Publikationen, Projekte, Persönliches

14.08.2020

Listening to: Queen of the Tearling. Oder auch: Teenager schreiben...

Soooo...lasst uns mal kurz über das Hörbuch zu Queen of the Tearling sprechen, auch wenn wir danach erstmal lange Zeit nichts mehr davon hören werden...;-)

Prinzipiell höre ich gerne Hörbücher zu Büchern, die ich schon kenne - man sollte das kennen - denn wenn die Narration gut gemacht ist, eröffnet sich mir meistens noch eine andere Ebene der Geschichte und manchmal gefällt mir die Erzählung danach besser als vorher. Norse Mythology wäre so ein Beispiel, das mir spontan einfällt.

Jaaaa....das ist hier nicht passiert.;-)
Lasst uns herausfinden warum!





Ich werde nicht nochmal wiederholen was mich schon beim ersten Mal an der Geschichte gestört hat, das kann man gerne in meinem Blog of the Time nachlesen. Aber ich kann mich aktiv erinnern, dass ich damals die ständigen Bodyissues und deren Framing nicht so störend fand - das hat sich definitiv geändert, aber ich kann nicht sagen, ob ich einfach müde bin im Jahr 2020 diesen ganzen fat-shaming und ageist und slut-shaming bullshit zu hören oder ob ich das Buch damals einfach nicht so aufmerksam gelesen habe...

Was sich aber definitv geändert hat, seit meinem "1. Versuch", ist die Tatsache, dass ich angefangen habe Elysion 02 zu schreiben und einer der wichtigeren Plotpunkte ist ein Joan of Arc Re-telling aus der Perspektive einer Teenagerin. Elys ist in der Geschichte um die 15 und mein größtes Problem in der Anfangsphase war, dass die klang wie 8, weil ich wirklich keine Ahnung von Kindern habe.

Dankenswerterweise habe ich aber Freunde mit Kindern und auch mit Teenagern und auch mit Teenagern, die sich sozial engagieren und viele Interviews mit Fridays for Future Aktivisten sind außerdem öffentlich sichtbar, also hoffe ich, dass der 2. Draft besser wird...;-)

Aber durch diese eigene Erfahrung, bin ich ein wenig sensibilisiert was das "Teenager schreiben" angeht und Kelsi ist....zumindest geistig nicht 19. Und das ist ein Problem.
Ein Beispiel?

Kelsi: Oh ich bin nicht hübsch wie die anderen Mädchen und meine dumme Mutter, aber ich bin dafür klug und darauf kommt es an, nicht auf das oberflächliche Äußere.
Auch Kelsi:
*kommentiert das Aussehen jeder Frau in Bezug dazu, ob sie schöner oder hässlicher ist als sie selbst*
*jammert alle 5 Minuten darüber, dass sie fett ist, wie ein Junge aussieht, hässlich ist, blablabla*
Sagt Dinge wie: "Wie erbärmlich ist es denn sich im Alter von 45 noch für sein Äußeres zu interessieren?" (Wow)  oder "Schlimmer als hässlich sein, ist es hässlich zu sein und sich schön zu finden." (WOW)

Und sie hat zu keinem Zeitpunkt eine Erkenntnis, dass das irgendwie kindisch und inkonsequent ist - von den diversen -ismen mal abgesehen, die sie als Hauptfigur nicht unbedingt sympathischer machen. Nun haben wir durchexerziert, dass ich deine PoV Figur nicht symphatisch finden muss, aber ich hätte gerne, dass sie mit ihrem kleingeistigen Blusshit irgendwann mal auf die Fresse fällt. Und zumindest in Band 1 passiert das 0, was bei mir massive Abzüge im Framing erzeugt.

Die Geschichte und die Charakterkonflikte waren noch nie tiefgründig und das ist auch nicht notwendig, aber gerade das Beispiel oben wirkt wie ein lahmes Trope und hatte nicht das "echte Erfahrungen" Feeling, das die Autorin in Band 2 der 2. Hauptfigur und ihrer absuive marriage angedeihen lässt. Wenn du komplexe emotionale Wahrheiten über Abuse schreiben kannst, aber deine Teenager-Bitch keine tieferen Einsichten zu bieten hat als das Holzhammer-Klischee vom "komplexbehafteten Teenie-Mädchen", dann ist mein böses Vorurteil, dass du deinen Research vernachläsigt hast. #justsaying

Dummerweise haben mich auch im 2. Teil neue Dinge gebuggt, weswegen ich seit Ewigkeiten bei 65% im Hörbuch stagniere und alles andere tue als dieses Buch fertighören - ich bin gerade dabei die letzten beiden Akte von Elysion 02 auszuarbeiten und ich muss mich auf meinen eigenen politischen Bullshit konzentrieren und habe keine Brain Capacity für Fantasy, die mich ärgert...

Also ja, irgendwann machen wir diese Serie weiter, aber jetzt nicht.
Trotzdem ziehe ich von meinen ursprünglichen 4 Bärenfallen nochmal 1 ab, denn das 2. Buch war definitv besser, auch wenn ich da wieder über irgendwas motzen werde...bestimmt!;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank!