Publikationen, Projekte, Persönliches

22.02.2019

Dragon Age Magekiller & Knight Errant. Oder: Gezeichnete Bücher Teil 1

Wie man auf meinem Gabentisch sehen konnte, wird 2019 das Jahr der Graphic Novels, eine Kunstform, mit der ich mich lange nicht beschäftigt habe, aber dringend wieder wollte - zuerst vor allem weil ich unglaublich geflasht bin vom neuen DA4 Teaser und Stundenlange Lore- und Spekulationsvideos bei YouTube schauen, mich nicht bis zum vermutlichen Release in 2021 über Wasser halten wird...;-)
Also habe ich mal den Weg des geringsten Widerstandes gewählt und mein Fangirltum quasi als Schuhanzieher genutzt, um in Graphic Novels wieder einzusteigen. Ich lasse den DA Sammelband  trotzdem mal außer Wertung laufen, denn ich weiß beim besten Willen nicht, ob das irgendwer lesen will, der nicht weiß wovon die Rede ist...

Nicht sicher, ob man weiß wovon die Rede ist? Testet euch mal am Teaser, der ist nur für Leute gedacht, die genau wissen worum es geht!;-)



18.02.2019

Netflix für Neugierige: Update & Explained

So nachdem wir letztlich schon über Annekdoten zu alltäglichen Dingen sprachen, dachte ich, schiebe ich diese beiden Rezis zu Netflix "Allgemeinwissen-Serien" kurz hinterher:
Explained and Update (oder auch 2057. Die Welt von Morgen)

Wenn man sich für eine der beiden entscheiden muss - es sind aber beide nicht sonderlich Umfangreich - dann nehmt definitif Explained! Explained ist wirklich, wirklich gut, in allem was es tut. Und es tut eine Menge.
Gender Pay Gap? Tattoos? Weltweite Wasserknappheit? Cricket? Der weibliche Orgasmus? Musik?
Alles was man wissen können wollte, wie XY funktioniert, was die Geschichte dazu sagt und was das für die Zukunft heißt, kann man hier finden und das Line-Up von Themen ist so....sagen wir mal exzentrisch, dass es wirklich Spaß macht.

History-Nerd Approved, sehr schade, dass es schon seit langem keine neuen Folgen gab...




15.02.2019

Listening to: At Home

Ich habe schon so vielen Leuten im letzten Jahr Teile und Annekdoten aus diesem Hörbuch erzählt, dass es dringendst Zeit wird, endlich die Review nachzuliefern.
Vielleicht haben sich ja sogar die Infodump-Overdose-Victims inzwischen erholt...sorry...;-)

Unser Programm heute daher: At Home geschrieben und gelesen von Bill Bryson.


Bill Bryson and his family live in a Victorian parsonage in a part of England where nothing of any great significance has happened since the Romans decamped. Yet one day, he began to consider how very little he knew about the ordinary things of life as he found it in that comfortable home. To remedy this, he formed the idea of journeying about his house from room to room to “write a history of the world without leaving home.” The bathroom provides the occasion for a history of hygiene; the bedroom, sex, death, and sleep; the kitchen, nutrition and the spice trade; and so on, as Bryson shows how each has fig­ured in the evolution of private life. Whatever happens in the world, he demonstrates, ends up in our house, in the paint and the pipes and the pillows and every item of furniture.
Bill Bryson has one of the liveliest, most inquisitive minds on the planet, and he is a master at turning the seemingly isolated or mundane fact into an occasion for the most diverting exposi­tion imaginable. His wit and sheer prose fluency make At Home one of the most entertaining books ever written about private life.

11.02.2019

Pet-Peeves: Helden & Bösewichte - etc Folge 030

Unser Thema heute:
Archetypen und ihre Probleme, oder auch, wann dein generischer Charakter mich unglaublich nervt.
Und falls man in diesem Zusammenhang dachte ich wäre schon fertig mit meinem Gebitche über X-Men.....Nope!;-)
Außerdem machen wir das mit den Anti-Helden nochmal, nur falls man dachte ich wäre damit schon fertig...sorry Deadpool!

