Publikationen, Projekte, Persönliches

16.09.2010

Coraline

Ich liebe Kinderbücher!
Sie sind spannend und niedlich und manchmal erstaunlich gruselig und weise - und sie sind, wenn man grade Matsch im Kopf hat, ziemlich entspannend zu lesen!;)

Daher meine Lazarett-Lektüre: Coraline von Neil Gaiman

Ich habe den Film zum Buch noch nicht gesehen - ich weiss prinzipiell sollte man immer zuerst den Film sehen, damit man nicht enttäuscht ist, aber was solls;) - aber das Buch war sehr überraschend.
Gaiman ist ja immer leicht bis mittelstark düster angehaucht und gruselig ist das Buch in gewissem Sinne schon, aber trotzdem ist Coraline nicht wirklich erschreckend - Mut ist eben, wenn man Angst hat und trotzdem weitergeht, ich glaube Kinder verstehen das noch viel besser als unsereins!:)

Jetzt muss ich unseren Kindern später nur früh genug Englisch bebringen, damit ich das auch vorlesen kann...;)
Zuerst gibt es aber mal 5 von 5 Murmeln für ein wirklich schönes, düsteres Märchen mit Happy End!
Mal sehen, ob der Film da mithalten kann...

Kommentare:

  1. Heyho :)

    Um dazu kurz Neil Gaiman selbst zu zitieren:
    "It was a story, I learned when people began to read it, that children experienced as an adventure, but which gave adults nightmares. It's the strangest book I've written, it took the longest time to write, and it's the book I'm proudest of."

    Ich finde, das sagt eine ganze Menge über das Buch aus :)


    Viele Grüße,
    Thomas

    AntwortenLöschen
  2. Neil Gaiman sagt oft Dinge übers Schreiben, die sehr sehr wahr sind, macht für mich einen Teil meiner Symphatie für ihn aus!;)
    Für mich hätte das Buch allerdings etwas länger sein dürfen, ich glaube der Film streckt die Geschichte ein wenig und baut etwas mehr auf den "Am Anfang ist noch alles super." Effekt - der kommt ja im Buch gar nicht, das wird ja gleich gruselig.;)
    Ich bin jedenfalls gespannt!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails