Publikationen, Projekte, Persönliches

12.07.2019

Origami für Zwischendurch: Lesezeichen

Es ist eine Art Ewige Wahrheit, dass Menschen, die gerne lesen, meistens auch Lesezeichen mögen. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber ich bin keine!;-)

Ich habe einen ganzen Stapel mit Postkarten, Eintrittskarten, Erinnerungsstücken (sogar eine Magic Karte, die allereinzige, die ich besitze;-) und "echten" Lesezeichen, die mir beim Lesen behilflich sind und ich verschenke auch einfach gerne Lesezeichen, wenn ich Bücher verschenke.

Kleine selbstgemachte Origami-Lesezeichen sind also quasi die perfekte "Beilage", um ein Buchgeschenk ein wenig persönlicher zu machen, also hier eine quasi Narrensichere Anleitung! :-)



Wie oben im Video zu sehen, braucht man für das Grundprinzip eigentlich nur ein quadratisches Stück Papier, aber für unsere Zwecke brauchen wir noch zusätzlich ein hübsches Garn oder dünnes Band (der Fantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt, wenn euch Spitze oder Samt oder Geschenkband besser gefällt, nur zu!) und einen Locher.



Ich hatte zufällig noch zwei kleine Quasten im Nähkasten, das ist ein wenig aufwendiger als einfach nur eine Schnur zur Schlaufe zu knoten, aber wer das gerne möchte, kann solche Quasten auch extrem einfach selber machen.

Dann müssen wir nur noch nach Anleitung einen Stern falten und die Spitzen einmal zusätzlich einschlagen - das ist nicht zwingend notwendig, aber ich finde zu große Lesezeichen lästig und so ein schönes 3D Effekt Quadrat hat doch was, no?

An einer beliebigen Stelle (am besten irgendwo mittig, but maybe that's just me...;-) stanzen wir dann mit dem Locher ein Loch for und befestigen unser Band oder unsere Quaste. Schon fertig!


Der 3D Effekt wird sich etwas abnutzen, sobald das Lesezeichen etwas länger inGebrauch ist, aber ansonsten fällt mir kein schnelleres und einfacheres Mittel ein wirklich praktische "Geschenkabhänger" zu basteln.;-)

Viel Spaß damit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails