Publikationen, Projekte, Persönliches

26.02.2011

Die Gefahren der Ehe

Wie ich letztlich glaube ich schon mal erwähnte, hat es tatsächlich seine guten Seiten mehrere Bücher zu einem Thema zu lesen - zumindest, wenn sie sich mit verschiedenen Aspekten beschäftigen.
Daher konnte ich - aus vielleicht verständlichen Gründen - an diesem kleinen Büchlein hier unmöglich vorbei gehen:
Die Gefahren der Ehe. Elisabeth von England und Maria Stuart. von Anka Muhlstein


Schon alleine diesen Titel muss man doch einfach lieben, oder?;)
Neben dem originellen Ansatz, bekommt man für sein Geld allerdings auch eine recht solide historische Darstellung geliefert, die sich wohltuend wenig einer Seite der Geschichte verschreibt. Denn wie so oft im Leben muss man sich bei den beiden dargestellten Damen an irgendeinem persönlichen Punkt für ein Team entscheiden - und ein Buch, dass das eigentlich nicht tut, aber erklärt, warum man es eigentlich zu tun gedrängt ist, hat einen guten Job gemacht!;)

Ein bißchen feministische Analyse - die sich aber jeder Polemik zum Glück verschließt - ein bißchen europäische Hintergrundgeschichte, ein bißchen Doppelbiographie und ein bißchen Meinungsforschung der Autorin ergiebt alles in allem eine brauchbare Bett- oder Urlaubslektüre mit Weiterbildungsfaktor.
Ein paar mehr Details wären mir ganz lieb gewesen - auch wenn sie natürlich die Urlaubstauglichkeit wieder vermindert hätten;) - und daher vergebe ich voller Überzeugung 4,5 von 5 Keuschheitsgürteln!;)
Kommentar veröffentlichen

Related Topics

Related Posts with Thumbnails