted for multiple counts of murder, fraud and crimes against humanity, has been unmasked and is on the run.
Peter Grant, Detective Constable and apprentice wizard, now plays a key role in an unprecedented joint operation to bring Chorley to justice.
But even as the unwieldy might of the Metropolitan Police bears down on its foe, Peter uncovers clues that Chorley, far from being finished, is executing the final stages of a long-term plan.
A plan that has its roots in London's 2,000 bloody years of history and could literally bring the city to its knees.
To save his beloved city, Peter's going to need help from his former best friend and colleague - Lesley May - who brutally betrayed him and everything he thought she believed in. And, far worse, he might even have to come to terms with the malevolent supernatural killer and agent of chaos known as Mr Punch....

30.08.2019

Avengers Endgame: Eine Beta-Lesung

We're in the Endgame now!
Ja, ich glaube der Satz ist eigentlich aus Infinity War, aber pff, es war großartiges foreshadowing und außerdem ist es eine nette pun(ch)-line, so who cares?;-)
Ich bin immer noch ein bisschen verwirrt, dass jetzt plötzlich Far From Home der letzte Film in der momentanen MCU Runde sein soll, aber ich ignoriere das für meinen headcanon, also geht es heute um den letzten Film der Infinity Saga, um manche Dinge, die ich gerne ändern würde, wenn man mich ließe und darum warum etwas nicht perfekt sein muss, um gut zu sein.
Ich nenne es die Avengers Endgame Beta-Lesung, denn wenn Beta-Feedback richtig gut funktioniert, dann tut es genau das, was wir heute auch tun wollen:
Dinge aufzeigen, die nicht richtig rund waren, ohne jemals Zweifel daran aufkommen zu lassen, dass das Gesamtwerk eine Daseinsberechtigung hat, weil es viele gute Dinge gibt, die diesen paar Stolpersteinen entgegenstehen!

Aber erstmal: Was ist unser schlaues Video für heute? NandovMovies hat mehrere, die auch Punkte aufwerfen, die ich gleich machen will, aber ich würde gerne zu Anfang mal kurz den schieren Scope der Aufgabe würdigen, die man mit so einem Endpunkt-Film auf sich nimmt und daher:


 
Halten wir also fest: Endgame als Endpunkt von 22 Filmen & über 10 Jahren Filmographie ist eine Vision und Aufgabe, die in ihrer "keiner hat sowas vorher gemacht und niemand dachte, dass das überhaupt geht" Art eigentlich höchstens mit den original Herr der Ringe Filmen verglichen werden kann. Es gibt mehr als genug Videos, die alle Pay-Off Punkte aus 11 Jahren Set-Up zusammentragen, aber in über 3 Stunden Laufzeit, gab es für mich auch ein paar Charakter- & Story-Beats, die nicht zu 100% auf dem Punkt gelandet sind - wie immer gilt persönliche Präferenz ungleich narratives Naturgesetz und nothing is ever perfect! Let's do this!

26.08.2019

Wie kommt man nur auf diese Idee?! - etc Folge 044

Unser Thema heute:
Gibt es den einen super-geheimen Geheimtipp dazu wie Autoren immer auf diese Ideen kommen? Ist es eine geheime Superpower? Oder ein satanischer Ritualclub, bei dem man eine Ziege im Monat gegen eine Idee tauscht?
Oder kann eigentlich jeder ständig tolle Ideen haben, man merkt es nur manchmal einfach nicht?
Ich glaube, es sollte ein wenig offensichtlich sein was wir dazu meinen, aber nur falls man es nochmal in full hören will: Erster Hilfe Kasten für Anfänger: How to Ideenfindung?

Enjoy! :-)

23.08.2019

Netflix Losers, Charakter Breaking-Points und The Dark Night of the Soul

Wir versuchen (will heißen, wir haben noch nicht richtig angefangen;-) eine Art "Internet-Schreib-Fragen beantworten Challenge" für unsere nächte etc Jubiläumsfolge zusammenzu stricken - also wir werden Schreibfragen aus Reddit und Foren und sonstigen Quellen zusammentragen und dann ein Zeitlimit setzen und sehen wer die meisten beantworten kann...ja es wird eine lustige Folge und nicht besonders ernstzunehmen, warum fragt ihr?;-)

 Aaaanyway, jedenfalls war das der Grund, warum ich ein wenig sensibilisiert gegenüber der Tatsache war, dass mir innerhalb von 3 Tagen mehrere Varianten der Frage untergekommen sind "Meine Charaktere sollen böse auf die Nase fallen bei dem was sie tun, but I'm hurtin..."
Ich meine....das Schreib-Label in diesem Blog ist Sadistic Authors Club, also könnt ihr euch schon denken, dass ich dieses Sentiment nur so rudimentär teile, aber Scheitern und seine Konsequenzen sind trotzdem etwas, das ich in vielen fiktionalen Formaten vernachlässigt finde und daher sprechen wir heute über meine Liebslings-Netflix-Doku Serie bisher in 2019 und wie man das ändern könnte.
Strap in!:-)



19.08.2019

Veggie-Kochstudio: Tomate-Zucchini-Nudelauflauf

Soooo....wir nähern uns dem unvermeidlichen Schamlose Eigenwerbung Post für 2019, aaaaber noch ist es nicht ganz soweit, daher verbucht diese Einleitung einfach unter vager Teaser für Dinge, die da kommen werden, während wir nochmal was in der Küche machen!

Heute auf meinem Speisezettel ein Rezept, das einen auch an heißen Sommertagen nicht länger als 30Min in die warme Küche sperrt - und an weniger heißen Tagen geht's auch schnell...;-)

Nudel-Zucchini Auflauf

Wir brauchen (für 5-6Portionen):
500g Fussili
3-4 Zucchini
1-2 Zwiebeln
3-4 Tomaten (mehr, wenn es Cocktailtomaten sind)
1 Glas Schwarze Oliven
1 Packung Feta

1 Becher Sahne oder Creme Fine
1 Ei
Salz, Pfeffer, Knoblauch, Thymian, Oregano, Basilikum
Käse zum Überbacken

Erstmal die Nudeln kochen, abschütten und zur Seite stellen - ein bisschen bissfester lassen, als man normalerweise mag, ist keine schlechte Idee!;-)

Dann die Zucchini, Zwiebeln und Tomaten würfeln und in einer Ofentauglichen Pfanne anbraten - wenn man sowas nicht hat, tut's auch eine normale, dann muss man nur am Ende 1x in eine Auflaufform umfüllen, aber ich bin faul...;-)
Wenn die Tomaten langsam anfangen sich aufzulösen mit der Sahne ablöschen und nach Geschmack würzen. Dann vom Herd nehmen und erst dann das Ei in die Soße rühren (sonst stockt es zu früh).
Die Oliven in die Soße rühren und zum Schluss den Feta reinbröseln - oder vorher in kleine Würfel schneiden, wenn das einfacher ist.

Die Nudeln mit der Soße mischen, nochmal nachwürzen (optional) und am Ende mit Käse überbacken.
Richtig lecker und reicht für viele Leute und/oder mehrere Tage!:-)

16.08.2019

Captain Marvel. Oder: Was ist eine Katze?

Sooo...onwards mit der MCU Aufholjagdt, wobei wir jetzt bei den Filmen angekommen sind, die ich (wenn auch etwas verspätet) im Kino gesehen habe. Also ist es wohl eher ein Aufhol-Spaziergang oder so...? I'm rambling...;-)

Anyway, werfen wir uns mal in das 2. Fanrage Thema der letzten Zeit, das niemand mehr hören kann (ich schließe stark von mir auf Andere;-)! Und auch dazu ein Disclaimer:
Ich kann jeden Star Wars Fan verstehen, der das ewige Gemotze über Last Jedi nicht mehr hören kann.* Daher lasst mich kurz sagen: Ich bin kein hardcore MCU Fan, aber ich mochte Captain Marvel und ich habe nicht vor das zu rechtfertigen.
Also wer zu meinen Kritkpunkten (ja, die gibt es, aber wann habe ich mal nichts zu meckern gehabt?) noch irgendwas Nuanciertes beitragen will, kann das gerne tun. Aber wer gerne über die generelle Daseinsberechtigung von Brie Larson, Mädchen-Superhelden und/oder nicht perfekten Franchise-Einträgen diskutieren will, der muss sich eine Parkuhr suchen, denn ich bin nicht bereit mir das noch weiter anzuhören. Klar soweit?

Fein, dann fangen wir mal an und stellen in bester Hollywood Storytelling Manier schonmal das schlaue Video vor, auf das wir uns dann nacher im Showdown berufen wollen!;-)



12.08.2019

Wenn es meine Geschichte wäre... - etc Folge 043

Unser Thema heute:
Wenn wir uns ein Ding in einem Buch aussuchen dürften, um es umzuschreiben, was wäre das? Das ist natürlich wie immer eine Sache von persönlicher Präferenz und die ist...? Na...? Richtig, ungleich zu einem narrativen Naturgesetz, aber den Impuls hatte doch bestimmt jeder schonmal oder? ;-)
Wir geben also unserem guilty pleasure heute mal nach und sprechen darüber welche Änderungen an Büchern uns erfeuen würden!

Enjoy! :-)

09.08.2019

Netflix für Landscape Porn: On Top of the Word & Wildes Skandinavien

Soooo.....es ist immer noch Sommer, es ist immer noch warm und wir haben im letzten Post ziemlich viel gemotzt - so für meine Verhältnisse zumindest, ich versuche ja nach dem Prinzip Mögen und Mögen Lassen zu bloggen, aber manchmal bin ich eben nicht perfekt...*shocking I know*...;-)

Um also wieder Positivity Punkte zu sammeln machen wir heute etwas kühles und entspanntes und reden über Landscape Porn und Skandinavien!;-)
Wobei das mit den Temperaturen ist ja eher auch so....also ich war nur einmal in Skandinavien bisher (leider) und es war ein "Jahrhundertsommer" und unfassbar heiß....was mich in meiner Paranoia bestärkt, dass überall, wo ich Urlaub machen will unfassbare Hitze herrscht, weil irgendein Wettergott mich hasst....ok tangent, wir beenden das hier und reden über Netflix!;-)

Iceland - On Top of the World

05.08.2019

Dragon Age Deception. Oder: Die Kunst nicht zuviel zu wollen

Ich taste mich ja immer noch wieder "vorsichtig" an die Kunstform Comic heran, weil ich einfach so lange keine mehr gelesen habe und entdecke dabei viele interessante Versatzstücke, die auch in einer Prosa-Erzählung funktionieren, vermischt mit visuellen Erzähltechniken, die ich auch in Filmen und Serien finde.

Insgesamt ist die Graphic Novel an sich also schon eine spannende Mischung aus visuellem und erzählerischen Storytelling und auch damit könnte ich vermutlich einen ganzen Blogpost füllen (vielleicht machen wir das irgendwann mal, wenn mein Zensor nicht so laut dazwischen blökt, dass ich keine Ahnung habe wovon ich rede;-), aber heute sprechen wir nochmal über Dragon Age und zwar über die neuste Comic-Auskopplung auf dem Weg von DAI zu (hoffentlich) DA4: Dragon Age Deception

Und wer den Titel des Posts schon kryptisch negativ fand....jaaa....das war nicht so meins, aber bevor wir da ins Detail gehen, worum geht es eigentlich?


Olivia Pryde hasn't worked an honest day in years. Once an actress, she now lives by the con, and has come to Tevinter with a new target: Calix Qintara, the heir to a wealthy house. Once she approaches the young man, she quickly realizes that he is not exactly who he says he is--and she may be in too deep.

02.08.2019

Independende Day Resurrgence. Oder: Ein gutes Feindbild...

Jaaa es war wieder Zeit für eine Verschnaufpause in der MCU Aufholjadgt und außerdem war es ein Feiertag und ich wollte einen Film ohne jede Hirnleistung oder Erwatungshaltung sehen. Daher Independence Day Resurgence, weil es mir Netflix gerade vorschlug...;-)

Nun wird es vielleicht nicht wirklich überraschen, wenn man meinen üblichen Filmgeschmack kennt, dass ich den alten Independence Day eigentlich ganz gut fand - der Film ist sehr prä-9/11 und aus diesem und vielen anderen Gründen schlecht gealtert, aber als nicht besonders tiefsinniger Alien-Invasion-Film hat er für mich immer funktioniert.

Oder, wie es im heutigen schlauen Video heißt: It's stupid as rocks and I like it.


Und auch wenn ich Emmerich immer noch Anonymus übel nehme (stupid as rocks trifft es nichtmal annährend^^), wenn es eine Wahrheit aus dem obigen Vortrag mitzunehmen gillt, dann diese: Er weiß, welche Geschichte er erzählen will und zieht das durch.
Und daher - Spoiler, falls man sich die Vollversion ersparen will - funktioniert der "neue" Independence Day für mich auch besser als der alte und ist meiner Meinung nach sogar weniger dumm.;-)
Immer noch da? Ok, dann let's do this!

29.07.2019

Die Autorenreise - etc Folge 042

Unser Thema heute:
Abenteuer, Alltag und Ärgernisse auf dem Weg vom 1. zum 3. zum 10. Buch - naja ganz soweit sind wir noch nicht gekommen, aber trotzdem unterhalten wir uns mal darüber was sich im Laufe der Zeit ändert. Was wird einfacher? Was wird schwieriger? Und welche Krisen kann man einfach nicht vermeiden, auch nicht beim 100. Buch? ;-)

Enjoy! :-)


26.07.2019

Veggie-Kochstudio: Rotes Zeug mit Reis

So heute machen wir mal wieder ein schnelles, aber gutes Rezept aus der Charge "Was wir früher mit Hackfleisch gekocht haben, was aber mit Gemüse genausogut geht":
Rotes Zeug mit Reis

Es ist ein Haushalts-Klassiker seit der Studienzeit, ich weiß gar nicht mehr wie das ursprüngliche Rezept hieß...Hackfleischtopf oder sowas? Anyway, mir wurde es beigebracht als Rotes Zeug mit Reis und das ist es geblieben.;-)

Was braucht man also für dieses myteriös-leckere Gebräu?
Zutaten:
Reis (wir sind Barbaren und nehmen 4 Kochbeutel, aber die entsprechende Menge für Leute, die sich damit auskennen von jeder anderen Reissorte geht auch;-)
2 Tuben Tomatenmark
2 weiße Zwiebeln
1 kleiner Spitzkohl (oder 500g Hackfleisch, aber das ist jetzt nicht das Thema)
1 Bund krause Petersilie (oder 2-3 EL getrocknete)

Käse zum Überbacken
2-3 EL Milch oder Sahne
Salz, Pfeffer
2 TL Gemüsebrühe

Und dann?
Zuerst mal Reis kochen, denn mit Reis kochen kann man wenig falsch machen - also in der Kochbeutel Variante zumindest...;-D
Falls ihr frische Petersilie verwenden wollt (was ich sehr empfehle, weil *yum*), dann die am besten auch schonmal kleinschneiden und vorbereiten.

Dann den Kohl in schmale Streifen schneiden und die Zwiebeln würfeln und beides in etwas Öl oder Margarine anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.
Mit einem halben Glas Wasser ablöschen und die Gemüsebrühe einrühren. Das Tomatenmark darin auflösen und die Petersilie unterrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken - ein wenig "Überwürzen" schadet nicht, denn der Reis schluckt noch ziemlich viel.

Zum Schluss brauchen wir eine Auflaufform und schichten 50% Reis, Rotes Zeug, 50% Reis zu einer netten Umkehrung der Österreich-Flagge...ob das Rezept ursprünglich daher kam? Wer weiß...;-)

Am Ende die obere Reisschicht ein paar Mal mit der Gabel einstechen, die Milch drüber träufeln, damit es nicht zu trocken wird und dann mit Käse überbacken.
Fertig!

Ich hoffe es schmeckt und vielleicht wird die Veggie Variante ja jetzt das mysteriöse Familienrezept für jemand anderen. Wäre irgendwie cool...;-)

22.07.2019

Ant-Man & the Wasp. Oder: And now for something completely different.

Ich finde es fast schon zu symphatisch, dass das MCU scheinbar auch ab und zu eine Verschnaufpause vom MCU braucht...I can relate!;-)
Und daher machen wir einfach zwischendurch mal was völlig anderes, andere Effekte, anderer Ton, andere Storydynamik...was soll ich sagen?
It's fun and I like it!;-)



19.07.2019

Brooklyn99. Oder: Es ist geschmacklos und bizarr, ich bin (meistens) dabei! Teil 2

Es ist eine interessante Konsumieren vs. Produzieren Komponente meiner Freizeit, dass ich mit dem Konzept und der Umsetzung einer Krimi-esken Geschichte am Anfang arge Probleme hatte - und sich das eigentlich auch erst geändert hat, nachdem ich beschlossen hatte, dass WhoDunnIt mir jetzt mal egal ist ;-) - aber auf dem Sofa alle möglichen Crime Formate schaue, sofern sie sich denn nicht so sehr in die *kukt mal wie schockierend blutig wir sind* Schiene versteigen...ok zugegeben iZombie muss ich noch nachholen, aber das kommt schon noch!

Brooklyn 99 ist also ziemlich genau mein Ding, Baby, und daher weiß ich eigentlich auch nicht wirklich, was ich ansonsten noch zur Rezension beitragen soll, außer...jupp ist super, kann man kuken...ok versuchen wir das mal!;-)



15.07.2019

Spaß mit Fragebögen - etc Folge 041

Unser Thema heute:
Zum Auftakt der Ferien-Zeit machen wir uns mal locker und plaudern aus dem Nähkästchen über unsere Selbsteinschätzungen, Arbeitsweisen, Definitionen von Erfolg und vieles mehr. Das Meiste ist für das easy listening im Sommer-Urlaub durchaus geeignet, aber ein bisschen was Nahrhaftes fürs Gehirn gibt's wohl auch!

Enjoy! :-)

12.07.2019

Origami für Zwischendurch: Lesezeichen

Es ist eine Art Ewige Wahrheit, dass Menschen, die gerne lesen, meistens auch Lesezeichen mögen. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber ich bin keine!;-)

Ich habe einen ganzen Stapel mit Postkarten, Eintrittskarten, Erinnerungsstücken (sogar eine Magic Karte, die allereinzige, die ich besitze;-) und "echten" Lesezeichen, die mir beim Lesen behilflich sind und ich verschenke auch einfach gerne Lesezeichen, wenn ich Bücher verschenke.

Kleine selbstgemachte Origami-Lesezeichen sind also quasi die perfekte "Beilage", um ein Buchgeschenk ein wenig persönlicher zu machen, also hier eine quasi Narrensichere Anleitung! :-)



08.07.2019

Avengers Infinity War. Oder: Narrativer Fokus & Gefühlsenzyme

Wie man sieht, war es wieder Zeit die MCU-Aufholjagdt fortzuführen mit dem Film, der mir am meisten Bauchweh bereitet hat - wie man inzwischen wissen dürfte, fand ich Civil War ziemlich Meh, also hatte ich arge Bedenken, dass das in einem Ensemble Movie wie Infinity War mit noch mehr Charakteren noch schlimmer werden könnte.
Aber, um es kurz zu machen, die Befürchtungen waren unbegründed und daher habe ich im Folgenden nur sehr wenig gefunden, dass ich anders erzählt hätte. Tatsächlich sogar weniger, als ich dann irgendwann zu Endgame loswerden werde.*

Wer sich die Langfassung sparen will, kann sich nur dieses eine Lob merken: Infinity War ist ein Film, der die Sache mit dem narrativen Fokus sehr gut hinbekommt.
Ich habe letztlich ein sehr seltsames Video zu den Schwächen von Crimes of Grindlewald vorgeschlagen bekommen (nein ich verlinke es nicht), das den Punkt zu machen versuchte, dass J.K. Rowling keine Drehbücher schreiben kann, weil sie nicht versteht wie viel schwieriger es ist ein Drehbuch zu schreiben als ein Buch. Warum? Im Buch könne man schließlich einfach erzählen wer eine neue Figur ist "Das ist Charakter Bla, er ist nett, aber hat eine schwierige Beziehung zu seinem Bruder", während man im Film alles zeigen und quasi "beweisen" muss... Was bei mir ein großes Fragezeichen erzeugt hat und die Frage aufgeworfen: Hat dieser Mensch jemals ein Buch gelesen...?
Halten wir also kurz fest, Narrativer Fokus und Show vs Tell ist in allen Formen des Erzählens wichtig und Infinity War macht in der Hinsicht Vieles richtig.
Let's do this!



05.07.2019

Netflix für Human Interest Stories. Aufräumen mit #KonMarie & Dogs

Ein kurzer Blog zu kleinen Zwischendurch-Serien, während ich eigentlich gar keine Zeit zum Bloggen habe...;-)
Aber apropos keine Zeit, habt ihr auch das Gefühl, dass diese AutoPlay Funktion von Netflix eine perfide Erfindung ist?!
Ich wollte Tidying Up with Marie Kondo an sich überhaupt nicht sehen, es tauchte in meinen Vorschlägen auf, aber durch das Netflix Autoplay stellte ich irgendwann fest, dass ich schon über die Hälfte der ersten Folge gesehen hatte... und dann konnte ich ja auch gleich weiterschauen!;-)

3 Folgen später hatte ich dann schon 60€ für neue Sortierkisten und Schubladen für meinen Kleiderschrank ausgegeben und mehrere Stunden in meiner Wohnung mit Ausmisten verbracht - also hat es wohl was gebracht.;-) Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich an sowas wie Anti-Messi-Syndrom leide, so alle paar Jahre kriege ich so einen RAHHH ZUVIEL ZEUG Koller und werfe alle möglichen Sachen weg, die ich dann irgendwann doch noch hätte gebrauchen können...aber hätte-hätte-Fahrradkette und so, de-cluttering ist jedenfalls mein Frühjahrsfasten, man fühlt sich nacher leichter und befreiter!
Außerdem - und maybe that's just me - liebe ich es wenn Menschen Japanisch sprechen, diese Sprache hat so einen beruhigenden Flow...ok oder sie klingt als würden sich 2 Menschen gleich umbringen wollen, dazwischen gibt es irgendwie nichts, aber HIER ist es der beruhigende Zen Flow!;-)



Wenn man nicht zum pathologischen Aufräumen neigt, kann man sich vielleicht statt dessen als Alternativprogramm Dogs ansehen, das ist nicht so sehr aufräumen, sondern eher das liebenswerte Chaos umarmen, dass Haustiere so mit sich bringen. ;-)
Ich gebe zu ich stehe machmal auf so "rührseeligen" Kram mit Tieren, Tierarzt-Dokus sind meine Reality Show guilty pleasures, auch wenn ich furchtbar nah am Wasser gebaut bin und immer schrecklich leide, wenn irgendein Tier eingeschläfert werden muss oder sowas...

Anyway, die Facetten, die Dogs beleuchtet sind jedenfalls sehr interessant, von dem Assistenzhunde Training, über das Problem von Haustier-Kriegsflüchtlingen und dem Umgang mit Straßenhunden in anderen Ländern (wobei ich zugeben muss, diese Folge musste ich auslassen, weil siehe oben...).

Hier findet also eigentlich jeder was, denn wer mag schon WEDER Ordnung NOCH flauschige Tiere? Höchstens sehr komische Menschen... ;-)

01.07.2019

Death of the WiP. Oder auch: Ideendarwinismus die 2. - etc Folge 040

Unser Thema heute:
Was tun, wenn die Liebe zu einem Projekt stirbt? Kann man da was machen? Sollte man? Und wenn ja was? Und was wenn man nicht sicher ist, ob es wirklich keine Hoffnung meht gibt?
Diese und einige andere, weniger melodramatisch klingende Dinge, versuchen wir heute mal aufzuarbeiten und haben außerdem eine kleine Checkliste für (fast) jede Sinnkrise erstellt...aus Erfahrung wird man klug und so...;-)

Enjoy! :-)


28.06.2019

Listening to: The Lady in the Tower

So, einen letzten #TudorVerse Post müsst ihr noch ertragen, aber danach sollten wir erstmal wieder "durch" sein und der enge Wohlfühl-Tunnel ist ja auch nicht mehr notwendig, denn heute ist nicht nur mein Geburtstag, sondern auch die Deadline für meine braven Beta-Leser, das heißt das nächste Buch-Baby sollte inzwischen auf dem besten Weg zur letzten Überarbeitung sein!

Und um das zu feiern (unter anderem) hier ein Geburtstagspost zu meiner all time favourite historical person, auch wenn das Hörbuch dazu eher unter dem Header laufen muss "Die Apotheose des Meh..." - aber das war als Titel etwas lang und muss daher unser Mission Statement sein. ;-)
Aber bevor wir und zu weit ins kryptisch-negative vorwagen, worum geht es in The Lady in the Tower geschrieben von Alison Weir, gelesen von Judith Boyd?

 New York Times best-selling author Alison Weir tells the spellbinding tale of the last days of Henry VIII’s second wife. Accused of adultery, incest, and treason, Anne Boleyn is locked in the Tower of London on May 2, 1536. Despite maintaining her innocence, she’s quickly condemned to death. Soon, one sword stroke sends her into eternity. But as her remains rot in the sun—unblessed by coffin, marker, or funeral—few know the truth behind her swift demise.

24.06.2019

The Last Jedi. Oder: Trapped in a island with Luke Skywalker

Wir müssen die Film-Rezis ein bisschen enger takten, denn ich habe soooo viele Filme aufzuholen aus meiner Schreibpause... Also fangen wir mal mit dem größten Fan-Battle Thema an, um uns gleich in Stimmung zu bringen...*yeiii* ;-)

Und weil ich gerne fair bin, ein kleiner Disclaimer, damit Menschen entscheiden können, ob sie weiterlesen wollen: Ich mochte The Last Jedi, aber ich bin kein Star Wars Fan.
Das heißt hier wird es keinen Fan-Rage oder albernes "ihr tötet meine Kindheit" Gejammer geben, aber Vieles am Franchise scheint mir über-hyped und die Jedi-Kalendersprüche haben mich schon immer milde genervt - davon wird sich also in der Besprechung etwas wiederspiegeln.
Wer also gar kein "hmm das war irgendwie Meh" zu Star Wars oder diesem Film im Speziellen mehr hören kann, der sollte besser diese Rezi auslassen. Wen es trotzdem noch interessiert was ich persönlich als nicht-Fan-Zuschauer gut und nicht so toll fand, ist gerne willkommen!

Erstmal lasst uns aber alle mal durchatmen und was Lustiges machen - dazu könnte man sicherlich viele Videos von Jenny Nicholson anführen, die den Titel für diese Review gestiftet hat, weil ihre 2-stündige Lesung von Reylo-Fanfiction mich erst dazu gebracht hat The Last Jedi dann doch mal sehen zu wollen, aber um sich richtig locker zu machen was die pop-culture-battles angeht, gibt es nicht besseres als: PRINCESS RAP BATTLES!



Ich tue mich auch schwer ein "schlaues" Video für diese Review auszusuchen, denn es gibt einfach sooo viele - und viele machen diametral entgegengesetzte Punkte anhand derselben Beispiel-Szenen und Plotpoints aus dem Film, was sich vielleicht als Fall-Studie zu "warum niemals 2 Personen denselben Film sehen" eignet, aber darüber wollen wir ja eigentlich nicht sprechen, denn dann werden wir dieses Jahrhundert nicht mehr fertig;-)

Statt dessen hier also mein Kompliment-Sandwich:

21.06.2019

Final Fantasy XV. Oder: Bromance Roadtrips & Topfpflanzen-Charaktere

So, ich schätze wir sollten endlich mal diese vermutlich Romanlange Meh-Review hinter uns bringen. Tatsächlich habe ich dieses Spiel schon im Winter beendet, aber war noch vage neugierig auf den letzten DLC, weil ich dachte vielleicht füllt er ja ein paar meiner großen Fragezeichen...
Aber irgendwie war ich dann doch nicht motiviert und von allem was ich so lesen und bei YouTube sehen konnte, war meine Hoffnung re Fragen-Aufklärung auch unbegründet, sooo...let's do this! ;-)



Lasst mich zuerst mal festhalten, dass ich ein bisschen suchen musste, um einen Trailer zu finden, der tatsächlich nicht nur zu 20-50% aus Szenen besteht, die tatsächlich im Spiel zu sehen sind. Ich habe das Gefühl diese Geschichte wurde so oft um- und neu geschrieben, dass die Hälfte der Trailer ein gestorbenes Projekt zeigen, das eventuell besser gewesen wäre, als das was wir bekommen haben, aber ich werde mal mit dem Positiven anfangen.

17.06.2019

Death of the Author, oder auch: Müssen wir alle sterben? - etc Folge 039

Unser Thema heute:
Sollten Autoren (im übertragenen Sinne;-) am besten nach Veröffentlichung ihres Werkes verschwinden und die Interaktion & Interpretation ausschließlich den Lesern überlassen? Oder gibt es eine valide Plattform für Authorial Intent? Und falls ja, wie und wo?
Und ist die Trennung von Autor und Werk im Zeitalter von Social Media, Branding und Self-Marketing eigentlich überhaupt noch möglich, geschweige denn sinnvoll?
Diese und viele andere Fragen werden in der heutigen Kaffeeklatschfolge mal angeleuchtet, wenn auch nicht abschließend beantwortet.

Enjoy! :-)


14.06.2019

Wreck-It Ralph. Oder: Die Dunkle Seite von Forcing Change

Teil 2 meiner "Ich brauche dringend eine MCU Pause" Phase haben wir mit Wreck-It Ralph gefüllt, einem poppig bunten Kinderfilm, der nach genau derselben Prämisse operiert wie Toy Story und - wie der Honest Trailer so wunderschön zusammenfasst - poppig bunte, schnelle Bilder benutzt, um uns beängstigende Wahrheiten über das Leben zu erzählen.;-)

Und wenn es etwas gibt, das ich noch lieber mache, als lustigen Cartoonfiguren beim auf die Fresse fallen zuzusehen, dann ist es tiefsinnige Über-Interpretationen von Kinderfilmen zu verbreiten, also here we go!



07.06.2019

Ideen-Darwinismus. Oder: Es gibt keinen perfekten Prozess.

Wir haben zuletzt eine etc Folge zum "Tod des Buches" aufgenommen - ja ok, der Witz erschließt sich nur, wenn man weiß, dass die Folge davor das Thema Tod des Autors hatte, aber wer will schon kritisch sein...;-) - in der wir beinahe 1 Stunde über das falling out of love mit einem WiP oder einer Idee gesprochen haben und was man dagegen oder auch damit machen kann.

In der Folge habe ich ein wenig zum einzigen Romanprojekt erzählt, das ich je abgebrochen habe, aber im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass ich eigentlich noch einen kleinen Tangent dazu beizutragen habe und vielleicht ist ja die Wiederholung auch nicht so verkehrt für alle, die keine Podcasts mögen.;-)

Was tut man also, wenn man merkt, dass man ein Schreibprojekt gerne abbrechen würde, bzw. dass eine Idee nicht so gut war wie gedacht?
In der etc Folge haben wir eine kleine Checkliste erstellt, mit der sich (hoffentlich) abklopfen lässt, ob man wirklich aufgeben sollte, oder ob man nur durch eines der vielen und völlig normalen Motivationstiefs geht, die auf der Marathondistanz Schreiben vorkommen.
Kurz zusammengefasst ist der Unterschied zwischen Unmut und Aufgeben vor allem eine Feedback-Entscheidung: Was sagt dein Bauch dazu, was sagen deine Betas und was sagt dein zukünftiges Ich (heißt wie stehst du nach ein bisschen Pause und Kopf Freikriegen dazu)?

Aber selbst wenn sich jede Faser des kernigsten Kerns deines innersten Ichs dagegen sträubt diese Geschichte weiterzuerzählen, kann es passieren, dass man doch irgendwie vor dem "Shelving" (also ins "Regal" zurückstellen, auch wenn das evtl. nicht heißt, dass man nie darauf zurückkommt) zurückschreckt - ich kenne das selbst, ich habe Jahre gebraucht, um mir einzugestehen, dass aus dieser einen Romanidee nie etwas werden wird und die unschöne Geschichte um meine abgebrochene Doktorarbeit wollen wir jetzt auch nicht wieder aufwärmen.;-)

Teilweise liegt das vermutlich daran, dass in vielen Schreib-Communities diese "Abbrechen ist Scheitern" und "Du musst dein Schreiben als Job betrachten, da kannst du auch nicht einfach hinschmeißen" Ansichten vorherrschen. Ich halte persönlich gar nichts davon alles in einen "Job" zu verwandeln, wo es nicht zwingend nötig ist, aber das ist evtl. eine Geschichte für einen anderen Post - bis dahin lasst uns mal festhalten, dass man sehr wohl auch Jobs hinschmeißen kann, wenn sie einen nur noch unglücklich machen und jeder - auch professionelle - Autor schonmal ein Buch abgebrochen hat.

Ein anderer Teil in uns grämt sich vielleicht um die verlorenen Ideen, die guten Ansätze und die "Totgeburt" von soviel Potential. Und das geht sogar mir so, obwohl ich ansonsten eigentlich eine recht harte Linie in puncto Ideen-Darwinismus vertrete und das finde ich dann schon psychologisch wiederum interessant.;-)
Wie man weiß, folge ich nicht oft Ratschlägen von Stephen King, aber ironischerweise fand ich seinen Rant zu Notizbüchern - er nennt sie den "Friedhof guter Ideen" - immer irgendwie symphatisch. Ich persönlich nenne meinen Ideenfindungsprozess intern die ABBA-Methode, weil ich irgendwann mal aufgeschnappt habe, dass ABBA ihre Songs nie notiert haben während sie in Entwicklung waren. Entweder war die Melodie also einprägsam genug, als dass man sie am nächsten Morgen immer noch mitsummen wollte, oder auch nicht. So habe ich bisher alle meine Ideen entwickelt und das schließt die Kurzgeschichten für die Bruchstücke mit ein - lustigerweise war ich da aber total im Zen, ich habe mit Sicherheit 5x mehr Ideenspliter aufgeschrieben, als ich nachher ausgearbeitet habe und hatte 0, Zero, überhaupt-keine Gewissensbisse diese angerissenen Ideenfetzen Ersatzlos zu löschen, wenn ich die Melodie nicht im Kopf behalten konnte. Eine Kurzgeschichtenidee zu trashen oder die Geschichte sogar abbrechen fühlt sich also (für mich ymmv) viiiieeeel weniger wie Scheitern an, weil ich mir tatsächlich gedacht habe 'pff wo die Idee herkam, hab ich noch 1000 andere'.

Warum also diese Denkweise nicht auf größere Projekte übertragen? Das Potential ist nicht verschenkt, es steht im Regal und vielleicht kollidiert es irgendwann mit einer anderen Idee und wird ein Ohrwurm, den man nicht wieder loswird. Vielleicht auch nicht, aber wie Neil Gaiman sagen würde "Think Dandelions!" - in den 1000 Samen, die so darauf warten zu keimen, wird schon irgendetwas Schönes und Belastbares dabei sein, man sollte (eine ewige Weisheit für alle Bereiche des Lebens) nie eine Beziehung weiterführen, auch nicht zu einem WiP, wenn sie sich nur noch wie eine schreckliche Bürde anfühlt.

Die etc Folge erscheint leider erst in ein paar Wochen, wir sind so unglaublich fleißig mit der Vorproduktion gewesen, aber wer dringend jetzt schon mehr Input zum "Should I stay or Should I go?" braucht, kann ja mal in der Video von Jenna reinschauen!:-)
Und wie auch immer ihr euch entscheidet, macht es mit Überzeugung!


03.06.2019

Tod dem Info-Dump! - etc Folge 038

Unser Thema heute:
Wie gestaltet man eigentlich diese mysteriösen Dinge "Pacing" und "Worldbuilding" und "Backstory", so dass am Ende eine spannende, detailreiche, straffe Erzählung dabei herauskommt?
Man könnte auch sagen: Wie findet man den heiligen Gral der Erzählkunst, denn wenn man das oben genannte schafft, ist man eigentlich schon in trockenen Tüchern. ;-)
Es ist ein super wichtiges Thema und wir haben versucht super relevante Tipps zusammenzutragen.

Enjoy! :-)


31.05.2019

Netflix für Design-Liebhaber: The World's Most Extraordinary Homes & Abstract

Heute machen wir mal was zum Thema Design, denn wie man sich vielleicht schon denken kann, habe ich wieder mal sehr viele Design Videos gesehen und mich mit vielen Genre-Design-Fragen beschäftigt, um ein Cover zu finden. Da ist es manchmal einfach ganz entspannt einfach mal Netflix anzuschalten und Leuten zuzusehen, die wirklich wissen was sie tun! ;-)

Wenn man wenig Zeit hat, würde ich uneingeschränkt Abstract empfehlen, einfach weil es die direktere und "unverfälschtere" Auseinandersetzung mit den kreativen Menschen ist, die Design machen - aber dazu später - aber wer auf Immobilienkram steht, gerne im Kopf "Häuser shoppen" geht, oder einfach ein Penchant für Innendesign, aber nicht das Geld hat es umzusetzen, ist sicherlich bei The World's Most Extraordinary Homes ziemlich gut aufgehoben!

27.05.2019

Anihilation. Oder: Alien-Moosbewuchs ist uns überlegen.

So. Ich wollte mal wieder einen Film ohne Superhelden und "was anderes" sehen.
Win on both counts for Anihilation, weil hier haben wir einen Alienfilm, in dem es nicht um Aliens geht mit einem Mystery-Plot, dessen Auflösung eigentlich egal ist und ein Survival-Szenario, in dem eiiiigentlich am Ende auch nicht so wichtig ist wer tatsächlich überlebt.
Nach dem was ich so dazu im Netz finden konnte, vermute ich stark, dass das vermutlich so ein "love it or hate it" Film werden wird, in dem sich wenig Menschen auf der "hm joh war ganz nett" Schiene einfinden - und weil ich einfach gerne aus Prinzip mache was sonst keiner macht, versuchen wir das einfach mal! Ich fand den Film "nett", er hatte Viel was mich erfreut hat, aber ich müsste ihn jetzt nicht dringend nochmal kuken. Und nachdem wir jetzt jede Spannung aus dieser Review gesaugt haben, lasst uns mal darüber sprechen warum!;-)



24.05.2019

Veggie-Kochstudio: Ofen-Kürbis-Gemüse mit Feta

So heute wird es wieder lecker - oder zumindest hoffe ich das ;-) - und was noch viel besser ist, es wird auch wieder echt einfach.
Es tut mir schonmal prophylaktisch Leid, wenn sich versiertere Köche auf diese Posts verirren und sich denken... WTF? Das ist ja wohl alles überhaupt keine Kunst...

Das stimmt, aber ich blogge es trotzdem, weil ich von mir auf Andere schließe und daher davon ausgehe, dass es noch andere Menschen gibt, die einfach, schnell, ohne viel Aufwand und vegetarisch kochen wollen. Maybe that is just me... ;-)

Unser Rezept heute: Ofen-Gemüse mit Kürbis und Feta
Die Kürbiszeit ist ein wenig vorbei, aaaber nach Halloween ist vor Halloween, also sobald die orangen Knubbelköpfe wieder verfügbar sind, sind wir gewappnet!;-)

Zutaten:
1 Kürbis (z.B. Hokaido, aber es geht auch jeder andere Speisekürbis)
1 Blumenkohl/Brokkoli je nach Geschmack
1-2 Päckchen Feta
Sesamöl
Gewürze (dazu gleich mehr)
Nusssplitter (optional)

Für den Dip:
Magerquark
frischer Knoblauch
Spinat (gekocht)
Salz/Pfeffer


Es gibt 2 Möglichkeiten das Gemüse vorzubereiten und ich glaube es gibt keine merkbaren Geschmacksunterschiede, man kann also entscheiden was weniger Aufwand macht.;-)
Erstmal werden Kürbis und Blumenkohl/Brokkoli in Mundgerechte Stücke geschnitten und dann entweder vorgekocht oder in/unter Alufolie im Backofen gegart

Dann bestreichen wir eine flache Auflaufform oder einen flachen Bräter mit Sesamöl und geben das Gemüse hinein. Den Feta darüber bröseln und dann kann man Spaß mit Gewürzen haben, denn außer ein wenig Salz in der Feta-Lake ist da noch nichts passiert.
Wir haben schon mit Räuchersalz experimentiert, süßem Pfeffer, frischem Rosmarin, Oregano, Thymian, Kerbel, Kümmel und und und... Ich würde denken Salz und Pfeffer für die wenig Experimentierfreudigen ist so eine Minimallösung, ansonsten kann man machen was das Würzregal hergibt!;-)

Dann kommt das Ganze nochmal in den Backofen, bis der Käse schön gebräunt ist. In der Zwischenzeit kann man dann aus Spinat (TK Spinat gut abtropfen lassen!), Quark und Knoblauch einen einfachen Dip herstellen.

Das warme Gemüse frisch aus dem Ofen kann man dann auch noch mit Mandel- oder Nusssplittern bestreuen, wenn man das mag. Dazu past natürlich auch jede Art von Brot, aber für 2-3 Personen sollte die Portion Gemüse alleine auch ausreichen.

Guten Hunger und viel Spaß beim Würzen!:-)

20.05.2019

Book-Babies First Steps. Von der ersten Idee zum Outline - etc Folge 037

Unser Thema heute:
Stephen King sagt für ein Buch müssen zwei gute Ideen kollidieren und quasi einen kreativen Urknall erzeugen. Aber woher soll man wissen wann eine Idee gut ist? Und was macht man wenn man der Meinung ist so langsam könnte man mal loslegen? Wir versuchen heute mal aus dem Nähkästchen zu plaudern und zu erklären wie man das nächste Book-Baby behutsam auf die Erfolgsspur setzt.

Enjoy! :-)

Und noch ein kleiner Eigenwerbungs-Einschub:
Bis zum 22.05. habt ihr noch die Möglichkeit an einem kleinen Gewinnspiel bei lovelybooks.de teilzunehmen, bei dem es ein paar signierte Exemplare von meinem letzten Book-Baby zu gewinnen gibt!
Das unoffizielle Thema ist #GunpowderFantasy und eure Meinung dazu, hier ist der Link, ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!



17.05.2019

How To: Wenn Geld Flügel wachsen II

Einer meiner beliebtesten Posts of ALL Times ist weiterhin dieses eine Mal, als wir einen Geld-Baum für eine Hochzeit/Baby/Abschiedsparty eines Kollegen gebastelt haben.
Und ja, ich fand und finde das weiterhin eine gute Idee, Bäume (oder große Topfpflanzen:-) sind großartig, Blumen sind großartig, Geldgeschenke sind unterbewertet und in hübsche Blumen gewickelte um eine große Topfpflanze drapierte Geldgeschenke sind einfach gut.

Trotzdem finde ich, dass "der andere Geldgeschenk" Video/Post zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, denn es sind Schmetterlinge... I mean... hallo? Es ist Geld, aber es sieht aus wie ein Schmetterling, what is not to like?!? ;-)

Heute versuchen wir das also mal richtig zu stellen und machen einen zweiten Post dazu warum Geld-Schmetterlinge awesome sind. Right? Right!:-)


Und natürlich gehört auch hier eine Pflanze dazu, einfach um es schön zu drapieren, aber auch weil Pflanzen auch ein sehr schönes Geschenk sind - auch wenn ich dieses Mal ein wenig gestresst war, denn nachdem unsere P&P Runde gleich 2x wegen Krankheit abgesasgt wurde, musste ich diese Pflanze 2 Monate am Leben und in Verschenkbarem Zustand halten... Und wer mich kennt, weiß, dass ich was Topfpflanzen angeht leider ziemlich hit &miss bin, entweder Pflanzen lieben mich, oder sie sterben schnell und gründlich...;-)



Aber die Geschichte hat ein Happy End, das Geschenk wurde übergeben, es war alles gut und ich hoffe dass ich mal eine Lanze brechen konnte für Geld-Schmetterlinge, weil sie sind toll! ;-)

13.05.2019

Black Panther. Oder: Civil War - ein richtiger diesmal.

Puh, Teil 3 der MCU Aufholjadt und ich muss gestehen an diesem Punkt des Marathons - die Rezis liegen Welten weiter voneinander entfernt, als wir die Filme gesehen haben - hatte sich bei mir schon eine gewisse Ermüdung eingestellt, weil es doch irgendwie immer alles Dasselbe ist...
Merke also: Marvel-Filme sind eventuell nicht das beste Binge Material, aber zum Glück hatte Black Panther den "der Trailer sah so großartig aus" Bonus, das hat nochmal ein bisschen Auftrieb gegeben.;-)

In dieser letzten Rezi wollten wir uns auf philosophische Konzepte konzentrieren und das ist  argumentatorisch ein wenig aufwendiger und daher braucht es nicht nur den Honest Trailer, sondern noch ein 2. schlaues Video, einfach weil wir ein bisschen über Storycraft sprechen und da macht der Film ziemlich viel - wenn auch nicht alles - ziemlich gut!



10.05.2019

Ladies & Gentlemen wir haben Nnnneuigkeiten!

So erstmal bekommt einen goldenen Gumminpunkt wer die Anspielung im Titel verstanden hat - das lustige Film-Zitate in irgendwas einbauen, muss sich ja auch mal lohnen! ;-)

Meine tapferen Beta-Leser sind fleißig, ich weiß offiziell nicht, was ich mit all dieser plötzlichen Freizeit anfangen soll UND es scheint also so, als könnte Die Versammlung tatsächlich im Spätsommer/Frühherbst in die Veröffentlichung gehen!
Warum das beyond cool ist? Weil ich eigentlich nicht vor Herbst/Winter damit gerechnet hatte überhaupt mit Schreiben fertig zu sein - ich meine...wenn das so funktioniert, dann habe ich für dieses Buch 2 Jahre gebraucht von der Ideensammlung bis zum "Publish" Button Drücken...das ist in*sane...aber ja, don't jinx it, ich bin jetzt still...
Aaaaber da die Geschichte im heißen, staubigen Spätsommer spielt, kööönte ich mit der Veröffentlichung im September so ein paar Wetter-Vibes einfangen...Es sei denn natürlich dieser Sommer fällt aus, man kann ja nie wissen...ok, stop it, wir haben Wichtigeres zu erzählen!;-)

Anyway Neuigkeiten!
Erstmal habe ich natürlich auch meine Hausaufgaben gemacht, während meine Betas so schwer arbeiten und daher haben wir jetzt - mit sehr viel Dank and die hilfreichen Augen der #Schreibnacht für Vorschläge! - einen Klappentext, den ich ausnahmsweise mal ganz brauchbar finde und außerdem habe ich glaube ich das finale Cover noch gar nicht offiziell vorgestellt, oder?*
*Trommelwirbel*...

Tadaaa!

"Mein lieber Wagner, es geht um nichts weniger, als die Rettung meiner unsterblichen Seele. Und Ihre Karriere."

Für Jonas Wagner ist es eine große Ehre, als er vom berühmten Prof. Dr. Dr. Dr. Faust persönlich als kriminalpsychologischer Berater angefordert wird. Eine Reihe vermeintlich zusammenhangloser Todesfälle hält die Polizei in Atem und schnell muss er seiner neuen Kollegin Margaretha beweisen, dass er mehr als nur trockenes Bücherwissen zu den Ermittlungen beitragen kann.
Faust währenddessen ist dem Täter längst auf der Spur. Doch bald muss er die gesammelte Lebenserfahrung der letzten Jahrhunderte nicht nur aufbieten, um seinen Gegner zu überlisten, sondern auch alles daran setzen, dass seine Schützlinge ihm nicht in die Quere kommen.

Sobald ich mich auf ein genaues Veröffentlichungsdatum festlegen kann, erfahrt ihr das natürlich als Erstes - solange könnt ihr ja schonmal in die vorläufige Leseprobe reinlesen, die es jetzt schon unter Projekte&Publikationen gibt!** :-)


Und noch eine weitere (vielleicht spannende) Neuigkeit:
Man findet mich jetzt auch bei www.lovelybooks.de, wo ich mir zuletzt meine Autorenseite eingerichtet habe.
Und um das zu feiern, gibt es bis zum 22.05. auch noch die Möglichkeit an einem kleinen Gewinnspiel teilzunehmen - das unoffizielle Thema: #GunpowderFantasy und eure Meinung dazu! ;-)
Hier ist der Link, ich bin sehr gespannt auf eure Antworten zu dem "Fantasy = Mittelalter? Ja, Nein, Vielleicht?" Thema!


Und zu guter Letzt ist mein Hirn im freien Fall - wegen der vielen Freizeit und so - und hat daher noch ein paar halbgare Ideen ausgebrütet zu denen ich dann vielleicht demnächst was erzähle...*kryptische Andeutungen* ;-)

In diesem Sinne, Stay Tuned und bis bald!


*Ja, ich bin ein Voll-Profi, was Internet Content und Self-Marketing angeht, merkt man kaum...;-)
** Das ist natürlich nicht die endgültige Druckfahne, sondern mein Beta-Layout, aber ich dachte vielleicht ist es ja trotzdem lustig zu lesen, vor allem für Menschen, die sich noch an die Alpha Version erinnern, die wir für die LiveAction-Demo zu Betalesung für den Podcast benutzt haben...
Es gibt ja Autoren, die befürchten, wenn man herausfindet, dass ihre 1. Drafts sich noch furchtbar verändern vor der Veröffentlichung, könnte das ihren perfekten Glorienschein beschädigen, aber ich habe da keine Geheimnisse. Wer auch immer behauptet, dass sein 1. Draft nicht arg bescheiden ist, lügt euch eh nur an...;-)