Enjoy!:-)

08.02.2019

Deadpool 2. Oder: Wir müssen reden.

Disclaimer: Ich MOCHTE beide Deadpool Filme, auch wenn das jetzt gleich nicht so klingt. Ich fühlte mich gut unterhalten und finde in beiden Filmen Vieles, das mich erfreut! Ich bin also kein krampfhafter Issue-Haver, der dringend den Hype kaputtreden muss, nur über alles was an Deadpool großartig ist, wird meiner Meinung nach schon zur Genüge gesprochen.

Ich bin aber der (vielleicht unpopulären) Meinung beide Filme (und dabei vor allem Deadpool 2) sind nicht so gut, wie sie sein könnten, weil Vieles reines Tell bleibt - heißt wir kommentieren viele lahme Tropes, faul geschriebenes Zeug und lächerliches Archetypengedöns in unserem Film und im Action/Superhelden-Genre generell, aber tatsächlich auch was daran ändern, tun wir nicht.
Wen die sachliche Argumentation dazu interessiert, sei herzlich eingeladen weiterzulesen - Spoilerwarnung! - wer die Filme weiterhin uneingeschränkt toll finden will, ist entschuldigt.;-)


04.02.2019

Der #ComicSansWritingHack. Oder auch: Ein bisschen Recherche, nur zum Spaß!

So, ihr Lieben, heute machen wir mal ein bisschen Recherche zur Wirkung von Schriftarten, einfach nur so, weil es Spaß macht...also zumindest mir.;-)

Wer sich ein wenig in der #writingcommunity bei Twitter herumtreibt, wird in der letzten Woche irgendwann mal über den #ComicSansWritingHack gestolpert sein, oder auch: Wie man mehr und besser schreibt mit einer der meist gehassten Schriftarten der Welt.

ComicSans ist eine dieser Schriftarten, die jeder kennt und die meisten verbinden sie mit allem was schlecht ist auf dieser Welt - bei Twitter las ich "Der Nickelback der Schriftarten", so schlimm ist es also schon...;-)
Trotzdem behaupten eine Menge Autoren, dass seine Texte in der Erstellungsphase in ComicSans zu setzen, dabei hilft die Produktivität zu steigern - falls es interessiert, ich sah/hörte davon zum ersten Mal in dem Video von Alexa - und was soll ich sagen? Das musste ausprobiert werden!



01.02.2019

Divinity - Original Sin. Oder: Ein bißchen mehr von allem, bitte?

Jaja, ich weiß, alle reden schon nur noch über Teil II, aber ich/wir mussten halt auch erstmal Teil I Zuende spielen, ok?! ;-)

Ich bin was meine Gaming Vorlieben angeht meist etwas eingeschränkt, was man feststellen wird, wenn man die entsprechenden Posts dazu verfolgt. Vielleicht bin ich also so die Gamer Variante von den Leuten, die eigentlich immer wieder dasselbe Buch mit geänderten Vorzeichen und Vornamen lesen wollen...ich möchte mir lieber einbilden, dass ich halt weiß was mir gefällt...;-)

Was Co-Op Spiele angeht, ist allerdings ein wenig Flexibilität gefragt, denn irgendwie gibt es nicht soviele "kann man zu zweit auf dem Sofa spielen" Rollenspiele - wie das bei Ballerspielen oder so aussieht, weiß ich nicht, weil siehe oben - also muss man mal ausprobieren was man finden kann, so in diesem Fall Divinity Original Sin, ein seeehr Old-Schooliges RPG, das (und hier liegt ja schon ein wenig ein Schlüssel zu meinem Indie-Herzen) komplett durch eine seeehr erfolgreiche Kickstarter Kampagne finanziert wurde.



Nun braucht es aber selbst bei mir noch ein wenig mehr als "ist nicht abhängig von den üblichen Kapitalismus Torwächtern" um mich nachhaltig zu begeistern, also let's talk Review. :-)

Related Topics

Related Posts with Thumbnails