Publikationen, Projekte, Persönliches

18.11.2010

Gut geklaut ist halb gekocht;)

Ich gebe es ja offen zu, manchmal lese ich tatsächlich Kochrezepte - nicht oft, aber es kommt vor!
Meistens läuft diese Lektüre allerdings darauf hinaus, dass mir die Zutatenliste zu lang, oder die Arbeitsanweisungen zu kompliziert sind - ich esse zwar gerne gut, aber wenn ich abends Hunger habe, dann brauche ich ein einfaches, schnelles Abendessen.;)

Das Kartoffel-Rezept habe ich von der Lebens-Listen-Kocherin übernommen - mit leichten Änderungen:

Ofenkartoffeln Sonntagsche Art
Das Konzept von 2x gebackenen Kartoffeln ist an sich sehr angenehm, es dauert zwar lange, aber man muss nicht viel tun.;)
Für unsere Variante brauchten wir (für 2Personen/2Tage):
6-8 Kartoffeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Becher Creme Fraiche
300-400g Speckwürfel
1 Tüte Raspelkäse
Öl, Salz, Pfeffer, Knoblauch

Die Kartoffeln laut Anweisung in Öl wenden und 45Min auf einem Backblech bei 200Grad angaren (bei vorgeheiztem Backofen wird es wohl schneller gehen, da würde ich mal von 30Min ausgehen). Währenddessen die Speckwürfel kross braten (super crispy, almost burnt - Der Agent Cooper Style;) und mit Creme Fraiche, Frühlingszwiebeln und Gewürzen verrühren.
Die Kartoffeln in eine Auflaufform umbetten und mit einer Gabel zwiespalten - dann mit dem Raspelkäse überbacken, frei nach dem Motto "Zuviel Käse? Ich steh' nicht auf Sarkamus."!;)
Das Ganze dann 15Min goldbraun backen und mit der leckeren Sour Cream auf einem Teller anrichten.

Dazu wahlweise Salat, oder Fleisch reichen!;)
Bon Appetit!
Kommentar veröffentlichen

Related Topics

Related Posts with Thumbnails