Publikationen, Projekte, Persönliches

17.09.2011

Ich fühle mich gepiesackt...

Ich möchte mal kurz festhalten: Einen Arzt für mehrere Fachgebiete zu haben hat seine Vor- und auch Nachteile.
Meine Allergologin ist so z.B. gleichzeitig meine Hautärztin, was den Vorteil hat, dass ich meine Muttermal/Leberfleck Kontrolle immer machen kann, wenn ich sowieso Allergietabletten brauche.
Der Nachteil, wie ich Donnerstag erfahren musste, ist aber leider, dass man schnell versucht ist alles Mögliche auf einmal machen zu lassen, weil man dann ja Termine spart.;)

So hatte ich die - im Nachhinein - etwas unpraktische Idee, ich könnte ja eben den Allergietest und die Leberfleckausstanz-OP eben zwischen Arbeit und Wohnungsbesichtigung einschieben. Mein letzter Allergietest ist eine Weile her, das vielleicht zu meiner Ehrenrettung, daher war ich etwas überrascht nach 5 Minuten nur noch auf ein rotes, pustelüberzogenes Ding kuken zu können, wo doch vorher ein funktionierender Arm war...
Ergebnis: Ja, ich bin immer noch allergisch gegen jegliche grüne, wachsende Natur und Gartenarbeit wird wohl das Meine nicht mehr in diesem Leben. Andererseits waren sämtliche Nahrungsmittel negativ und auch alle Tierhaare, bis auf Pferde - eine Allergie, die ich bisher nicht bemerkt hatte, die mich aber auch nicht wirklich in meinen Zukunftsplänen enschränkt.;) Ach ja und auf Staubmilben und Hausschimmel bin ich auch allergisch nach wie vor, aber die sind eh ungesund, das ist also eher normal...

Und danach haben sie mir dann noch ein Stück Fleisch aus dem Rücken gezogen - ich fühlte mich doch sehr gepiesackt!:-/

Immerhin hatte die Arzthelferin ein wenig Mitleid mit mir deswegen gabs noch ein Glas Wasser und für den rechten Arm eine dicke Schicht Kortisonsalbe - so konnte ich wenigstens noch den Besichtigungstermin absolvieren ohne auszusehen wie ein Leprakranker.;)
Was man sich nicht alles antut, der Gesundheit zuliebe...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails