Publikationen, Projekte, Persönliches

05.03.2021

Die neue Elysion-Karte. Oder auch: Entdeckung als Worldbuilding

Ich habe ja zuletzt ein wenig Rundumschlag betrieben was das Thema Worldbuilding angeht, aber einen letzten kleinen Post habe noch, nur für den Fall, dass man sich nicht die ganze Podcast-Folge, oder mein weitschweifiges Video antun will und zwar zur neuen Karte für das neue Elysion!

I know, ich habe beim letzten Mal schon extrem damit genervt, wie begeistert ich war diese Karte auf die Reihe bekommen zu haben... Aber wer sich doch das Video angeschaut hat, wird da gesehen haben können, dass ich zu Recht ein bisschen stolz darauf bin, dass die digitale Version dieser Karte zumindest schon um Klassen besser aussieht, als die Grundschul-Wasserfarben-Zeichnung, mit der irgendwann alles angefangen hat!

Für Elysion 2 stellte sich mir jetzt die Frage wie ich diese Karte erweitern könnte, um die neuen Orte, Völker und Regionen abzubilden, denen wir so begegnen - kleiner Pro-Tipp fürs Worldbuilding an der Stelle: Je weniger man sich in der Fortsetzung an bekannten Orten aufhält, desto unwahrscheinlicher ist es, dass man sich selber widerspricht, weil man es immer noch nicht geschafft hat eine Art von Index anzulegen...nur so eine Idee...*husthust*

Also habe ich die Karte erweitert und da ich gerade auch den ersten Band Elysion überarbeite, wäre es ja ein leichtes gewesen diese überarbeitete Version auch dort unterzubringen - Selfpublishertum muss ja auch seine Vorteile haben ;-) - aber ich habe mich dann dagegen entschieden. Warum? Weil das Element der Entdeckung eine recht große Rolle in der Geschiche spielt.

Wer also den ersten Band aufschlägt, wird zunächst nur sehen, was die PoV Charaktere über die Welt wissen - und um zweiten Band wird sich dieses Wissen erweitert haben und damit auch die Karte.

Und sollte es noch einen dritten Band geben, wird die Karte wieder erweitert werden, denn mur gefällt das Thema Entdeckung (was übrigens explizit nicht Kolonialisierung heißt, Eroberungsfantasy gibt es schon genug) viel zu gut, um mich jetzt noch umzuentscheiden. ;-) 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank!