Publikationen, Projekte, Persönliches

28.09.2018

Listening to: A Brief History of Time. Oder: Mein Hirn, die Physik & ich

Es gibt Dinge, die ich einfach nicht kann, aber mich immer wieder mal nicht damit abfinden will - Zeichnen for one...;-)
Sciency Things ist auch so ein ein Ding. Mein Hirn will sowas einfach nicht speichern oder irgendwie verarbeiten, ich glaube wenn es zu meiner Schulzeit sowas wie Diskalkulie schon gegeben hätte, wäre ich ganz vorne in der Fördergruppe dabei gewesen.^^
Mathe, Physik, Chemie und alles was dazu gehört sind daher für mich böhmische Dörfer, es ist nicht so, dass es mich nicht interessiert - wer die Über Mich Seite aufmerksam gelesen hat, wird wissen, dass "interessiert micht nicht" in meinem Universum höchst selten ist;-) - aber ich verstehe es einfach nicht, egal wie ich es drehe und wende...

Trotzdem gebe ich nicht auf und versuche von den Besten zu lernen - in diesem Fall von Steven Hawking, einem Mann, der nicht nur schlau, sondern auch sehr weise war (nein, das ist nicht dasselbe, trust me) und einen Sinn für Humor hatte, was ihn schonmal von meinen Schul-Physik-Lehrern unterscheidet!
Daher unser Exkurs Thema heute: A Brief History of Time, geschrieben von Steven Hawking und gelesen von John Sackville.

Was there a beginning of time? Could time run backwards? Is the universe infinite, or does it have boundaries? These are just some of the questions considered in an internationally acclaimed masterpiece by one of the world's greatest thinkers.
It begins by reviewing the great theories of the cosmos, from Newton to Einstein, before delving into the secrets which still lie at the heart of space and time, from the big bang to black holes, via spiral galaxies and string theory.
To this day A Brief History of Time remains a staple of the scientific canon, and its succinct and clear language continues to introduce millions to the universe and its wonders.


Also, um das gleich mal vorweg zu sagen: Ich habe das Hörbuch inzwischen schon 3x gehört, zum einen weil es ganz unterhaltsam ist, aber zum anderen auch, weil ich spätestens bei der String Theorie nur noch Bahnhof verstehe und mich damit zuerst wie schon erwähnt, nicht abfinden wollte....
Tatsächlich war ich also nicht in der Lage dem wissenschaftlichen Inhalt zu folgen,  habe mich abertrotzdem nicht gelangweilt, das ist ja auch schonmal eine Leistung, no?;-)

Ich habe noch ein Video von Prof. Kaku zur 4-Forces-Theory gefunden, das sich mir (vielleicht wegen der bunten Bildchen, ich brauch das wirklich im Kindergarten-Format^^) ein wenig mehr erschließt, aber spätestens bei der String Theorie bin ich da auch raus - es ist aber wirklich sehenswert, wenn ihr mal in der Mittagspause Langeweile habt:


Das Video beschäftigt sich mehr mit "Wo bestimmt Physik unseren Alltag", was ich eine interessantere Frage finde, als die "Wo passt Gott in das Universum?" Überlegung, die bei Hawking erstaunlich oft vorkommt (und die mich nicht wirklich interessiert, ymmv), aber beide Herren sind sehr klug und wissen von was sie reden.
Dass ich zu untalentiert bin, ihnen dabei zu folgen, ist ja nicht ihre Schuld.;-)

Wer sich also im Urlaub noch weiterbilden will, ist hier auf jeden Fall richtig und das ist dann doch trotz subjektivem Monotheismus-Abzug 4 von 5 Teilchenbeschleuniger wert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails