Publikationen, Projekte, Persönliches

02.05.2010

k.u.k. Dinner

Siehe da, ein bisschen Zeit und Lust zum Bloggen bleibt tatsächlich noch und weil wir gestern gerade über Familienessen sprachen, bringe ich euch mal unser letztes Weihnachtsessen:
Österreich-Ungarn auf einem Menüplan wiedervereint!;)

Vorspeise: Gefüllte Pfannkuchen mit Pilzsoße
Für ca. 4-6
Für den Teig:
250 g Mehl, 3 Ei(er), 250 ml Milch und 250 ml Wasser verquirlen und dünne Pfannkuchen daraus backen (für einen Tipp, wie man das macht, empfehle ich Mama fragen, oder chefkoch in der Linkliste;).

Für die Füllung:
500 g gem. Hackfleisch, 200 g Speck, 2 große Zwiebel(n) und nach Belieben Knoblauch würfeln und scharf anbraten (für die Röstaromen;), mit Salz und Pfeffer würzen und dann jeweils 1-2große Löffel Füllung in einem Pfannkuchen einwickeln.

Für die Sauce:
500 g Champignons in ca. 3 EL Öl (Olivenöl) anbraten, mit 300 ml süßer Sahne ablöschen und mit 1,5 EL Mehl abbinden. Ganz viel Petersilie, Paprikapulver Salz und Pfeffer dazu (evt. ein Schöppchen Weißwein) und über den Pfannkuchen verteilen.
Lecker! Schmeckt bestimmt auch als Hauptgericht!:)

Hauptgericht: Gluasch (was sonst?;) mit Knödeln und Kartoffeln (wahlweise)
Wie man Knödel macht, lasse ich mal weg, denn unsere kamen aus dem Kochbeutel, das Gulasch alleine hat schon lange genug gedauert.;)
Für ca. 4-6 Personen
500 g Gulasch vom Rind mit 2 Zwiebel(n) und 5 Knoblauchzehe(n) anbraten. 100 g Tomatenmark dazugeben und mit 1 TL Gemüsebrühe ablöschen. Mit Paprikapulver (massig!), Pfeffer, Majoran und Salz würzen. und dann mit ca. 1/4 Liter Rotwein aufgießen. Mindestens (!!!) 2 Stunden leise köcheln lassen und zwischen durch immer wieder umrühren.
Nach Ablauf der Kochzeit nochmal einen Schuss Rotwein dazu und dann die Soße mit Mehl abbinden.
Dauert ewig, schmeckt aber sehr gut! Kann man übrigens auch Nudeln zu essen!;)

Nachspeise: Kaiserschmarren (war irgendwie auch klar, oder?;)
2 TL Zucker und 6 Eigelb schaumig rühren. (Das Eiweiß separat steif schlagen). 250 ml Milch und 200 g Mehl dazu, 2 Pkt. Vanillezucker, das steife Eiweiß und Rosinen nach Belieben unterrühren.

In der Pfanne mit Pfannkuchen anfangen und wenn die Masse ein wenig gestockt ist, 2 Pfannenwender ansetzen und die handlichen, kleinen Stückchen produzieren.;) Wenns fertig ist, soviel Puderzucker drüber, wie man vor sich selbst und seiner Umwelt verantworten kann!;)
Guten Hunger!:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails