Publikationen, Projekte, Persönliches

28.08.2020

Ich bin zu dumm für SIMS4 University

Wo wir letztlich schon dabei waren über Bücher zu Videospielen zu sprechen, lasst uns doch auch gleich über Videospiele sprechen!
Ich besitze seit ungefähr Weihnachten SIMS4 als Alternative zu meinen Konsolenspielen auf dem Laptop und auch wenn ich glücklicherweise vom endlosen Prokrastinieren abgehalten werde dadurch, dass mein alter Laptop das Spiel nur sehr zögerlich lädt und unfassbar heißläuft dabei, habe ich schon eine dreistellige Anzahl von Stunden seither damit zugebracht.


Es ist also an der Zeit mal eine Rezi zu schreiben, auch wenn ich meinen einzigen Hot Take schon im Titel verbraten habe...
Wer trotzdem noch mehr hören will, bitte hier lang! ;-)

Erstmal, mit welchen Packs spiele ich?
Ich bin prinzipiell nicht so begeistert von der Preispolitik für SIMS Erweiterungen und kaufe daher wenn überhaupt welche im SALE, aber ein paar sind doch schon auch Must-Haves, zum Beispiel Haustiere. Ich spiele schon seit SIMS2 kein SIMS mehr ohne Haustiere, wie soll ich sonst meine Lebensrealität abbilden bitte? ;-)

Das Haustierpaket in SIMS4 ist auch sehr nett, es gibt mehr Interaktionen mit den lieben Tierchen, man kann seine Hunde (und Katzen, wobei mir das meistens misslingt - zu dem "too real to be nice" kommen wir gleich noch...;-) erziehen und mit ihnen joggen gehen, das ist alles sehr hübsch.
Die Aquarien sind mehr oder minder unnütz, weil nur noch Deko - also man kann seine Fische nicht mehr füttern und muss das auch nicht mehr sauber halten - aber naja. Fische halt.

Ansonsten habe ich ein paar kleinere Packs (Halloween natürlich, und Outdoor Kram fürs Gärtnern), aber das wars eigentlich auch schon.

Und dann war da SIMS University...
Ich fand das Uni Erweiterungspack von SIMS3 großartig, ich habe alle meine Teens - inzwischen gibt es die Young Adult Zwischenstufe, von mir aus - zur Uni geschickt und das Campusleben (mit ein bisschen Geld-Cheaten und Wirlpools einbauen etc.;-) war so ein Highlight meines Spielzyklus.

Und dann haben wir SIMS4, das angeblich irgendwie alles besser machen soll, noch realistischer mit Professoren-Sprechstunden, Fahrrad fahren auf dem Campus und Elite-Abschlüssen und Dorm-Life und...ich bin absolut zu dumm dafür.

Ich hadere ja oft schonmal mit den "zu wahr um schön zu sein" Dingen, die uns der SIMS Algorythmus so präsentiert - ala "Meine Figur ist Einzelgänger, aber traurig, dass ich ihr keine Geburtstagparty schmeiße, weil das Spiel das so vorsieht, also mache ich das jetzt und jetzt ist sie sauer weil zuviele Leute in ihrem Haus sind." - aber vielleicht haben sie es bei University mit dem Realismus ein wenig übertrieben?

Bei meinem 1. Versuch wurde meine SIM schon im 2. Semster rausgeworfen und musste ihr Wohnheimszimmer räumen, weil ich nicht mit den Hausaufgaben hinterherkam (das dauerte so einen halben Tag für 1 Fach^^) und 1-2Mal zu spät zum Kurs erschienen bin, weil es auf meinem ganzen Campus Gelände kein frisches Essen gab und ich sie nicht verhungern lassen oder Lebensmittelvergiften wollte...
Sie hat sich daraufhin entschlossen die Uni hinzuwerfen und ist eine überaus erfolgreiche Künstlerin geworden, ganz ohne Kunststudium...too real or not?;-)

Bei meinem 2. Versuch habe ich recherchiert was man tun muss und mich an die folgenden Dinge gehalten:
1. Schon im Teenageralter den "Debate/Research" Skill auf minimum 4 leveln, damit das mit den Hausaufgaben schneller geht.
2. Das neue Semster immer am Wochenende anfangen lassen, damit man mehr Zeit hat vorzuarbeiten.
3. NIE unter gar keinen Umständen JEMALS zu spät zum Unterricht kommen.
4. NIE unter gar keinen Umständen JEMALS nur normal am Unterricht teilnehmen, sondern immer "Take Notes" oder "Active Listening" einstellen

Das hat funktioniert und ich habe nach 4 Semstern meinen A+ Abschluss gemacht - allerdings hat mein SIM Zuhause gewohnt, weil seine Eltern beide kurz vorher (ungeplant) verstorben waren und ihm ein riesiges (von mir nicht gecheatetes) Vermögen hinterlassen hatten UND am Ende des Semster hatte er genau 2 Freunde und einer davon war seine Schwester...

Ich kann mir nicht helfen, aber das kann nicht Campus Life sein, wie ich es mir vorstelle...Welcher Teenie lernt aktiv zu debattieren vor einem Spiegel? Da muss man erstmal drauf kommen? Und vorarbeiten bevor das Semster anfängt? Sorry das fand in meiner Lebensrealität nicht statt...;-)
Und so richtig Spaß gemacht hat dieses Lernen, Essen, Schlafen, Duschen, Lernen auch nicht...

Naja kommen wir zu meinem 3. Versuch, als ich dachte ich hätte es raus....jaaaa....dummerweise habe ich immer (IMMER) mehrere Haushalte, die ich gleichzeitig spiele und guess what??
Wenn du deine Uni Laufbahn startest, aber zwischendurch andere Haushalte spielst, geht das Spiel davon aus, dass dein Uni SIM einfach NICHTS für die Uni tut und so wurde ich schon wieder (!!) von der Uni geworfen, weil ich Weihnachten - oh ach ja, das Vier-Jahreszeiten & Wetter Pack ist auch ein Must-Have, but maybe that is just me ;-) - lieber mit meinen SIMS spielen wollte, die grade kleine Kinder hatten...

Vermutlich könnte man dieses Problem umgehen, wenn man irgendwo einstellt, dass die Zeit für nicht-gespielte Haushalte nicht weiterläuft - oder wenn man sich einfach auf einen 1 Haushalt konzentriert - aber ehrlich? Ich spiele nicht SIMS um einen Spielberater zu brauchen, der mir in 10 Schritten erklärt, wie ich es NICHT verkacke irgendwas zu tun, das ich gern tun will...einfach nur so aus Prinzip.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass alles was einem die Uni-Laufbahn bringt gesteigerte Skills sind und ein etwas höheres Gehalt und Einstiegslevel in Berufslaufbahnen, die mit deinem Abschluss zu tun haben (für alle andere bringt es shit all), aber du diese Beförderungen auch ohne Probleme erreichen könntest dadurch, dass du dein Young Adult Leben nicht an der Uni verschwendest, dann ist auch das irgendwie zu wahr um schön zu sein... ;-)

Naja, ich bin jedenfalls arg unterwältigt von dieser Erweiterung, die nicht halb soviel Spaß macht wie in SIMS3 und überlege meine momentanen SIMS Dynastien einfach ohne höhere Bildung heranzuzüchten...Bücher lesen kann man auch ohne Uni! Too real...I know...;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank!