Publikationen, Projekte, Persönliches

11.11.2019

Listening to: Heroes (Quietschen vor Begeisterung 2)

Wo wir ja letztlich erst dabei waren, dass uns Algorythmen nicht halb so gut kennen, wie wir immer alle beürchten, möchte ich eine ganz andere Kategorie eröffnen: Ich nenne sie WWINI (vielleicht "winnie", wenn mans aussprechen will) oder auch: Warum wurde ich nicht informiert?!

Ernsthaft, nicht nur schlagen mir irgendwelche "andere User mochten auch" Algorythmen ständig Dinge vor, bei denen ich nur denke...fuck no! Nein! Schlimmer! Ich werde auch ständig nicht über Dinge informiert, die ich dringend in meinem Leben brauche!
Liebe Web-Marketer, the bar is SO LOW, sagt mir einfach, dass es diese Dinge gibt und ihr müsst euch ducken, um nicht von meinem Geld erschlagen zu werden... *sfz*

Anyway, tief durchatmen, langer Vor-Rant, kurzer Sinn: Die griechischen Mythen von und mit Stephen Fry sind eine ganze Serie!! Aaaahhh! Unqualifizierte und uneingeschränkte Begeisterung!;-)
Aber keine Sorge, ich werde nicht die nächsten 10 Minuten unbegremst in euer Ohr quietschen - DAS habe ich gemacht, als ich zufällig über dieses Hörbuch stolperte...#truestory..., sondern erzähle euch auch noch worum es geht in Heroes:


There are heroes - and then there are Greek heroes. Few mere mortals have ever embarked on such bold and heart-stirring adventures, overcome myriad monstrous perils or outwitted scheming vengeful gods quite as stylishly and triumphantly as Greek heroes.
In this companion to his best-selling Mythos, Stephen Fry brilliantly retells these dramatic, funny, tragic and timeless tales. Join Jason aboard the Argo as he quests for the Golden Fleece. See Atalanta - who was raised by bears - outrun any man before being tricked with golden apples. Witness wily Oedipus solve the riddle of the Sphinx, and discover how Bellerophon captures the winged horse Pegasus to help him slay the monster Chimera.
Heroes is the story of what we mortals are truly capable of - at our worst and our very best.

Eigentlich erfährt man ja schon alles im Klappentext - fast schon ein wenig langweilig.... - aber ich erzähle euch trotzdem noch ein wenig was zu meinen ganze persönlichen Eindrücken...nur für den unwahrscheinlichen Fall, dass es euch interessiert...;-)

Helden und Gottheiten
Ich wiederhole jetzt mal einfach aus reiner Faulheit nicht meinen ganzen Fan-Girly-Gush über Band 1, aber ihr könnt euch sicher sein, dass alle diesen positiven Punkte immer noch zutreffend sind.
Stephen Fry ist einfach ein unglaublich guter Voice-Actor und seine Art diese teilweise recht düsteren Geschichten mit Humor aufzulockern funktioniert für mich hervorragend. Wie immer ymmv.

Wo wir allerdings bei düsteren Geschichten sind, muss ich gestehen, dass ich die Göttergeschichten ein wenig unterhaltsamer fand - das wunderbare an griechischer Mythologie (für mich & meinen besten Freund Stephen anyway;-) ist das spannende Paradox von sehr menschlich motivierten abstrakten Gottheiten.
Dieses Spannungsfeld fällt natürlich weg, wenn es um menschliche Helden geht, egal wieviel Magie und Superpowers in ihre Geschichten hineinspielt...außerdem sind Geschichten über schreckliche Menschen einfach too close to home, bei Gottheiten ist immer noch so ein "naja aber das kann man ja nicht vergleichen" Level dazwischen...

Vielleicht war das jetzt sehr rambly (sorry...), aber ich hoffe, dass man irgendwie versteht, was ich meine.;-) Ich vergebe trotzdem 5 von 5 Löwenköpfe, weil es großartig ist und ich Dinge gerne großartig finde, aber ich wollte es mal erwähnt haben.
Band 3 wird übrigens der Trojanische Krieg, oder auch 500.000 Zeichen Groll und ich quietsche schon innerlich vor Vorfreude. Ihr könnt euch also schonmal mitfreuen, oder schonmal den nächsten Beitrag vormerken, den ihr besser überspringt, wenn euch fangirling nervt...;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank!