Publikationen, Projekte, Persönliches

15.05.2010

Iron Man 2

Manchmal finde ich es sehr schwer im Kino nicht unangenehm aufzufallen...
Ich kommentiere Filme gern, ich lache zu laut und manchmal möchte ich auch spontan applaudieren, wenn mir eine Punchline gefällt - achso ja, und wenn Dinge wie Highway to Hell oder Another One Bites The Dust zum Soundtrack gehören, würde ich gerne besser in der Lage sein ruhig sitzen zu bleiben. Obwohl es sehr subtile Arten von Headbanging gibt, wie ich seit gestern weiß.;)

Um die Spannungskurve gleich mal zu asphaltieren, Iron Man 2 hat mir sehr viel Spaß gemacht!
Ich bin nur leicht verzweifelt, weil jetzt schon insegesamt 3 Filme sich um mein Best 2010 streiten, wobei Robert Downey Jr. in zweien die Hauptrolle spielt (was die Entscheidungsfindung nicht leichter macht;), und es ist nichtmal Juni...

Normalerweise bin ich ja allerdings kein Fan von Superhelden Filmen. Geheime Identitäten Schmuh geht mir auf die Nerven, dieses ganze Ohhhhh die Verantwortung, Ahhhh ich bin zu gefährlich für die Frau, die ich haben will, Ihhhhhh warum ich, Uhhhh muss Menschheit retten, weil Menschheit super blabla kann ich nicht lange ertragen. Superhelden sind - in meiner zugegeben limitierten Erfahrung - entweder Looser (Spiderman) oder Psychokrüppel (Batman), oder einfach nur so karieserregend gute Menschen (Superman), dass mir die Bösewichte schon alleine deswegen symphatisch werden.
Filme, in denen diese Geheimidentitäts-Chose wegfällt, haben daher bei mir schon eher eine Chance - X-Men beispielsweise mochte ich, auch wenn mir die Allegorien (Mutanten=Juden=Schwule=Jede andere Minderheit, die wir unterdrücken oder heilen wollen) manchmal ein wenig zu plump waren. Fantastic 4 war leider unglaublich flach und belanglos, das kann der Wegfall meiner liebsten Ego-Probleme halt eben auch bedeuten.;)

Aber Iron Man mag ich einfach gern. Robert Downey Jr. hat in seiner versoffenen, völlig narzisitisch-egozentrischen, sozial unfähigen Arschloch Interpretation nicht mehr viel mit dem Zeichtrick Helden zu tun, an den ich mich erinnere, aber ich habe ein großes Herz für Antihelden und Charaktere, die einfach mal richtig auf die Kacke hauen, nur weil sie es können. Das würde ich auch tun, wenn ich Superkräfte hätte, wozu bei allen Teufeln, hat man sie sonst?!?!;)

Der erste Teil war daher wie ein frischer Luftzug in meinen verstaubten Superhelden-Klischee Schubladen. Der zweite Teil erfindet sich nicht neu, hat aber einen besseren Bösewicht (ich persönlich finde Mickey Rouge sollte seine Schönheitschirurgen bis in den 7. Kreis der Hölle verklagen, aber in dem Film passt dieser Look sogar irgendwie^^) und ein paar neue Probleme, mit denen sich die Charaktere beschäftigen können - und ausserdem gibt es die Iron Man Playboy Bunny Dancecrew, Scarlett Johanson macht unerwartet viel Spaß als X-Men-Lederanzug-Hitgirl (auch wenn ihre Haare ein seltsames Eigenleben führen und sich automatisch aufriffeln, sobald sie im Hitgirl Modus ist...trotzdem sexy, wenn man drauf steht;), nur ca. 1,5 schlechte Sexwitze, Insiederwitze für Comic-Fans (mir erklärt von meinem Göttergatten, aber trotzdem schön;) und einen geilen Soundtrack.
Roboter verprügeln sich, Gwyneth Paltrow ist possierlich, die Sciene Fiction Computer Gadjets sind bösartig cool und viele Dinge explodieren, das es eine wahre Freude ist - was will man mehr?;)

Von mir gibt es mit Sicherheit 4,5 von 5 Paladium Kernen!
(0,5 Punkte Abzug für schlechte Penis Witze, den leicht klischeehaften Vaterkomplex und die Selbststylende Frisur scheinen mir angemessen;)
Vielleicht brauche ich auch einfach für den nächsten Film ein Kino für private Vorstellungen, das wär ziemlich cool...

1 Kommentar:

  1. Ich falle auch immer negativ im Kino auf-besonders da ich alles immer verarschen muss.

    Wie ich in Avatar war haben sich voll oft die Leute zu mir umgedreht, weil ich zum Beispiel "Im Blue" gesungen habe ^^

    Und von meinem Besuch in Wolverine will ich erst garnicht anfangen...

    Bis dann, AAA

    AntwortenLöschen

Vielen Dank!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails