Publikationen, Projekte, Persönliches

31.08.2018

Listening to: The Furthest Station & A Rare And Cunning Device. Oder: Befreit vom Komplikationsteppich

So nachdem wir letzte Woche noch darüber sprachen warum man nicht alles konsumieren muss, das einem empfohlen wird, kommen wir mal nahtlos zu einer Medien-Empfehlung, weil das grad so schön passt.;-)

Man hat vielleicht ein Eindruck gewonnen, dass ich der Rivers of London Reihe inzwischen eher unter Meh So Naja abgelegt habe, was aber eigentlich nicht stimmt - ich fand nur die letzten 2 Bücher der offiziellen Reihe lassen etwas nach, was nach meiner Theorie daran liegt, dass man sich mit immer mehr offenen Fragen und Verwicklungen belastet, deren Wiederholung langweilig und deren Voraussetzung beim Leser schonmal verwirrent sein kann.

Ich erlebe gerade dasselbe Dilemma in der Alpha der Versammlung, vielleicht ist es also ein feature von Kriminalromanen, aber nur weil ich mich damit herumschlage, darf ich ja trotzdem anmerken, dass es mich nervt, wenn andere es auch nicht hinkriegen, no?;-)

Da war es quasi eine reine Freude mal wieder ein paar "außer der Reihe" Geschichten wahrzunehmen, die der Autor - so zumindest mein Eindruck - vermutlich auch als Verschnaufpause empfunden hat:

27.08.2018

Romance Pet-Peeves die Zweite - etc Folge 18

Unser Thema heute:
Warum so viele fiktionale Beziehungen scheiße sind und wie man verhindert aus seinen Charakteren "aus Versehen" gruselige Stalker oder Schlimmeres zu machen.

Enjoy! :-)



24.08.2018

Kennst du schon...? Eine Reflektion über Medien-Müdigkeit.

So, heute wird's mal persönlich, das heißt heute reden wir mal über Dinge, die in meinem Hirn so stattfinden - ok, zugegebenermaßen tun wir das auch, wenn wir über Bücher, Filme oder sonstwas reden, aber heute geht's ausnahmsweise mal nur und hauptsächlich um Dinge, die in meinem Hirn stattfinden.
Wer sich jetzt also denkt 'Oh nein, wen soll das denn interessieren? Mein Todesstern steht kurz vor der Perfektion & ich muss noch das Doodle auswerten, in dem alle meine bösen Schergen darüber abstimmen durften welchen Planeten wir als erstes zerstören!' der sei entschuldigt. Wer aber beim Lesen des Titels so das diffuse Gefühl hatte, das das auch ihn betreffen könnte, sei herzlichst eingeladen zur Expedition mit dem Arbeitstitel "Warum 'Was kukst du grade bei Netflix?' anfängt mich tierisch zu nerven." ;-)

17.08.2018

Gärtnern mit Monty

Man merkt es dem Blog immer nicht so richtig an, weil ich meistens einen komfortablen "Veröffentlichungs-Puffer" von mehreren Wochen einplane, aber Anfang diesen Sommers war Schreib-Technisch auf so ziemlich allen Kanälen Sendepause angesagt, weil das große "Wir gestalten einen Garten" Projekt, das wir vor uns hergeschoben haben, seit wir vor 5 Jahren eingezogen sind, endlich anlaufen sollte.

Ich will dazu gar nicht soviel erzählen, weil es natürlich in der Kategorie von "was ich grade so mache, aber was niemand sonst interessieren muss" läuft, aber ich wollte kurz 2 Netflix Shows erwähnen, die man eventuell gesehen haben sollte, wenn man darüber nachdenkt sein eigenes Balkonien ein bißchen zu pimpen:

1. Love your Garden mit Alan Titchmarsh
und noch relevanter, wenn man grade keine Profis zur Hand hat, die einem die ganze Arbeit abnehmen...;-)

2. Big Dreams, Small Spaces mit Monty Don



13.08.2018

Kooperatives Schreiben - etc Interview Folge 17

Unser Thema heute:
Tine erzählt uns was dazu warum man nicht unbedingt ein einsamer Autor sein muss, wenn man nicht will und wie man Kooperatives Schreiben praktisch umsetzt.

Enjoy! :-)



10.08.2018

Jumanji. Oder: How to turn a bug into a feature

Ich finde ja manchmal fault mit dem Honest Trailer, weil das Format an sich natürlich vor allem bei Filmen zieht, die ernste erzählerische oder technische Schwächen haben - und entgegen dem "früher war alles besser" Gemunkel gibt es ja noch Filme, die keine wirklich stichhaltige Angriffsfläche bieten. Um dann doch irgendwas Satirewürdiges zu finden, werden daher (meiner Meinung nach) oft kleinere Schwächen hochgepustet, oder auch einfach erfunden (im Sinne von "Dinge absichtlich falsch verstehen wollen") was mich ärgert, wenn ich den Film mochte.

In seltenen Fällen allerdings finden die Macher die Kurve zwischen ein wenig Nit-Picking und dem ernsthaften "hmm jetzt hab ich total Bock diesen Film zu sehen" Effekt. So zu sehen bei Jumanji, den ich zuerst in derselben "The Rock Filme Welle" wie Baywatch abgelegt hatte und nicht wirklich daran interessiert war, bis ich den Honest Trailer sah und mir dachte. Uhh das sieht spaßig aus!
QED...;-)



Tatsächlich war Jumanji der erste Film in diesem Jahr, den ich auch beim 2. Mal sehen noch lustig oder sehenswert fand. Heute also mal kein Gemotze, sondern die große Kunst des Meta-Kommentars!

03.08.2018

The Worst Book, Clickbait Titel und Romance Pet-Peeves

Ok, ich gebe es zu, manchmal bin ich nicht zu 100% konsequent in allem was ich tue - I know, alle hatten gedacht ich wäre so der einzige Mensch auf der Welt, der das irgendwie hinbekommt, ich hoffe wir lernen mit der Enttäuschung umzugehen...;-)

Manchmal ist Inkonsequenz aber auch ganz unterhaltsam, wie in diesem Fall - eigentlich hasse ich alles an diesem Video-Titel, den Clickbait, das Book-Bashing und überhaupt...
Hier schnell ein niedliches Katzenfoto, damit wir alle vergessen über was wir uns grade aufregen wollten!

Ich hab' voll raus wie das mit diesem Internet-Content funktioniert...;-)
Aber ich muss zugeben die Umsetzung dieser...hmm...ist es eine Review? Ein Rant?...eigentlich ist es eine dramatische Lesung, wenn man es genau nehmen will...anyway dieser Darstellung ist so lustig, dass ich vor Kichern beinahe vom Sofa gefallen bin und das nicht nur einmal...Man kann den Ehemann fragen, wenn man mir nicht glaubt, er durfte/musste das miterleben...



Und weil man nicht aus seinem eigenen Hirn aussteigen kann, habe ich natürlich sofort darüber nachgedacht, wie wir daraus jetzt was für den Blog und den Podcast basteln können.

Related Topics

Related Posts with Thumbnails