Publikationen, Projekte, Persönliches

31.12.2018

Berühmte letzte Worte 2018


Soooo da wären wir und warten darauf, dass der Ladebalken für 2019 endlich voll ist. Sehen wir mal was sich da so zusammenfassen lässt!

Vorherrschendes Gefühl für 2019?
Offen für alles. 2018 war alles in allem sehr zufriedenstellend, man kann also gespannt sein, was da noch kommt!

2018 zum ersten Mal getan?
Hmmm also ich habe ziemlich viele Dinge zum ersten Mal gemacht, das mit dem Podcast ist ja inzwischen Old News, dann gab's noch jede Menge Gartenarbeit und das eine oder andere Handwerkprojekt...aber ich glaube, das auf jeden Fall Wichtigste, das ich in diesem Jahr getan habe, war über meine kreative Nachlassverwaltung nachzudenken.

2018 nach langer Zeit wieder getan?
Haha, in den Rosenfriedhof reingelesen für die Neuauflage und zum etlichsten Mal die Frage beantwortet: Sollte das wirklich veröffentlicht bleiben?
Ich gebe zu, diese Frage hat zum großen Teil damit zu tun, dass 'man' in der 'Community' gerne mal der Meinung ist, dass Dinge aus Teenagertagen nicht veröffentlicht gehören (wir werden in der etc Jubiläumsfolge noch darüber sprechen) - aber ich stelle jedes Mal auf's neue fest, dass es nur eine wahre Regel im kreativen Arbeiten gibt: Es kommt darauf an.
In diesem Fall finde ich jedes Mal, wenn ich denke 'Hmm vielleicht sollte die alte Dame mal in Würde abtreten', dass ich doch immer wieder Dinge finde, die mir auch heute noch gefallen. Ja, ich finde es teilweise lustig wie blutrünstig die Story teilweise ist und kann heute ein wenig besser nachvollziehen, warum manche 'Erwachsene' mich damals etwas merkwürdig angekukt haben, aber es gibt viel zu wenig "romantische" Geschichten, in denen es um funktionierende Beziehungen geht und die vergewaltigenden Arschlöcher die Bösen sind. Traurig aber wahr.

2018 leider nicht getan?
Urlaub gemacht. Also schon Urlaub in dem Sinne, als dass ich offensichtlich ein paar Wochen frei hatte - Gartenarbeit macht man nicht so nebenberuflich in dem Ausmaß;-) - aber leider hatten wir keinen überlappenden Urlaub dieses Jahr, wenn man von ein paar versprengten Tagen hier und dort absieht und daher war das mit den "ein paar Tage mal raus aus der Stadt und dem Trott" dieses Jahr leider nicht drin...

(Un)wort des Jahres?
'Woke'. Nicht weil ich prinzipiell dagegen bin was es meint, aber weil es mal wieder hauptsächlich von Idioten benutzt wird, um ihre "ich bin ein besserer Mensch als du" Arroganz hervorzukehren, oder um völlig nebensächliche Wortklauberei zu betreieben, wenn es eigentlich um wichtige Grundsatzdiskussionen gehen sollte.

Allgemeinzustand?
Hmm ausnahmsweise habe ich da mal nicht so viel zu erzählen. Ich bin weiterhin im Club der "Menschen, die aus völlig unerfindlichen Gründen unheimlich Kopfweh haben" und habe daher weiterhin sehr viel Verständnis für den OhGod of Hangovers, aber das ist ja nun Jammern auf hohem Niveau.

Urlaub und Partys?
Hmm naja das mit dem Urlaub beantwortet sich ja schon von selbst, aber unser Halloween-Programm dieses Jahr war ziemlich zufriedenstellend!;-)

Haare länger oder kürzer?
Also wie man unschwer erkennt, war die Halloween Frisur auch dieses Jahr aus dem Karton und auch dieses Jahr wieder ein Experiment - ich denke, wenn es sich mal ergeben sollte, könnte ich an dem Kurzhaarschnitt duchaus auch Gefallen finden (und er ist zumindest realistischer, als die Karottenrote Mähne, wenn man die Ausgangslage bedenkt...;-). Aber bis dahin sehe ich halt immer noch so aus wie immer. Semper Eadem und so.;-)

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
Keins von Beidem glaube ich, aber durch einen beruflichen Abstecher nach Amsterdam im November, konnte ich immerhin feststellen, dass ich mich im Dunkeln immer weniger orientieren kann.^^ Sogar wenn ich eigentlich nur 3 Straßen weit geradeausgehen muss und das auf dem Hinweg schon geklappt hat, ist es auf dem Rückweg dunkel, muss ich froh sein, wenn außer mir noch jemand keinen Bock auf Nachtclubs und ein GPS auf dem Handy hat...gut zu wissen immerhin...

Mehr Kohle oder weniger?
Da kein Urlaub angesagt war, müsste man eigentlich davon ausgehen, dass mehr Kohle übrig war, aber wer das glaubt, hat noch nie am eigenen Geldbeutel ausprobiert was Gartenkram kostet...;-)
Aber der Urlaub auf Balkonien will ja auch genossen sein.



Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Siehe oben. Das einzig leicht Frustrierende daran ist, dass man unglaublich viel Geld für Pflanzen ausgeben kann - und dann überleben sie die "Dürre" und den "Winter" nicht...aber naja, ein bißchen Zen ist vermutlich immer eine gute Idee...

Mehr bewegt oder weniger?
Ein bißchen mehr, aber arg Ausbaufähig. Immerhin habe ich's schonmal geschafft mich wieder 3-4x die Woche zu 30-45Min Training aufzuraffen (nein,Gassi gehen ist da nicht mitgezählt;-P), aber meistens wars dann doch "nur" Yoga. Ein bißchen Gewichte und Muskeltraining muss dringend wieder sein, ist zufällig jetzt ein "Vorsatz" fürs neue Jahr, aber auch nur weil der Urlaub zufällig bis Januar geht.;-)

Film des Jahres?
Ich habe ja die (vielleicht unpopuläre) Meinung, dass Guardians 2 besser war, als Teil 1, aber mein Film des Jahres 2018 - in dem ich seeehr viele Filme gesehen habe, die ich nicht sehen wollte und auch nicht toll fand, wie ich leider sagen muss... - ist ganz klar Jumanji. Keine Konkurrenz, einfach nur großartig!

Buch des Jahres?
Ich fürchte, da muss ich dieses Jahr wieder mal ein Sachbuch küren und zwar Just My Type, auch wenn es sonst niemand versteht, ich habe eine langwirige Obsession bzgl. Schriftarten und Grafikdesign aus diesem Buch davongetragen, die ich als sehr interessant und zufriedenstellend empfinde!;-)
Überhaupt war 2018 ein gutes Jahr für begeisternde Sachbücher, daher geht mein Hörbuch 2018 auch sehr vorhersehbar an Mythos und Stephen Fry. Who'd have thought?;-)

Erkenntnis des Jahres?
Man kann nicht alles gleichzeitig machen. Wirklich nicht. (unveränderte Übernahme aus dem letzten Jahr, aber mein Zensor hat das immer noch nicht verstanden.^^)

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Hmmm ich will mal nicht Spoilern, denn ein Geschenk, das dieses Jahr auch mein Highlight war, bekommt noch einen eigenen Post, sobald ich eine kleine Um-Dekorier-Aktion durchgeführt habe. Aber ich habe seeeehr viele lustige, bunte Weihnachtssocken verschenkt in diesem Jahr und es hat sich nicht ein Beschenkter beschwert. Entweder sind lustige Weihnachtssocken also vom Kitschfaktor sonstiger Sockengeschenke ausgenommen, oooder....oder meine Freunde und Familie sind einfach nur zu nett, um sich was anmerken zu lassen...;-)

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
See for yourselves!
Außerdem habe ich noch einen Gutschein für Körperkunst herumliegen - vielleicht wird da ja nächstes Jahr mal was draus, wenn nicht mehr so viele Blumen gekauft werden müssen.;-)

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Wenn du mal bei irgendeiner Castingshow was gewinnst, würde ich bestimmt auch vor Freude das Gesicht verzerren." #relationshipgoals ...;-)

Die größte Enttäuschung?
Der häusliche Friede im Haustierzoo hat sich noch nicht wieder herstellen lassen. (Unveränderte Übernahme aus dem letzten Jahr. Unsere Katzen sind wirklich nachtragend und seit der Kater auch noch Hausarrest hat...*sfz*)

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Hmmm...klingt vermutlich nach ziemlich viel Selbstbeweihräucherung, aber ich gehe mit dem neuen Cover für die B(r)uchstücke. Es ist einfach mit Abstand mein Liebling!

Vorsatz fürs neue Jahr?
Ein bißchen mehr Zen und dann wird das schon.;-)

2018 war mit einem Wort?
Anstrengend aber sehr zufriedenstellend!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails