Publikationen, Projekte, Persönliches

13.10.2017

Listening to: Rivers of London. Oder: Eine gute Idee revisited.

Ich hatte es ja beim letzten Buch gemerkt: Ich habe nicht mehr wirklich eine Ahnung wie der Story-Arch von Rivers of London irgendwann mal anfing, was vermutlich notwendig macht, dass man die Bücher nochmal von vorne liest.

Und da Hören das neue Lesen ist, habe ich dafür mal mein Audible Abo bemüht!
Ich muss sagen hier ist wieder so eine Geschichte, die mir "erzählt" tatsächlich besser gefiel, als selbst gelesen. Ich war sogar leicht entsetzt darüber, dass ich mir für das Buch damals nur eine 3,5 abringen konnte - ein Ich-Erzähler kommt vermutlich einfach besser, wenn er gut erzählt wird und Kobna Holdbrook-Smith holt wirklich aus Peter Grant noch ein paar Cheeky-Lovable Seiten raus, die Ben Aaronovitchs reine Prosa mir nicht nahebringen konnten.;-)




Nicht mal die ewigen Frauenprobleme haben mich so sehr gestört wie vorher, vielleicht weil man sie als flaw eines ansonsten ganz netten Typen eher toleriert, oder aber es mag auch daran liegen, dass man sich beim 2. Durchlauf auf ganz andere Dinge in einem Buch konzentriert - es gibt ja Menschen, und ich verstehe sie wirklich kein bißchen, die jedes Buch nur 1x lesen, aber denen ist dann halt nicht zu helfen.^^

Ich werde jetzt nicht jedes Hörbuch nochmal besprechen, weil ich die Bücher ja schon rezensiert habe, aber es sei erwähnt, dass ich mit den Hörbuchfassungen sehr viel glücklicher bin bisher.

Nun bin ich auf der Suche nach dem Moment der Reihe, in dem ich das Gefühl hatte, dass die Spannungskurve des Nemesis-Story-Archs doch arg ausgeleiert ist, denn wie man sich erinnert fand ich Hanging Tree zwar nett, aber es hatte nicht mehr so die Konsequenz und Gradlinigkeit der ersten Bücher...ich habe die Theorie, dass es Foxglove Summer war, aber ich bin nicht sicher und da ich grade erst Broken Homes heruntergeladen, aber noch nicht angehört habe, werde ich da wohl noch ein wenig warten müssen, um es herauszufinden...;-)

Vielleicht mache dann irgendwann nochmal eine Eingabe dazu, Supernatural Crime ist ja nun auch mein neues Thema, daher hat es ein besonderes Interesse.
Bis dahin vergebe ich aber schonmal 4,5 von 5 Hundeleinen an das Hörbuch und würde es über das Printerzeugnis empfehlen, wenn man die Reihe noch nicht kennt, auch wenn ich dem geschriebenen Wort ansonsten sehr zugetan bin.;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails