Publikationen, Projekte, Persönliches

26.04.2021

Listening to: Dracula. Oder auch: The Power of Friendship

Müssen wir schon wieder darüber sprechen, dass Briefromane im Allgemeinen und Dracula im Speziellen großartig sind? Wirklich? Schon wieder? Nachdem wir grade erst eine ganze Podcast Folge quasi dazu hatten? Japp, ich finde schon! 

Ich habe ja Anfang des Jahres schon genug gefangirlt über die Audible exclusive Edition von Solaris und als ich jetzt eine schnelle Möglichkeit brauchte meine Erinnerungen an das Buch fr den Podcast aufzufrischen, dachte ich, ein All-Cast-Hörbuch von Dracula kann eigentlich nur mindestens genauso abliefern. Und was soll ich sagen? Manchmal bin ich gar nicht so dumm! ;-)

Lasst euch das einfach mal auf der Zunge zergehen, ich komm dann gleich wieder rein:

Followers of the popular vampire literary and film interpretations of recent years might be blasé about another performance of the exquisitely written novel that started it all. But listening to this full-cast performance turns out to be remarkably suspenseful and chilling. The superlative cast lends this powerful production the diversity that is required by the structure of the novel, which includes journal entries and letters. Each actor employs various accents, infusing into the characters vibrant emphasis, urgency, and dread. The famed vampire Count Dracula leaves a swath of exsanguinated bodies in his wake as he attempts to relocate from Transylvania to England in 1897, stalked by the brave Van Helsing.

This production of Dracula is presented by what is possibly the best assemblage of narrating talent ever for one audiobook: Emmy Award nominees Alan Cumming and Tim Curry plus an all-star cast of Audie award-winners Simon Vance (The Millenium Trilogy), Katherine Kellgren (Pride and Prejudice and Zombies), Susan Duerden (The Tiger’s Wife), John Lee (Supergods) and customer favorites Graeme Malcolm (Skippy Dies), Steven Crossley (The Oxford Time Travel series), Simon Prebble (The Baroque Cycle), James Adams (Letters to a Young Contrarian), Nicola Barber (The Rose Garden), Victor Villar-Hauser (Fun Inc.), and Marc Vietor (1Q84). These stellar narrators have been cast as follows:

Alan Cumming as Dr. Seward
Simon Vance as Jonathan Harker
Katy Kellgren as Mina Murray/Harker
Susan Duerden as Lucy Westenra
Tim Curry as Van Helsing
Graeme Malcolm as Dailygraph correspondent
Steven Crossley as Zookeeper’s account and reporter
Simon Prebble as Varna
James Adams as Patrick Hennessey
Nicola Barber as Sister Agatha
Victor Villar-Hauser as Arthur Holmwood
Marc Vietor as Quincey Morris
John Lee as Introductory paragraph, various letters

Alles klar soweit? ;-) Dann gehen wir mal zur Review über!

1. Buch vs. Film

Man (aka ich) hat ja mit Adaptionen immer so das Problem, dass man oft lieber mag, was man zuerst wahrgenommen hat. Aber bei Dracula kann ich einfach mal sagen, ich finde die meisten Filme ganz gut, aber das Buch (das ich tatsächlich erst im Studium gelesen habe) ist auf eine andere Weise gruselig.

Wir haben ja letztlich erst darüber gesprochen, dass Buch und Film andere Sprachen sprechen und vielleicht hätte man keinen guten Film machen können, in dem der "Bösewicht" so lange nur eine sehr nebulöse Präsenz bleibt und am Ende eigentlich auch nicht wirklich dramatisch besiegt wird. Aber für das Buch funktioniert das hervorragend - finde ich zumindest, ymmv.

2. The Feel-Good Vibes

Das Einzige, das einen vielleicht an der Hörbuch Produktion ein wenig irritieren kann, ist, dass Tim Curry sehr groß auf dem Cover steht, aber er liest eben die Passagen von Van Helsing und die sind nicht besonders präsent im Buch (zum Ende hin wird es besser;-). Das macht aber nichts, denn eigentlich alle Sprecher:innen machen einen hervorragenden Job und es ist immer wieder einfach schön wie lieb sich alle die ganze Zeit haben. Wer möchte nicht ab und zu hören, dass die Macht der Freundschaft das Böse besiegt, hm?

Ja ich weiß, es gibt unendliche viele "Fortsetzungen", die uns erzählen wollen, dass am Ende alle geschieden oder Alkoholiker oder sonstwas sind, aber ich weigere mich das zur Kenntnis zu nehmen. Das ist alles Fanfiction und jeder darf seinen Headcanon gestalten, aber ich möchte an das Happy End glauben, ok?! ;-)

Mir hat besonders Mina sehr viel Spaß gemacht beim Zuhören, die in den Filmen zu oft zu sehr auf Draculas Stalker-Objekt reduziert wird und hier in ihren Passagen einfach mal die Heldin raushängen lässt, die sie einfach ist.

5 von 5 Sargnägel sollten daher auch niemanden überraschen. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank!