Publikationen, Projekte, Persönliches

01.05.2011

Reaper Man

Und dann zur wissenschaftlichen Abhandlung, gleich noch was Entspannsames hinterher - das nächste Hörbuch (nein, das habe ich nicht in einem Tag gehört, die Rezi zum Letzten hab ich nur zu lange verschleppt):
Reaper Man von (ratet mal;) Terry Pratchett, gelesen von (wie könnte es anders sein) Stephen Briggs

Mir ist durchaus bewusst, dass meine Hörbuchliste für Pratchett-Verweigerer ein wenig langweilig sein muss, aber da kann ich leider nichts dran ändern (ihr könntet euch ja auch mal einen Literaturgeschmack zulegen! *duck*;)). Nichtsdestoweniger ist aber meiner Meinung nach Reaper Man wirklich ein Buch, das nun wirklich kaum noch was mit Fantasy und dafür ganz viel mit ewigen Weiheiten zu tun hat.

Mir persönlich gefällt vor allem die Hintergrundmythologie um Tod und Azrael und der - auch in anderen Büchern durch präsente, aber hier doch irgendwie dominierende - philosophische Tonfall des ganzen Haupthandlungsstrangs, der von der unheimlichen und unheimlich witzigen Geschichte um das Larvenstadium eines Einkaufszentrums wunderbar komplettiert wird.;)

Insagesamt eins von Pratchetts einfallsreichsten und tiefsinnigsten Büchern, das von mir 5von5 Mähdreschern bekommt.
And remember: What can the harvest hope for, if not for the care of the Reaper Man?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails