Publikationen, Projekte, Persönliches

16.08.2010

Zoooooommm Gelsenkirchen

Was macht wohl einen langweiligen Zoo zum Zoom (sprich: Sssuuuuhhhhmmm) Erlebnis?
Ganz einfach: Steht draussen auf dem Schild!;)

Nein mal im Ernst, ich bin - bzw. wir sind - ja beigesterte Zoobesucher und haben sogar schon ein paar ausserlokale Zoos auf unserer Liste abgehakt (Berlin, Paris, Nürnberg...to be continued!;). Aber wenn man mit dem "normalen" Zoo mit Gittern und Gehegen nicht soviel anfangen kann, sollte man wirklich mal den Zooooom in Gelsenkirchen ausprobieren. Meiner Meinung nach einer der innovativsten Zoos in Europa.

Was macht denn nun wirklich den Zoo zum Zoom? Zunächst einmal ein Konzept. 2km Luftlinie von Schalke und Veltins sind die Gehege nicht willkürlich, oder Platzsparend angeordnet, statt dessen gibt es 3 Roundreiserouten zu den übergreifenden Themen "Alaska", "Afrika" und "Asien". Diesem Konzept wurde u.A. auch die Tierauswahl untergeordnet, so dass man bestimmt mehr Viefalt in anderen Tierparks finden kann - langweilen muss man sich allerdings nicht, so ca. 1,5-2Std sollte man für jede der 3 Touren schon rechnen.
Ausserdem neu im Zooom Faktor: Barrierefreie Gehege
Das soll heißen, dass man ohne Gitter arbeitet und die Gehegeumzäunungen aus Kunstfelsen, Hütten oder Wassergräben gestaltet sind - so soll man zum einen einen ungetrübteren Blick auf die Tierwelt bekommen, zum anderen aber auch näher an die Tiere herankönnen - funktioniert wie man sieht, der Affe ist ohne Zoom fotografiert!:)

Bei aller Einsehbarkeit sind die Gehege aber auch weiiitläufig und in Punkto Deko und Begrenzungsgimmiks haben sich die Bauherren doch Einiges einfallen lassen: einen 4Meter Wasserfall für die Kodiak Bären (ohne wild lebende Lachse allerdings;), Savanne mit Aussicht, oder eine "Rangerhütte", deren Fenster direkt in das Wolfsgehege blicken. Wer immer schon mal wissen wollte, wie es sich anfühlt, wenn unter dem Fenster deiner Hütte ein Rudel kanadischer Wölfe vorbeischleicht, kann das so mal miterleben, ohne dafür gleich nach Kanada fahren zu müssen!;)

Insgesamt lohnt sich der ziemlich teure Eintritt (16,80€) schon, allerdings merkt man sehr, dass die Alaska Welt die erste fertige Route war - mehr liebevolle Details, schönere Vegetation, spektakulärere Ideen (wie den Seehund Tunnel). Afrika und vor allem die neue Asien Welt machen immer noch einen leicht unfertigen Eindruck, aber wenn man sich mit dem Besuch bis zum nächsten Sommer Zeit lässt, sollte auch das schon besser geworden sein!:)

Und was das Beste ist: Im Hauptbahnhof Gelsenkirchen kann man danach auch noch wunderbar Proviant für die Heimreise abgreifen!!!;D

Mehr Fotos, Tiere und Sensationen, gibt es hier!
Kommentar veröffentlichen

Related Topics

Related Posts with Thumbnails